Lasertherapie bei Krampfadern oder Behandlung von Krampfadern mit einem Laser, um den Preis der Operation zu entfernen

Gründe

Die moderne Medizin und Pharmakologie bietet ein breites Spektrum an Methoden und Werkzeugen zur Behandlung von Krampfadern - eine Erkrankung, bei der die Wände der Blutgefäße dünner werden, sich deformieren und ihre Elastizität verlieren. Venen und Laserbehandlung ihrer Krankheiten sind ein ernstes Problem.

Eine der führenden Positionen auf der rechten Seite ist die Laserkoagulation - eine spezielle Methode, die sich durch ein minimales Verletzungsrisiko und ein relativ schnelles Ergebnis auszeichnet.

In diesem Artikel sprechen wir über das Thema: Krampfadern, Laserbehandlung. Und auch, wie viel kostet die Operation der Laser-Krampfadern?

Varikose: Laserbehandlung

Der volle Name der Laservikose-Venenbehandlungsmethode ist die endovasale Laserkoagulation der Venen. Dieses Verfahren basiert auf den Auswirkungen der thermischen Laserenergie, wodurch Sie den Rückfluss der Blutströmung effektiv beseitigen können.

Sehr oft lautet die Frage dieser Art: „Besitze ich Krampfadern - Laser oder Operation?“. Gegenüber herkömmlichen chirurgischen Eingriffen hat es unbestreitbare Vorteile - insbesondere die minimale Anzahl der vorgenommenen Einschnitte sowie der kurze Aufenthalt des Patienten im Krankenhaus.

Betrachten wir genauer die Behandlung von Krampfadern mit einem Laser. Was ist das? Das Laserkoagulationsverfahren dauert im Durchschnitt nicht mehr als 45 bis 60 Minuten und besteht aus zwei aufeinander folgenden Stufen.

  1. In der ersten Stufe wirkt der Laserstrahl auf ein Blutgefäß unter der Haut, in dem die Klappenaktivität beeinträchtigt ist, wodurch der normale Blutfluss gestört wird.
  2. Im zweiten Stadium werden die von Krampfadern betroffenen arteriellen Gefäße behandelt.

Dieses Verfahren wird in der zweiten oder dritten Stufe der Krampfadern empfohlen. Es ist für jeden Körperteil geeignet, wird aber meistens im Fußbereich ausgeführt.

Ein qualifizierter Arzt-Phlebologe schreibt nach der Untersuchung die Laserbehandlung von Krampfadern vor, die eine Reihe von biochemischen Analysen umfasst, anhand derer Folgendes ermittelt werden kann:

  • grundlegende Informationen über das Blut des Patienten;
  • Glukosespiegel;
  • Rh-Faktor;
  • Prothrombinindex;
  • Zeitraum der Blutgerinnung.

Wirksamkeit

  1. Das Laserkoagulationsverfahren zeichnet sich durch eine hohe Effizienz aus und bietet viele wichtige Vorteile.
  2. Aufgrund des Fehlens großer Schnitte ist das Verletzungsrisiko hier äußerst gering.
  3. Das Verfahren wird in örtlicher Betäubung durchgeführt, so dass es völlig schmerzlos und fast unmerklich ist.
  4. Die Erholungsphase nach der Operation dauert im Durchschnitt bis zu sieben Tage und erfordert keine Bettruhe.
  5. In 98% der Fälle haben die Patienten eine vollständige Genesung ohne Wiederauftreten einer Varikose.
  6. Der Betrieb ist absolut sicher, da jede Stufe streng kontrolliert wird.
  7. Das richtige Vorgehen bedeutet keine Nebenwirkungen.
  8. Venen und Blutgefäße normalisieren sich schnell und auf der Haut bleiben nicht die geringsten Flecken und Narben.

Weiter im Artikel: Wie wird der Laserbetrieb von Krampfadern durchgeführt und wie hoch ist der Preis dafür?

Phasen der Operation

Es gibt mehrere Hauptindikationen für die Laserkoagulation.

Dazu gehören:

  • eine relativ kleine Anzahl von erweiterten Blutgefäßen;
  • Dilatation des Oberflächengefäßes, höchstens zehn Millimeter;
  • das Vorhandensein von Veränderungen in der trophischen Natur der Beine;
  • Die gleichmäßigste Bewegungsbahn ohne nennenswerte Kurven, die den Aufprall des Lasers behindern können.

Wie kann man Krampfadern mit einem Laser richtig behandeln? Das Anfangsstadium dieses Verfahrens ist die richtige Vorbereitung des Patienten. Zunächst werden alle vom Arzt verordneten notwendigen Untersuchungen durchgeführt. Behandeln Sie dann den Aufprallbereich, indem Sie die vorhandenen Haare mit einem Rasiermesser entfernen.

Danach muss der Arzt unter Ultraschallführung die korrekte Markierung vornehmen und die Unter- und Obergrenzen bestimmen. Zu diesem Zeitpunkt werden alle Bereiche der Gefäße, die entfernt werden müssen, mit maximaler Genauigkeit markiert.

Der Betrieb des Krampfadernlasers wird wie folgt durchgeführt:

  1. Nach dem Pre-Markup wird eine Lokalanästhesie durchgeführt.
  2. Sobald das Anästhetikum wirkt, führt der Arzt eine mikroskopische Punktion der Haut durch und führt den Lichtleiter sanft in das Innere der Haut ein, so dass er sich so nahe wie möglich an der beschädigten Gefäßklappe befindet.
  3. Danach wird der gesamte Raum um das Gefäß mit einer Narkoselösung gefüllt, die gleichzeitig das Gewebe vor starker Hitzeeinwirkung betäubt und schützt.
  4. Dann wird der Faser Energie zugeführt, die das betroffene Gefäß koaguliert.
  5. Nach dem Eingriff wird eine spezielle Bandage auf die behandelte Fläche aufgebracht.
  6. Ein Tag nach der Laserkoagulation führt ein erfahrener Phlebologe einen Duplex-Scan durch, mit dem Sie überprüfen können, wie gut Blutgerinnsel aufgelöst werden.

Jetzt wissen Sie, wie Sie Krampfadern mit einem Laser behandeln. Weiter im Artikel: Laserbehandlung von Krampfadern, Preise.

Wie funktioniert die Laser-Krampfadernoperation, die Antwort im Video:

Behandlung von Krampfadern mit Laser: Preis

Also Krampfadern - Laserchirurgie und der Preis dafür. In Kliniken in Russland variieren die Kosten einer Operation zur Entfernung von Krampfadern mit einem Lasergerät je nach Stadium der Erkrankung.

Wir weisen Sie auf die durchschnittlichen Kosten der Lasertherapie für Krampfadern verschiedener Stadien hin:

  • Stufe 1 - von 21.000 bis 26.000 Rubel;
  • Stufe 2 - von 27.000 bis 34.000 Rubel;
  • Stufe 3 - von 35.000 bis 42.000 Rubel;
  • Stufe 4 - von 43.000 bis 47.000 Rubel.

Rehabilitationsfunktionen

In den meisten Fällen dauert die Rehabilitationsphase nach der Operation der Laserentfernung von Krampfadern an irgendeinem Körperteil nicht mehr als fünf bis sieben Tage. Um die erzielte therapeutische Wirkung sicher zu konsolidieren, müssen alle Empfehlungen des Arztes befolgt werden.

Normalerweise nur eine Stunde nach der Operation kann der Patient nach Hause gehen. Bettruhe ist in diesem Fall nicht erforderlich. Unmittelbar nach der Laserbehandlung wird eine spezielle Kompressionskleidung auf die behandelte Fläche gelegt, wodurch die positive Wirkung verstärkt werden kann.

In der kurzen Zeit nach diesem Eingriff können Patienten die folgenden Empfindungen und Symptome erleben:

  • Schmerzen in dem Bereich, der mit Laser belichtet wurde;
  • kleinere Quetschungen;
  • während der absoluten Extension der Extremität tritt ein Spannungsgefühl auf, das im zweiten Monat vollständig verschwindet;
  • Am ersten Tag steigt die Körpertemperatur allgemein an.

Für eine vollständige Genesung ist nur eine Woche erforderlich. Während dieser Zeit sollten Sie die Empfehlungen befolgen, die zur schnellen Normalisierung des Zustands der Venen und Blutgefäße beitragen:

  • gänzlich auf schlechte Angewohnheiten wie Rauchen und Alkoholkonsum verzichten;
  • tägliche Spaziergänge an der frischen Luft mit einer Dauer von mindestens drei Stunden organisieren - dies trägt zur Sauerstoffversorgung des Blutes bei;
  • einen gesunden Lebensstil führen und außergewöhnlich gesunde, sichere Lebensmittel essen;
  • sich weigern, zu hohe und unbequeme Fersen zu tragen;
  • nicht übermäßiger körperlicher Anstrengung ausgesetzt sein;
  • Nehmen Sie Medikamente, die die Wände der Venen und Blutgefäße elastischer und kräftiger machen sollen.

Kontraindikationen für die Lasertherapie

Die Operation der Laserentfernung von Krampfadern ist eine der am wenigsten traumatischen und wirksamsten Methoden zur Behandlung dieser Krankheit. Vor ihrer Anwendung müssen jedoch alle Kontraindikationen und Warnungen berücksichtigt werden.

Lasereffekte an Blutgefäßen sind in folgenden Staaten verboten:

  • bedeutender Gefäßdurchmesser - ab 20 Millimeter und mehr;
  • erhöhte Zerbrechlichkeit und Schwäche der Venen;
  • Neigung zur Bildung von Blutgerinnseln;
  • entzündliche Prozesse in der von Krampfadern betroffenen Region;
  • Entwicklung onkologischer Erkrankungen in verschiedenen Stadien;
  • Schwangerschaft und Stillzeit.

Dies gilt für Personen, die Verstöße haben:

  • Bronchien und Lungen;
  • ulzerative Läsionen des Gastrointestinaltrakts;
  • Diabetes mellitus;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems;
  • Cholezystitis und Nierensteine;
  • Hepatitis;
  • Uterusblutungen bei Frauen;
  • Prostata-Adenom mit Blutungen bei Männern;
  • sowie Anämie.

Fazit

Die Entfernung von Krampfadern mit einem Laser ist heutzutage eine der effektivsten und ästhetischsten Methoden, um Venen in allen Körperteilen zu straffen. Laservarikose kann entfernt werden, und die Lasertherapie für Krampfadern ist nicht schädlich.

Für den maximalen Erfolg dieser Operation sollten Sie bei der Auswahl der Klinik und der Spezialisten sehr verantwortungsbewusst sein und diejenigen bevorzugen, die über eine reichhaltige Berufserfahrung in der Entfernung von Laservaskaradern verfügen und einen einwandfreien Ruf haben.

Ist die Laserbehandlung von Krampfadern sicher und wie erfolgt die Entfernung?

Die Behandlung von Krampfadern mit einem Laser wird immer beliebter. Zunächst war das Vertrauen der Patienten in diese Methode nicht groß. Im Laufe der Zeit haben die Ergebnisse die Menschen jedoch von der Sicherheit und Wirksamkeit des Lasers überzeugt. Wie ist das Verfahren und was ist zu befürchten?

Artikelnavigation

Laserbehandlung: Die Essenz des Verfahrens

Wenn die Venen stark erweitert sind, können sie selbst mit den besten Pillen und Salben für Krampfadern nicht in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt werden.

Es ist wahrscheinlich, dass der pathologische Bereich des Gefäßes reißt oder die Bildung eines Blutgerinnsels verursacht.

Der einzige Ausweg in den späteren Stadien der Krampfadern ist die Operation.

Früher verwendete traditionelle chirurgische Methoden der Gefäßentfernung. Moderne Technologie hat es jedoch weniger traumatisch und schmerzlos gemacht. Das Wesentliche des Verfahrens ist das Aufkleben eines Teils der Vene, der zu Krampfadern neigt. Danach nimmt er nicht am allgemeinen Blutkreislauf teil und verteilt das Blut gleichmäßig auf die angrenzenden gesunden Venen.

Wenn das Verfahren zugewiesen ist: Anzeigen

Die Hauptindikation für die Verschreibung des Verfahrens sind Krampfadern. Die Laserkoagulation kann in jedem Stadium der Erkrankung eingesetzt werden. Die Verwendung der Laserkoagulation ist besonders wirksam in folgenden Fällen:

  1. Der Verlauf der Stammvenen ist pathologisch verändert. Das Biegen macht es unmöglich, Gefäße mit anderen Methoden zu behandeln, beispielsweise mit Radiofrequenzablation.
  2. Das Lumen der Venen ist um nicht mehr als 10 mm erweitert.
  3. Es gibt Anzeichen für trophische Hautstörungen im betroffenen Bereich.

Heute ist der Laser eine Alternative zum Skalpell. Moderne Verfahren ersetzen die klassische Operation, die Hautschnitte und eine lange Erholungsphase erfordert.

Gegenanzeigen

In folgenden Fällen wird keine Laserkoagulation durchgeführt:

  1. Wenn es Veränderungen im Blutgerinnungssystem gibt.
  2. Bei Übergewicht der Gliedmaßen, was die gewünschte Kompression der Blutgefäße nach der Operation unmöglich macht.
  3. Bei dem Patienten wird Atherosklerose diagnostiziert.
  4. Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit.
  5. Es gibt eine begleitende Endarteriitis.
  6. Das Vorhandensein von Herzfehlern.
  7. Die Unfähigkeit, die Kompression nach der Operation anzuwenden.

Beschreibung der Behandlung von Krampfadern in den Beinen mit einem Laser

Die Laserentfernung von Krampfadern verursacht bei Patienten weniger Negativität als bei normalen Operationen.

Der Prozess sieht wirklich ordentlich und schnell genug aus. Phasen der Lasertherapie:

  1. Zunächst wird das Operationsfeld mit Antiseptika behandelt, und der Arzt bestimmt den geeignetsten Ort für die Einführung der Faser.
  2. Die Punktion der Vene wird unter der Kontrolle des Ultraschallgeräts durchgeführt, was die Genauigkeit des Aufpralls und die weitere Bewegung des Lasers anzeigt.
  3. Das Arbeitsteil des Geräts wird bis zur Basis der betroffenen Vene gezogen und dort fixiert.
  4. Der Patient erhält eine Lokalanästhesie.
  5. Danach beginnt der Koagulationsvorgang selbst - der Laser wird allmählich aus der Vene gezogen, was aufgrund der thermischen Wirkung an den Innenwänden des Gefäßes zu seiner Verklebung führt.

Mögliche Komplikationen

Die Laserentfernung von Krampfadern war wesentlich effektiver als die klassische Chirurgie. Komplikationen oder unerwartete Reaktionen beim Einsatz moderner Methoden sind äußerst selten. Ärzte geben jedoch die Möglichkeit solcher vorübergehenden Beschwerden zu:

  1. Schmerzen im Bein für 2 Tage nach der Lasertherapie.
  2. Kleine Prellungen entlang der geklebten Ader.
  3. Geringer Temperaturanstieg.
  4. Empfindungen im Bein ziehen, manchmal ist es schwierig, ein Glied vollständig zu beugen.

In Ausnahmefällen gibt es ernstere Konsequenzen:

Vorbeugende Maßnahmen

Die Entfernung von Krampfadern mit einem Laser erfolgt normalerweise in den letzten Stadien der Erkrankung.

Um solchen radikalen Entscheidungen vorzubeugen, müssen mit den ersten Symptomen einer Veneninsuffizienz therapeutische Maßnahmen eingeleitet werden. Der Patient sollte Folgendes beachten:

  1. Schweregefühl und Müdigkeit in den Beinen.
  2. Geschwollenheit
  3. Das Auftreten von Besenreisern.
  4. Taubheitsgefühl oder Kribbeln.

Sobald Sie bemerken, dass die Venen in den Beinen schmerzen, müssen Sie vorbeugende Maßnahmen ergreifen. Dafür brauchen Sie:

  1. Tragen Sie bequeme Schuhe und Frauen geben Fersen auf.
  2. Drücken Sie nicht auf die unbequeme Haltung der Venen, einschließlich "Bein an Bein".
  3. Behalten Sie jeden Tag moderate körperliche Aktivität bei.
  4. Viele laufen zu Fuß an der frischen Luft.
  5. Halten Sie das Gewicht im normalen Bereich.
  6. Stress minimieren.
  7. Hör auf zu rauchen.

Um schwere Krampfadern zu verhindern, hilft ein spezieller Kompressionsstrick, der die Gefäße mechanisch in einem Ton unterstützt.

Vorteile der Venenlasertherapie

Die Behandlung von Krampfadern mit einem Laser ist ein ziemlich teures Verfahren. Der Preis ist jedoch nicht nur durch qualitativ hochwertige Geräte gerechtfertigt, sondern auch durch die vielen Vorteile dieser modernen Methode. Unter ihnen ist es erwähnenswert:

  1. Es ist möglich, eine erweiterte Vene ambulant zu entfernen, ohne ins Krankenhaus zu gehen.
  2. Die Prozedur dauert nicht länger als eine Stunde.
  3. Die Wiederherstellung der Struktur und Funktion von Geweben erfolgt schnell.
  4. Es gibt keine Flecken oder Narben auf der Haut.
  5. Die Technik ist schmerzlos.
  6. Ermöglicht eine hohe therapeutische und kosmetische Wirkung.

Vergleich mit anderen Therapien

Effektive Methoden sind neben der Laserkoagulation:

  1. Radiofrequenzablation. Das Verfahren ist ähnlich wie bei der Laserkoagulation, jedoch verwendet RFA längere Zeit niedrigere Temperaturen.
  2. Phlebektomie Es ist ein klassischer chirurgischer Eingriff, bei dem der pathologische Teil der Vene entfernt wird und eine ziemlich große Narbe am Bein verbleibt. Nach der Behandlung sollte der Patient mehrere Monate von einem Phlebologen überwacht werden.
  3. Sklerotherapie Das Wesentliche der Methode besteht auch in der Verklebung einiger Teile des Gefäßes, dies geschieht jedoch nicht durch thermische Einwirkung, sondern durch Einbringen einer speziellen Substanz.

Laut Bewertungen der Patienten bevorzugen viele die Laserkoagulation, da diese Prozedur schnell und schmerzlos ist. Die durchschnittlichen Kosten für die Laserbehandlung von Venen in Russland variieren zwischen 40-60 Tausend Rubel.

Was ist sofort nach der Laserbehandlung von Krampfadern zu tun?

Unmittelbar nach der Operation muss der Patient Kompressionsstrümpfe oder andere medizinische Unterwäsche tragen, um Druck auf die Venen auszuüben.

Danach lässt der Arzt Sie vom OP-Tisch aufstehen und empfiehlt schnelles Gehen.

Eine solche körperliche Aktivität in medizinischen Strickwaren gewährleistet die korrekte Umverteilung des Blutflusses im betroffenen Bereich. Eine halbe Stunde nach der Laserkoagulation kann der Arzt die Person nach Hause entlassen.

Zu Fuß gehen, vorzugsweise mindestens eine Stunde, um die Wirkung des Verfahrens zu verstärken. Danach folgt die Erholungsphase, in der es sehr wichtig ist, die Empfehlungen des Arztes und die Präventionsregeln einzuhalten.

In diesem Artikel erfahren Sie mehr über das beste Mittel gegen Krampfadern. Denken Sie daran, dass Krampfadern nicht nur für die Venen der unteren Extremitäten charakteristisch sind. Bei Männern tritt es in den Venen am Penis auf, bei Frauen - im Beckenbereich.

Video darüber, wer kontraindiziert ist, um Krampfadern mit einem Laser zu behandeln

In dem folgenden Video erfahren Sie von einem Arzt, dem nicht empfohlen wird, Krampfadern mit Hilfe der Lasertherapie zu behandeln:

Entfernung der Beinvenen: Operationsverlauf, Rehabilitation und Konsequenzen

Krampfadern sind eine Krankheit, bei der die Verengung der Gefäßwände tiefer Venen auftritt und der Blutfluss verlangsamt.

Diese Krankheit ist in unserer Zeit viel jünger. Dies ist auf einen sitzenden Lebensstil zurückzuführen (obwohl ständige Arbeit an den Beinen einen Ausbruch der Krankheit hervorrufen kann), Bewegung nur beim Transport, Übergewicht, die Umweltsituation in der Welt, generische Anfälligkeit für Blutkrankheiten usw.

Das frühe Stadium der Krampfadern reagiert gut auf konservative Behandlungsmethoden. Wenn die Krankheit jedoch bereits weit fortgeschritten ist und weiter fortschreitet, sollten Sie über den operativen Weg nachdenken, um das Problem zu lösen.

Die durch einen qualifizierten Chirurgen durchgeführte echte Venenentfernungsoperation ist eine Garantie für eine vollständige Heilung bei einer schwächenden, erschöpfenden Krankheit.

Heutzutage werden solche Operationen von hochqualifizierten Spezialisten in medizinischen Zentren durchgeführt, die mit modernsten Geräten ausgestattet sind und keine Gefahr für Leben und Gesundheit des Patienten darstellen.

Indikationen für die Operation

Die Entfernung der Venen wird in folgenden Fällen verwendet:

  • ausgedehnte Krampfadern, die einen großen Bereich der Vene abdecken;
  • abnormale Ausdehnung der Saphenavenen;
  • starke Schwellung und Ermüdung der Beine;
  • pathologische Verletzung des Blutabflusses in den Venen;
  • trophische nicht heilende Geschwüre;
  • akute Thrombophlebitis und Venenblockade.

Einschränkungen und Kontraindikationen

Die Operation wird in den folgenden Fällen nicht zugewiesen:

  • der fortgeschrittene Zustand der Krampfadern;
  • Hypertonie Grad 3 und koronare Herzkrankheit;
  • schwere entzündliche und infektiöse Prozesse;
  • Alter;
  • 2 und 3 Schwangerschaftstrimester;
  • Hautkrankheiten im akuten Stadium (Ekzem, Erysipel, Dermatitis usw.)

Vor der Operation werden eine gründliche Untersuchung des Venensystems des Patienten sowie eine umfassende diagnostische Untersuchung durchgeführt. Bei verstopften Venen, rezidivierender Thrombophlebitis und nicht heilenden trophischen Geschwüren wird eine Notfalloperation verordnet.

Methoden der Operation

Eine Operation zum Entfernen der Beinvenen kann mit verschiedenen modernen Techniken durchgeführt werden.

Phlebektomie - es ist beliebt

Die Phlebektomie wird in den frühen Stadien der Krankheit durchgeführt. Die Vorbereitung auf diese Art von Operation ist am grundlegendsten. Der Patient duscht und rasiert sein Bein und seine Leistengegend vollständig.

Es ist sehr wichtig, dass vor der Operation die Haut am Bein vollkommen gesund ist und die Haut nicht gebrochen ist. Vor der Operation wird der Patient gereinigt und der Darm wird auf allergische Reaktionen auf Medikamente untersucht.

Die Operation dauert bis zu 2 Stunden in örtlicher Betäubung. Die Entfernung der Vena saphena ist für den menschlichen Körper absolut sicher. Während des Betriebs kann eine extravasale Korrektur der Ventile durchgeführt werden, um den Blutabfluss wiederherzustellen.

Die Operation beginnt mit einem Schnitt von bis zu fünf cm in der Leiste und zwei cm am Fußgelenk. Die restlichen Einschnitte werden unter den großen Venenknoten gemacht. Die Schnitte sind flach und schmal.

Ein venöser Extraktor (in Form eines dünnen Drahtes mit runder Spitze am Ende) wird durch einen Einschnitt in die Leiste in die Vene eingeführt. Mit diesem Werkzeug entfernt der Chirurg die betroffene Vene. Dann werden die Einschnitte genäht und die Operation als abgeschlossen betrachtet.

Natürlich ist das Bein mit einer sterilisierten Bandage bedeckt und darüber wird eine elastische Bandage angelegt. Nach 1-2 Tagen kann sich der Patient bereits selbstständig bewegen.

Nach der Phlebektomie trägt der Patient 2 Monate lang Strümpfe (oder Bandagen) und nimmt auch venotonische Mittel, um die Arbeit der Venen wiederherzustellen.

In einigen Fällen ist eine Miniflebektomie vorgeschrieben, in diesem Fall werden kleine Beinschnitte (unter örtlicher Betäubung) vorgenommen, durch die die beschädigten Teile der Vene oder sogar die Vene vollständig entfernt werden.

Sklerotherapie - schmerzlose Entfernung von Krampfadern

Heute ist die Echoscleotherapie, die Behandlung von Krampfadern mit Injektionen, besonders beliebt. Zur gleichen Zeit wird eine Substanz in den Venen - Sklerotant injiziert, die die innere Schicht der Blutgefäße zerstört, woraufhin die mittleren Schichten zusammenwachsen und einen Venenfall bilden.

Diese Methode ist die sanfteste, aber um eine dauerhafte Wirkung zu erzielen, sollten mehrere Verfahren durchgeführt werden, und die Rehabilitation dauert etwa sechs Monate.

Diese Art der Operation sowie die Schaumsklerotherapie kann nur bei Verletzungen von Adern mit kleinem Durchmesser und bei einer großen Anzahl von "Besenreisern" eingesetzt werden. In die Vene wird schäumendes Sklerotierungsmittel injiziert, dessen Wirksamkeit aufgrund einer starken Zunahme der Wechselwirkungsfläche mit der Innenseite des Gefäßes zunimmt.

Außerdem bleibt der Schaumstoff aufgrund seiner besonderen Konsistenz lange Zeit im Gefäß, wodurch die Dauer des Wirkstoffs den betroffenen Gefäßen verlängert wird. Daher sinkt bei der Schaumsklerotherapie die Anzahl der Sitzungen signifikant.

Laser in der Phlebologie

Die modernste Methode zur Venenentfernung ist der Laser, dies ist die intravaskuläre Laserkoagulation. Die Oberfläche der Vene wird von innen mit einem Laser durch eine kaum wahrnehmbare Punktion bearbeitet. Von der hohen Temperatur des Lasers kocht das Blut sofort und braut die Wand des Problemgefäßes entlang seiner gesamten Länge auf.

Der große Vorteil dieser Operation ist die Unmöglichkeit der Infektion, die Schnelligkeit der Ausführung und die schnelle Heilung von venösen Geschwüren. Eine solche Operation erfordert jedoch eine komplexe Ausrüstung, hochqualifizierte Spezialisten, die nicht in jedem medizinischen Zentrum verfügbar sind.

Sehr interessant ist die neueste Methode der nahtlosen Technologie. Mit Mikroprocols werden die betroffenen Bereiche der Venen und Blutgefäße entfernt. In diesem Fall ist nicht einmal ein Nähen erforderlich. In diesem Fall wird eine sterile elastische Binde am Bein angelegt und der Patient kann nach fünf Stunden alleine gehen.

Beide Methoden gelten als wenig belastend und als schmerzfrei. Auf Wunsch kann der Patient noch am selben Tag nach Hause gehen.

Mögliche Folgen

Nach jeder, auch der gutartigsten Beinvenenoperation, kommt es zu Blutergüssen, Hämatomen und anderen Folgen, die Sie für eine Weile stören werden.

Einige Zeit nach der Operation ist es besser, mit erhobenen Beinen zu schlafen, um den Blutfluss zu verbessern.

Eine häufige Komplikation nach einer Operation ist die Neubildung von Krampfadern, wenn der Patient eine generische Veranlagung hat und seinen Lebensstil nicht geändert hat.

Äußerst selten ist eine Beschädigung während des Betriebs eines benachbarten Gefäßes oder Nervs. Diese Komplikation ist jedoch von einem qualifizierten Fachmann vollständig ausgeschlossen. Nach der Phlebektomie verbleiben unauffällige kleine Narben an den Beinen.

Thromboembolische Komplikationen sind sehr gefährlich.

Thromboembolische Komplikationen sind die schlimmste Folge der postoperativen Periode. Und um dies zu verhindern, ist es notwendig, eine Reihe vorbeugender Maßnahmen durchzuführen:

  • Kompressionskleidung obligatorisch;
  • ziemlich langes Tragen von elastischen Bandagen bei unzureichender Wechselwirkung der Ventilvorrichtung mit tiefen Venen;
  • die Bewegungsaktivität gleichmäßig abwechseln, die Möglichkeit einer Blutstagnation beseitigen;
  • die Verwendung spezieller Medikamente, die das Blut verdünnen, um die Blutgerinnung zu reduzieren.

Patienten beraten

Ich hatte lange Angst, die Operation durchzuführen, obwohl Krampfadern lange Zeit stark gestört waren. Am rechten Fuß hingen eine ganze Reihe venöser Zapfen. Ihr Bein tat sehr weh, sie war verdreht, besonders nachts, sie wurde schnell müde, wenn sie trainierte.

Der Arzt schlug sofort eine Phlebektomie vor. Da ich keinen anderen Ausweg sah, stimmte ich zu. Und jetzt bereue ich es überhaupt nicht und ich wundere mich sogar, warum ich so lange gezögert und gelitten habe. Die Operation wurde von einem erfahrenen Spezialisten in örtlicher Betäubung durchgeführt.

Am Bein wurden sieben Schnitte von der Leiste bis zum Knöchel gemacht. Dann schmerzte mein Bein zwei Tage lang sehr, aber bald ließen die Schmerzen nach und eine Woche später wurde ich in gutem Zustand aus dem Krankenhaus entlassen.

Innerhalb eines Monats beschmierte ich mein Bein mit Lioton, wickelte es mit einem elastischen Verband um und nahm auch Detralex. Jetzt, nach der Operation, sind fünf Jahre vergangen und mein Bein stört mich überhaupt nicht. Neue venöse Knoten werden nicht gebildet. Ich rate Ihnen, in einer so wichtigen Angelegenheit nicht zu zögern, sondern einem operativen Eingriff zuzustimmen.

Yury V, 49 Jahre alt

Ab dem Alter von 13 Jahren habe ich mich mit der Formgebung beschäftigt und jetzt hatte ich mit 26 eine ganze Reihe von venösen Knoten am Bein. Ihr Bein tat unglaublich weh. Nichts hat geholfen. Als ich in die Arztpraxis kam, sagte er mir, dass die Krankheit in einem vernachlässigten Zustand sei und empfahl eine Operation. Es gab nichts zu tun und ich stimmte zu.

Die Operation dauerte mehr als eine Stunde in örtlicher Betäubung, es war schwer, aber die Chirurgen unterstützten mich und lenken mich mit einem Gespräch ab. Einen Tag später wurde ich aus der Klinik entlassen. Einen Monat später, nach mehreren Arztbesuchen, wurde das Bein völlig gesund, ohne dass die Krankheit zu spüren war.

Das einzige, was ich bereute, ist, dass ich diese Operation nicht früher gemacht habe. Das Bein stört mich überhaupt nicht, obwohl ich eine große Vene vollständig entfernt habe. Übrigens sind die Nähte der Operation überhaupt nicht sichtbar. Allen, denen eine solche Operation empfohlen wird, bitte ich Sie, dies zu tun und nicht lange zu zögern.

Anna B, 27 Jahre alt

Rehabilitation nach der Operation

Empfehlungen für die Erholung nach der Operation sind für jeden Patienten streng individuell und hängen von der Schwere der Erkrankung, dem Allgemeinzustand des Patienten, dem Vorliegen anderer chronischer Zustände usw. ab.

Es gibt jedoch einige allgemeine Tipps für alle:

  • Von den ersten Stunden nach der Operation sollten Sie versuchen, Ihre Beine zu bewegen, sie zu beugen und zu wenden.
  • Wenn Sie liegen, müssen Sie die Beine anheben, was den Blutfluss erheblich verbessert.
  • Nach zwei Tagen werden Bewegungstherapie und eine sanfte Massage verordnet, um die Bildung von Blutgerinnseln zu verhindern.
  • zwei oder drei Monate nach der Operation sollte die Belastung beseitigt werden und das Bad und die Sauna besucht werden;
  • Gehen Sie in bequemen Schuhen spazieren.
  • Wenn nötig, wird der Arzt Medikamente verschreiben.

Die Venenentfernungsoperationen sind gut etabliert und werden von qualifizierten Fachleuten ausgeführt. Sehr oft erlaubt uns die übliche Angst nicht, sich für eine Operation zu entscheiden, aber ist es besser, die Schmerzen zu ertragen und die Krankheit zu verlängern?

Wenn Sie dem Rat Ihres Arztes zuhören, um alle seine Termine durchzuführen, wird die postoperative Periode ohne Komplikationen vergehen, und Sie werden sich für immer von Ihrer Krankheit trennen.

Der Verlauf der Laseroperation (Obliteration) an den Beinvenen: Kosten und Bewertungen

Krampfadern oder Krampfadern - dies verlangsamt den Blutfluss in den Gefäßen und reduziert deren Lumen. Die frühen Stadien sprechen gut auf eine konservative Behandlung an, aber eine fortgeschrittene Erkrankung kann zu trophischen Geschwüren, Thrombosen und Thrombophlebitis führen. Die Behandlung von Venen mit einem Laser - Laser-Obliteration - ermöglicht es Ihnen, den Blutfluss auf gesunde Venen umzuleiten und die Beine zu heilen.

Die Essenz des Verfahrens

Obliteration oder EVLK (endovasale Laserkoagulation) ist eine innovative Methode zur Behandlung von Venen in den Beinen. Das Funktionsprinzip basiert auf dem Verkleben des beschädigten Gefäßes unter dem Einfluss hoher Temperaturen. Die Hauptvene mit Krampfadern ist von der allgemeinen Durchblutung ausgeschlossen, obwohl sie physisch erhalten bleibt. Stattdessen beginnt Blut in kleineren, aber gesunden Nebenflüssen zu fließen. Die Behandlung erfolgt in zwei Schritten: Erstens wirkt der Laser auf die Vena saphena mit gestörter Ventilfunktion, gleichzeitig wirkt sich dies auf gesunde Zuflüsse der Hauptvenen aus.

Die Essenz von Krampfadern liegt in der falschen Arbeit der Hauptvene. Die subkutanen Besenreiser an den Beinen, die der Patient sieht, sind nur eine Folge der Krankheit. Sie verschwindet, sobald der Laser die Wände des erkrankten Gefäßes abkühlt. Im thematischen Video können Sie sehen, wie die Entfernung kranker Blutgefäße mit Hilfe eines Lasers durchgeführt wird.

Vorteile der Intervention

Bei der herkömmlichen Operation (Phlebektomie) werden Blutgefäße physisch entfernt. Dies ist eine ziemlich komplizierte und traumatische Operation, bei der die Venen durch Schnitte mechanisch entfernt werden müssen. Danach müssen Sie etwa 3 Monate lang einen Verband tragen. Deshalb wenden sich Patienten mit größerer Wahrscheinlichkeit an das Verfahren zum Entfernen von Krampfadern an den Beinen mit einem Laser. Diese Methode hat gegenüber dem traditionellen Ansatz mehrere Vorteile:

  • Klinische Manifestationen der Krankheit können vollständig beseitigt werden.
  • Der gesamte Vorgang dauert 25 bis 40 Minuten anstelle von 2 Stunden.
  • Lokale Anästhesie wird anstelle von Epidural verwendet.
  • Der Lasereingriff erfolgt punktweise.
  • Die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen wird minimiert.
  • Es gibt keine Narben, Sie können also kurze Röcke tragen oder sich am Strand entspannen.

Die Rehabilitationsphase ist minimal. Die Laseroperation wird ambulant durchgeführt. Bereits nach 5 Stunden kann der Patient alleine nach Hause gehen.

Während des Auslöschvorgangs wird der Lasereingriff punktweise durchgeführt.

Wer wird gezeigt und Warnungen

Indikationen für die Operation der Venen sind:

  1. Fehlende natürliche Ausdehnung und Verengung der V. saphena magna: Das Lumen (Innendurchmesser) ist immer unzureichend.
  2. Umfangreiche Krampfadern, wenn die Klappen den Rückfluss von Blut nicht großflächig verhindern.
  3. Ständige Schwellung und Ermüdung der Beine.
  4. Pathologie des Blutabflusses.
  5. Das Vorhandensein von nicht heilenden trophischen Geschwüren.
  6. Akute Thrombophlebitis und Verschluss des Lumens mit einem Thrombus.

Es ist erwähnenswert, dass diese Indikationen für alle Arten von chirurgischen Eingriffen gleich sind: Laserkoagulation, Phlebektomie, Sklerotherapie. Die Wahl der Operation, die dem Krampfstadium, den Zielen und den finanziellen Möglichkeiten des Patienten am besten entspricht, erfolgt während einer Konsultation mit einem Arzt.

Gegenanzeigen

Operationen werden nicht jedem angezeigt. Bei schwerwiegenden oder mäßigen Risikofaktoren verschreibt kein Arzt EVLK. Sie können die Gefäße an den Beinen nicht mit einem Laser entfernen:

  • Bei Blutungsstörungen, da dies das Risiko von Blutgerinnseln erhöht.
  • Bei Übergewicht der Extremitäten, weil Sie während der Rehabilitationsphase Kompressionsstrumpfhosen tragen müssen.
  • Im zweiten und dritten Trimester der Schwangerschaft und im Alter.
  • Bei Endarteriitis und Arteriosklerose der Beine.
  • Bei Hypertonie 3 Grad und Ischämie.
  • Mit Verschlimmerung von Hautkrankheiten am Operationsort.

In solchen Fällen wird empfohlen, eine konservative Behandlung der Venen der unteren Extremitäten zu wählen, wodurch der Krankheitsverlauf verlangsamt wird.

Vorbereitung auf die Operation

Vor Beginn der Behandlung erstellt ein Gefäßchirurg eine Flambocard, ein hämodynamisches „Porträt“ einer Venenerkrankung, das das Ausmaß und die Folter des beschädigten Teils beschreibt, die Rolle der erkrankten Vene in der Ernährung des umgebenden Gewebes. Er inspiziert auch den Standort des zukünftigen Betriebs und stellt sicher, dass keine beschädigten Schiffe sichtbar sind. Manchmal ist es erforderlich, den Eingriff vorübergehend zu verschieben, bis die Gefäße heilen.

Für das Verfahren müssen keine Reinigungsverfahren oder spezielle Schulungen durchgeführt werden.

Wenn keine Kontraindikationen vorliegen, können Sie die Venen in den Beinen mit einem Laser behandeln. Im Gegensatz zur Phlebektomie sind keine Reinigungsvorgänge oder spezielle Vorbereitungen erforderlich. Es reicht für mehrere Tage, keine Antibiotika oder Medikamente zu nehmen, die die Blutgerinnung beeinflussen.

Der chirurgische Eingriff verläuft wie folgt: Zunächst wird der Zustand der Gefäße in den Beinen per Ultraschall untersucht. Vielleicht erhalten Sie ein Beruhigungsmittel, das sich entspannt. Nach der lokalen Anästhesie wird die innere Oberfläche des Gefäßes durch kleine Punktionen laserbehandelt. Das Blut kocht sofort und klebt die Gefäßwände an den Beinen.

Mikroprocols ermöglichen das Ablehnen von Nähten, verringern das Infektionsrisiko oder das Auftreten von Komplikationen. Es reicht aus, einen Verband auf die operierten Beine zu legen und einige Stunden zu warten. Dann kannst du nach Hause gehen.

Rehabilitation

Die Laserkorrektur des Blutflusses ist ein atraumatischer Prozess. Für eine vollständige Genesung und das Fehlen von Komplikationen ist es jedoch notwendig, die Empfehlungen des Phlebologen strikt zu befolgen. Hämatome stören mehrere Tage. Um den Blutabfluss schnell wieder herzustellen, empfiehlt es sich, mit den Beinen auf einem Kissen zu schlafen. Bei schmerzenden Schmerzen verschreibt der Arzt für 2-3 Tage nichtsteroidale Antirheumatika. Innerhalb von 3 Tagen können Sie weder Alkohol noch Rauchen.

Tragen Sie Kompressionsunterwäsche und gehen Sie jeden Tag eine halbe Stunde lang. Wir müssen auch vorübergehend die Fersen und das Training im Fitnessstudio aufgeben. Diese Regeln sind grundlegend. Die Folgen der Operation und das Fehlen möglicher Komplikationen hängen von ihrer Leistung ab.

Wie viel es kostet

Das EVLK-Verfahren erfordert eine hoch entwickelte Ausrüstung und qualifizierte Ärzte. Der Durchschnittspreis in allen Regionen Russlands liegt je nach Komplexität der Operation zwischen 20 und 52 Tausend Rubel. Sie müssen auch ungefähr 1000 Rubel für die Beratung und ungefähr 10 Tausend Euro für die Rehabilitation bezahlen.

Das Verfahren ist teuer, aber sehr effektiv.

Wenn Sie sich nicht für eine Phlebektomie, nämlich für die Laser-Beinvenen-Operation, interessieren, sind die Kosten und die Patientenbewertungen unten aufgeführt.

Nach der Operation mit einem Laser auf den Venen: die Auswirkungen der Korrektur

„Teuer, aber effektiv!“ Dies ist genau das, was Patienten sagen, die sich für die Laserbehandlung von Krampfadern entscheiden. Ihnen gefällt, dass das minimalinvasive Verfahren schnell und ziemlich schmerzlos ist und Sie sofort nach den medizinischen Eingriffen nach Hause gehen können.

In diesem attraktiven Bonus steckt jedoch ein riesiges Minus: Wenn nach der Operation etwas schief geht, wird der Arzt nicht da sein.

Der Patient sollte selbst den Zustand der Beine überwachen und beobachten: Wie sich die entfernte Vene nach der Koagulation mit dem Laser verhält, ob es ein erschreckendes Ödem, große Hämatome, Rötung oder Temperatur gibt.

Der Arzt führt Untersuchungen im aktuellen Modus durch - zwei Wochen und zwei Monate nach der Operation, und der Patient selbst kontrolliert den Rest seiner Zeit.

Um zu wissen, welche Körperreaktionen während der Rehabilitationsphase zulässig sind und welche in die Liste der Komplikationen fallen, ist es ratsam, vorab Informationen über die Venenlaserbehandlung und die Erholungsphase „danach“ zu sammeln.

Rehabilitation nach Entfernung von Krampfadern

Der große Vorteil von Laseroperationen ist das Fehlen einer Krankenhauseinweisung. 15-30 Minuten Belichtung auf einem Bein, zur gleichen Zeit - auf dem zweiten (falls erforderlich), und Sie können bereits nach Hause gehen. Es ist ratsam zu gehen, damit der korrekte Blutfluss in den Beinen wiederhergestellt wird und die Rehabilitation so ruhig wie möglich ist.

Der Arzt äußert die Liste der erlaubten und verbotenen Momente auch in der Konsultationsphase und gibt nach den Manipulationen notwendigerweise eine Liste aus.

Je genauer der Patient die professionellen Empfehlungen befolgt, desto schneller werden die Beine wieder zu alter Gesundheit.

Die obligatorische Liste der Verbote und Genehmigungen umfasst:

  • Wandern Die Tagespromenade sollte für eine lange Zeit eine gute Gewohnheit des Patienten sein. Die ersten 3-4 Tage müssen von einer Stunde oder mehr laufen, dann müssen Sie auf der Straße täglich 1,5-2 Stunden verbringen.
  • Übermäßige Lasten. Das Heben von Gewichten fällt für die ersten zwei Tage in die Liste der Verbote. Dann können Sie Gewichte langsam bis zu 10-15 Kilogramm heben, jedoch ohne großen Fanatismus.
  • Die gleiche Art von Arbeit. Ebenso schlecht ist das Arbeiten an den Füßen oder ein sitzender Tag im Büro. Um die Beine mit der notwendigen postoperativen vielseitigen Belastung zu versorgen, ist es notwendig, eine Krankenhausbelastung für 7-10 Tage zu planen.
  • Sport Nach dem Entfernen von Krampfadern muss der Sport sehr sorgfältig ausgewählt werden. Wandern und Schwimmen sind ab dem zweiten Tag erlaubt, aber mit aktiver Fitness, Trainingsgeräten, Aerobic, Gymnastik und Radfahren muss der Radsport etwa einen Monat warten. Dehnübungen müssen lange Zeit vergessen werden: Nur der Arzt wird antworten, wenn Sie solche Übungen erneut beginnen können.
  • Bad und Sauna. Stark kontraindiziert nach einer Laseroperation an den Venen und lange genug - bis zu zwei Monate.
  • Sonnenbäder Gehören nicht zu den Punkten des strengen Verbots, werden aber wegen einer möglichen Verletzung der Pigmentierung der Epidermis nicht empfohlen. Zellen nach der Laserbehandlung sind sehr anfällig für UV-Strahlung, und es kann Hyperpigmentierung oder Hypopigmentierung auftreten. Solarium für die Rehabilitation ist ebenfalls nicht erlaubt!
  • Power Sie müssen sich nicht überlegen, wie Sie einen Venenlaser nach der Operation essen müssen, das ist nicht erforderlich - ein Phlebologe verschreibt eine Diät. Es berücksichtigt das Gewicht des Patienten, die Daten des tatsächlichen Wohlbefindens und macht das optimale Menü aus. Die Aufgaben der Ernährung während dieser Zeit sind die schnelle Wiederherstellung der Wände der Blutgefäße, die Bereitstellung der erforderlichen Blutflussdichte und der Anstieg der Immunität. Die postoperative Diät umfasst notwendigerweise Gemüse und Früchte mit hohem Vitamin C-Gehalt, Meeresfrüchten, Cumarin-reichen Lebensmitteln (Knoblauch, Zitrone, Olivenöl), Nüssen, Honig, Äpfeln, Haferflocken, Sellerie und grünen Kräutertees. Unter einem kurzen Verbot bekommt rotes Fleisch, würzige und salzige Gerichte, Kaffee.

Nach einer Laseroperation leiden die Patienten oft unter Schmerzen, einem Spannungsgefühl unter der Haut und allgemeinem Unwohlsein.

Die Verringerung der unangenehmen Konsequenzen trägt dazu bei, dass alle Empfehlungen eingehalten werden, die ein besonderes Memo in der Klinik ausgeben.

Komplikationen nach Venenentfernung

Die Gesamtliste der Komplikationen nach der Laserkoagulation ist ziemlich groß. Aber nur ein kleiner Teil davon sind wahre Probleme, vor allem Unbehagen und schnell vorübergehendes Unbehagen werden beschrieben.

Die Laserbehandlung ist eine Operation, also kann es sein:

  • Schmerz und Brennen entlang der Linie einer koagulierten Vene;
  • Siegel im Interventionsbereich;
  • Hämatome unterschiedlicher Intensität;
  • Pigmentierungsänderung;
  • Verlust der Empfindlichkeit der Haut.

Alle diese Konsequenzen sind „die Norm“, so dass Sie sich keine Sorgen machen müssen, wenn eine oder mehrere davon bemerkt werden. Viel schlimmer, wenn diese Komplikationen auftreten.

Ein Grund zur Besorgnis sollte sein:

  • Entzündung mit Eiter
  • hohes Fieber;
  • Hauthyperämie im Bereich der vom Laser entfernten Vene.

Bei akuten Beschwerden muss sofort ein Arzt konsultiert werden, der die Ursache der Symptome ermittelt und eine rechtzeitige Behandlung vorschreibt.

Es ist kontraindiziert, die Medikamente selbst auszuwählen oder eine Therapie zu Hause durchzuführen, da die Folgen die schwerwiegendsten sein können.

Zu diesen Punkten in der Kategorie der Komplikationen gehören:

  1. Wiederauftreten der Krankheit, wenn die betroffenen Nebenflüsse der Hauptvene nicht betroffen sind.
  2. Erhöhtes Risiko einer Venenthrombose, die das Leben des Patienten gefährdet.

Beide Fälle sind selten, aber sehr schwerwiegend und erfordern eine fundierte Entscheidung des Arztes über die weitere Behandlung des Patienten.

Die Risiken einer Laseroperation an den Venen werden bei der Planung eines Eingriffs immer wieder ausgesprochen, so dass jeder, der sich für die Venengerinnung entscheidet, die möglichen Folgen kennt.

Glücklicherweise ist die Häufigkeit wirklich kritischer Komplikationen sehr gering und mit den Problemen der chirurgischen Verfahren zur Behandlung von Krampfadern nicht zu vergleichen.

Die minimalinvasiven Methoden sind insofern gut, als sie mit minimalen Konsequenzen die Wiederherstellung von Schönheit, Gesundheit und guter Stimmung über viele Jahre hinweg ermöglichen. Also nicht mit der Behandlung "ziehen", wenn Sie die ersten Venenprobleme auf schönen und schlanken Beinen haben!

Behandlung von Krampfadern mit dem Laser: Das Wesen, die Merkmale und Vorteile der Methode, Empfehlungen nach dem Eingriff

"Hässliche" Krankheit

In der Tat ist das erste, was Menschen (insbesondere Frauen), die an Krampfadern leiden, betroffen ist, das unästhetische Aussehen der Beine mit violetten "Spinnen" aus sich ausbreitenden Blutgefäßen oder "Schlangen" aus geschwollenen Venen.

Und obwohl Hässlichkeit ein ziemlich bedeutender Faktor ist, in dessen Gegenwart die Laserkoagulation von Krampfadern völlig gerechtfertigt ist, ist die Verwendung dieses innovativen Verfahrens viel wichtiger, um gefährliche (sogar tödliche) Manifestationen von Krampfadern zu vermeiden: Thrombophlebitis, trophische Geschwüre, Thrombosen, die Phlebologen registrieren jeder vierte Patient

Das ist wirklich sehr gefährlich!

Krampfadern ausführen ist höchst unerwünscht. Unter dem Begriff "unerwünscht" verstehen Experten eine ernste Gefahr für die Gesundheit und das Leben des Patienten. Die Wahrheit ist diese: Krampfadern sind nicht so unschuldig, wie es scheint.

Dermatitis, trophische Geschwüre, Blutungen neigen nicht nur dazu, eine Person dauerhaft ihrer Arbeitsfähigkeit zu berauben, sondern führen auch zu einer Behinderung.

Die Krankheit verändert die venösen Gefäße so, dass diese Metamorphosen zur Bildung eines Thrombus beitragen können. Sie haben viel über Blutgerinnsel und ihr unvorhersehbares Verhalten gehört? Kann jederzeit abgehen, und wenn dies geschieht, ist der Tod unvermeidlich.

Ja, das ist unangenehm. Ja, das ist gefährlich. Ja, es ist unheimlich. Aber vergessen Sie nicht, dass Krampfadern die Krankheiten sind, die besiegt werden können.

Tabletten und Salben? Kaum…

Die Venenkrankheit verfolgt die Menschheit seit der Antike. Die berühmten Hippokrates, Avicenna und Galen versuchten, ihre Natur zu verstehen, den Fortschritt zu stoppen und die Ursachen des Auftretens zu untersuchen. Aber was stand ihnen zur Verfügung? Heilkräuter, Salben davon, Massage.

Wie die jahrhundertealte Praxis gezeigt hat, können Sie diese Krampfadern nicht heilen. Vielleicht wird er seine Entwicklung etwas verlangsamen, es ist sogar möglich, dass die Wände der Venen um einen Bruchteil elastischer werden, aber es wird keine vollständige Erholung geben.

Die gleiche Geschichte mit der medikamentösen Behandlung. Pillen gegen Krampfadern (auch die am häufigsten publizierten) können Sie Ihr ganzes Leben lang einnehmen, um stechende Schmerzen in den Beinen zu haben, sich am Strand auszuziehen, sich am Strand auszuziehen, und schämen sich im Allgemeinen für Ihre eigenen Beine.

Gesundheitsrückstrahl

Sie sagen, es gibt kein Allheilmittel a priori. Vielleicht auch so. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass sich jemand nach einer anderen, effektiveren Methode umschaut, die die Existenz von EVLK kennt.

Die Abkürzung, die für uns nicht völlig klar ist, ist keine andere als die endovasale Laserkoagulation, eine revolutionäre Methode zur Behandlung von Krampfadern, die im Ausland als Hauptbehandlungstyp für Krampfadern anerkannt ist.

Der Laserstrahl hat sich innerhalb kürzester Zeit als erfolgreicher Konkurrent zum üblichen chirurgischen Skalpell etabliert. Dies wird offiziell durch wissenschaftliche Studien bestätigt, in denen die Ärzte wiederholt zu dem Schluss kamen, dass der Prozentsatz der Komplikationen nach EVLK im Vergleich zu anderen chirurgischen Eingriffen bei Krampfadern am niedrigsten ist.

Wie funktioniert das?

Um die Terminologie endlich verstehen zu können und keine Angst mehr vor langen intelligenten Namen zu haben, lohnt es sich, den Namen der Methode selbst zu erklären, und ihr Wesen ist zugänglicher.

Endovenöse Laserkoagulation - dieselbe Verklebung. Unter dem Einfluss von Laserenergie tritt eine Art Versiegelung einer wunden Vene auf. Das Verfahren ist ambulant, führt nicht zu Schnitten und dauert 30-40 Minuten.

Ärzte unterteilen die Laserbehandlung bedingt in zwei Stufen:

  1. Auswirkungen auf die Vena saphena mit gestörter Funktion der Ventile, die keinen ordnungsgemäßen Blutfluss gewährleisten.
  2. Auswirkungen auf die Nebenflüsse der Hauptvenen, entstellt durch die Krankheit.

Diese hässlichen Venen, die unter die Haut ragen, sind nicht die Basis, sondern die Folge der Krankheit. Die Grundlage aller Krampfprobleme ist die Hauptvene saphena, deren Klappen aus irgendeinem Grund die Fähigkeit verloren haben, den Rückfluss von Blut zu schließen und zu verhindern.

Nach dem Eingriff bleibt die zuverlässig geschweißte Vene an ihrem Platz, aber das Blut kann nicht mehr durch sie hindurch zirkulieren und strömt in andere gesunde Venen. Ein Patient, der eine halbe Stunde lang den Status eines ehemaligen erhalten hat, vergisst das Problem oft schon am nächsten Tag.

"Standing" -Methode

Die Laserkoagulation ist einen Versuch wert. Wenn ein klassischer chirurgischer Eingriff für Sie kontraindiziert ist, bleibt nach einer herkömmlichen Operation keine Zeit für eine lange Genesung. Sie möchten Ihre Beine nicht mit Schnitten entstellen oder Krampfadern schnell und dauerhaft loswerden.

Diese Methode kostet viel mehr als Geld. Danach können Sie sich wie eine vollwertige Person fühlen, und dieses Gefühl wird nicht an Banknoten gemessen.

Wie für jede andere Art von medizinischen Dienstleistungen gibt es einen festgelegten Preis für die Laserkoagulation der Venen. Die durchschnittlichen Kosten der Laserbehandlung für Krampfadern in Russland reichen von 42.000 Rubel (Koagulation der ersten Komplexitätskategorie) bis 52.000 Rubel (Koagulation der dritten Komplexitätskategorie). Beratungen eines Phlebologen - ab 1000 Rubel plus postoperative Therapie - ab 10.000 Rubel.

Speziell über die Vorteile

Mit der Methode der Laserkoagulation von Blutgefäßen ist es möglich, die Hauptaufgaben zu lösen, an denen sowohl der Patient als auch der Arzt interessiert sind:

  • Die Beseitigung des Krampfadersyndroms.
  • Vollständige Beseitigung der Anzeichen einer Veneninsuffizienz.

Um schnell, einfach und effektiv geschwollene Venen an den Beinen zu entfernen, bevor das Auftreten von EVLK keine der bisher bekannten Methoden sein konnte.

Die Antwort auf die Frage, was ist die Laserbehandlung besser als alle anderen, wird Punkt für Punkt gegeben:

  1. Die Operation wird ambulant (ohne Krankenhausaufenthalt) durchgeführt.
  2. Minimales operatives Trauma (es ist möglich, beide Beine gleichzeitig zu behandeln).
  3. Kurze Eingriffszeit (30-40 Minuten).
  4. Verwenden Sie nur Lokalanästhesie.
  5. Frühzeitige Aktivierung des Patienten (nach 1-3 Stunden können Sie nach Hause gehen).
  6. Das Fehlen einer Rehabilitationsphase (am nächsten Tag können Sie zur Arbeit gehen, der gewohnte Rhythmus des Lebens wird nicht gestört).
  7. Perfekte kosmetische Wirkung (völlige Abwesenheit von Narben und Hämatomen).
  8. Der niedrigste Prozentsatz postoperativer Komplikationen.

Es gibt jedoch Kontraindikationen

Wenn Sie Veränderungen des Blutgerinnungssystems haben (dies erhöht das Risiko von Blutgerinnseln), wenn die Fettleibigkeit der Extremitäten ausgeprägt ist, was die postoperative Kompression unmöglich macht, wenn bei Ihnen Arteriosklerose der Beine oder Endarteritis diagnostiziert wird, wird kein Arzt Laservikikose-Venen starten.

Das Vorhandensein mindestens eines dieser Risikofaktoren wird bei der Untersuchung berücksichtigt.

Passt EVLK zu Ihnen?

Auch wenn Sie sich zu 100% sicher sind, einen Schritt in Richtung Gesundheit zu unternehmen, sollten Sie unbedingt einen guten Spezialisten konsultieren.

Während der Untersuchung erstellt der Phlebologe ein spezifisches hämodynamisches „Porträt“ Ihrer Erkrankung, in dem er jedes Detail berücksichtigt: die Länge des von Krampfadern betroffenen Segments und den Grad seiner Tortuosität und das Verhältnis zu den umgebenden Geweben.

In der medizinischen Terminologie wird dieses "Porträt" als Phlebocard bezeichnet, und auf dessen Basis findet der Chirurg weitere medizinische Taktiken.

Vor Beginn der Behandlung

Wenn Sie zu den glücklichen gehören, die die Verwendung moderner Methoden der Venenentfernung mit einem Laser nicht stören, ist keine besondere Vorbereitung für die Operation erforderlich - lediglich eine Standarduntersuchung.

Unmittelbar vor Beginn der Operation wird der Arzt / die Phlebologin krampfartig erweiterte Einflüsse mit Ultraschall feststellen. Wahrscheinlich wird er eine Prämedikation durchführen - er wird ein Beruhigungsmittel einführen, um Verspannungen und Angst vor dem Eingriff abzubauen.

Laut Statistik tolerieren 98,7% der Patienten die Behandlung von Krampfadern mit einem Laser sehr leicht und nehmen dabei keinerlei Schmerzen auf.

Um Komplikationen zu vermeiden

Durch die intravaskuläre Behandlung können solche postoperativen Komplikationen vermieden werden:

  • Verletzung von Lymphgefäßen und Nervenenden neben einer Vene;
  • Trauma für das nahe venöse Gewebe;
  • Edemas;
  • Schmerzsyndrom;
  • Teilweiser Verlust der Hautempfindlichkeit im Bereich der entfernten Vene.

Video: Bericht über die Vorbereitung und den Fortschritt der Operation

Das Leben nach der Operation

Laseroperationen an den Venen fanden statt. Schönheit und Gesundheit sind wieder auf die Beine gekommen, im Allgemeinen haben Sie Ruhe und vollkommene Zufriedenheit gefunden. Aber vergessen Sie nicht die Empfehlungen nach der Operation. Ihre Umsetzung ist auch nach einem so einfachen Eingriff Voraussetzung.

Ihre postoperative Periode beginnt in der Minute, in der der Kompressionsverband angelegt wird. Helle Schmerzen warten nicht - Sie können aufstehen und ihren Geschäften nachgehen. Eine „geschweißte“ Ader wird etwas unangenehm sein, aber nicht mehr.

Um die Manifestationen von schmerzenden Schmerzen in der koagulierten Vene zu beseitigen, können Sie auf Empfehlung des Arztes anti-nichtsteroidale Antiphlogistika einnehmen. Sie werden sie jedoch bereits für 2-3 postoperative Tage ablehnen.

WICHTIG! Achten Sie nach der Laserbehandlung darauf, dass Sie:

  1. Kompressionsstrick tragen;
  2. Jeden Tag machen Sie 1,5 bis 2 Stunden Spaziergänge;
  3. Bewegung vorübergehend ausschließen (einschließlich Training im Fitnessstudio);
  4. Gib Alkohol auf;
  5. Geben Sie hochhackige Schuhe auf (Empfehlung für Frauen).

Sie haben ein Signal erhalten

Krampfadern sind eine sehr heimtückische Krankheit. Sie erkennen es möglicherweise nicht an den ersten Symptomen.

Schmerzen und Schwellung der Beine? Am Ende des Tages werden Schuhe eng und unbequem. Ist das "Muster" der Socken elastisch auf der Haut eingeprägt? Hat sich an Ihren Beinen ein dünnes und blaurotes Spinnennetz von Gefäßen gezeigt? Das sind also die Symptome, die signalisieren: Sie müssen dringend einen Phlebologen aufsuchen.

Und wenn Sie selbst wissen, dass Sie an der Erkrankung der Krampfadern leiden, setzen Sie sich bitte vorbeugend ein.

Und auch nach EVLK verstärken die Schiffe. Innovative Methoden und Ihre aktive Teilnahme geben der Krankheit keine Chance.

Sie Sind Daran Interessiert, Über Krampfadern

Blut aus dem After beim Stuhlgang: Ursachen, Behandlung

Gründe

In der Regel schweigen die Menschen über Krankheiten, die die Genitalien und den After betreffen. Aus irgendeinem Grund schämen sich die meisten solcher Beschwerden....

Akute Thrombophlebitis und ihre Behandlung

Gründe

Akute Thrombophlebitis ist eine häufige Erkrankung des Venensystems. Lokale Entzündungen mit gleichzeitiger Thrombose können in allen Bereichen auftreten. Oberflächliche und tiefe Venen an den unteren Gliedmaßen sind jedoch für diese Pathologie am anfälligsten....