Wirksame Medikamente zur Behandlung von trophischen Beingeschwüren

Gründe

Trophisches Ulkus ist keine eigenständige Krankheit. Dies ist eine Komplikation bestimmter Pathologien: Krampfadern, Diabetes mellitus, Atherosklerose, Lymphodermie, Erysipel.

Oft wird es durch Verletzungen, Erfrierungen, Verbrennungen gebildet. Es sieht aus wie eine offene Wunde auf der Haut oder dem Gewebe unter der Epidermis, die nach 6 Wochen nicht heilt.

Die beschriebenen trophischen Geschwüre unterscheiden sich durch lange Behandlung und häufige Rückfälle. Die Heilung hängt vom Verlauf der zugrunde liegenden Erkrankung und der Möglichkeit der Beseitigung der Erkrankungen ab, die zur Pathologie geführt haben.

Krampfgeschwüre treten am unteren Teil des Unterschenkels mit einem bläulichen Fleck und kleinen Geschwüren auf. Allmählich verschmelzen sie zu einer Wunde, aus der Blut oder eitrige Flüssigkeit austritt, manchmal mit Geruch und Inhalt.

Allgemeine Behandlungsgrundsätze

Der erste Schritt ist die Beseitigung der Ursache von trophischen Geschwüren. Sie entsteht in der Regel aufgrund einer venösen Insuffizienz. Daher sollte die Behandlung von Krampfadern eingeleitet werden, auch wenn ein operativer Eingriff erforderlich ist.

Das trophische Geschwür selbst wird mit konservativen Mitteln beseitigt. Dies geschieht ambulant - wenn die Wunden oberflächlich sind und das Geschwür tief ist - wird die Behandlung in einem Krankenhaus durchgeführt.

Die allgemeine Behandlung von trophischen Geschwüren der unteren Extremitäten impliziert einen Verlauf von Medikamenten, die den venösen Abfluss, die Ernährung des Gewebes verbessern und die Heilung des Defekts fördern. Bei der lokalen Behandlung wird ein wirksames Medikament für den Langzeitgebrauch ausgewählt. Es sollte von zwei Arten sein: in Form einer Salbe oder eines Gels.

Die Zusammensetzung des Werkzeugs sollte das Zellwachstum stimulieren, die Bildung von Kollagen und den Stoffwechsel verbessern, die Sauerstoffversorgung des Gewebes sicherstellen. All dies soll zu einer hochwertigen und sicheren Wundheilung beitragen.

Gruppen von Drogen verwendet

Von Beginn der Behandlung an werden Medikamente verschrieben, die den Zustand des Gefäßsystems verbessern:

  1. Phlebotonika - stärken die Gefäßwände, erhöhen die Elastizität, normalisieren den Blutkreislauf: Detralex, Troxevasin, Venoruton, Phlebodia.
  2. Antikoagulanzien - verdünnen Sie das Blut und reduzieren Sie das Risiko von Blutgerinnseln: Heparin, Dekumarin.
  3. Fibrinolytika reduzieren die Fähigkeit zur Bildung von Blutgerinnseln. Gelder werden verschrieben, wenn sich der Patient im Krankenhaus befindet, weil er innere und äußere Blutungen hervorruft. Die wirksamsten sind Urokinase, Streptokinase.
  4. Antispasmodika - lindern Sie Krämpfe und Schmerzen, erweitern Sie die Blutgefäße: No-shpa, Papaverine.
  5. Nichtsteroidale Antirheumatika - lindern Entzündungen in den Gefäßen und lindern die Schmerzen: Ibuprofen.
  6. Mittel, die den Fettstoffwechsel verbessern - Giftstoffe aus dem Körper entfernen, Cholesterin- und Pankreasenzyme regulieren: Enterosorbens FISHant-S, bestehend aus natürlichen Inhaltsstoffen.
  7. Systemische Enzyme - zur Verbesserung des Stoffwechsels.

Die Wiederherstellung des Blutflusses, die Entfernung von Entzündungen und die Verbesserung der Stoffwechselprozesse tragen zur Heilung des Defekts bei. Dies ist eine Liste der effektivsten und häufigsten Medikamente.

Aktuelle Vorbereitungen

Neben Medikamenten, die über den Mund eingenommen werden, werden topische Medikamente auch zur Behandlung von trophischen Geschwüren eingesetzt.

Dies sind Salben und Gele, die die Infektion beseitigen und die Wundheilung beschleunigen.

Die Verwendung dieser Medikamente hängt vom Schadensgrad ab.

Die Gruppen von Drogen umfassen:

  1. Antibakterielle Medikamente werden in den frühen Stadien verwendet, wenn der Defekt klein ist. Sie desinfizieren die Wunde und verringern das Risiko einer erneuten Infektion: Levomekol, Actovegin, Solcoseryl.
  2. Salbe mit pflanzlichen Inhaltsstoffen - zur vollständigen Beseitigung der Infektion. Hier sollte Vulnostimulin als das effektivste hervorgehoben werden - es beschleunigt die Wundheilung, lindert Entzündungsprozesse und wird bei weinenden Geschwüren eingesetzt.
  3. Regenerative Präparate - Nach Anwendung der oben genannten Mittel, wenn sich eine dünne Epithelschicht am Geschwür gebildet hat, müssen regenerierende Salben verwendet werden, um den Zellstoffwechsel in der Haut zu verbessern und die Wundheilung zu verbessern: Bepanten, Mefenate, Kuriosin.

Mittel, die bei der Wiederherstellung der Haut helfen, Entzündungen und Schmerzen lindern, tragen dazu bei, dass Wirkstoffe in die Tiefe der Haut eindringen und die Heilung beschleunigen.

Die wirksamsten und beliebtesten Medikamente zur Behandlung von trophischen Geschwüren mit lokaler Anwendung sind:

  1. Solcoseryl - hat zusätzlich zur antibakteriellen Wirkung die Eigenschaft, die Regeneration der betroffenen Gewebe zu verbessern. Es hat keine Nebenwirkungen. Bei der Anwendung auf eine Wunde beginnt ein brennendes Gefühl und Kribbeln - es sollte so sein, es sollte nicht abgebrochen werden.
  2. Iruksol - In seiner Zusammensetzung gibt es Kollagenose, weshalb dieses Medikament nicht lange verwendet werden kann, um Nebenwirkungen zu vermeiden. Das Werkzeug hilft, die Wunde von pathogenen Mikroflora und Verschmutzungen zu reinigen.
  3. Delaksin - das einzige Medikament der Pharmakologie mit synthetischem Tannin. Auf der Oberfläche des Geschwürs bildet sich ein dünner Film, der die Wunde vor Infektion und Eiter schützt. Trocknet die feuchte Wunde gut und beschleunigt die Regeneration des Gewebes. Außerdem lindert es Juckreiz, Entzündungen, Schmerzen, Schwellungen und wirkt antibakteriell. Erhältlich in Pulver- oder Cremeform.

Beseitigung von Hautfehlern - ein Komplex von Mitteln

Die Behandlung von trophischen Geschwüren zielt darauf ab, die Blutzirkulation in den Beinen zu verbessern, da die Verletzung dazu führt, dass die Epithelzellen nicht mehr ernährt werden und der Tod erfolgt, weshalb ein Geschwür gebildet wurde. Zur Behandlung von Hautdefekten werden Wirkstoffkomplexe eingesetzt:

  1. Dienay - reinigt die Blutgefäße, stimuliert die Mikrozirkulation des Blutes und stellt die Blutversorgung des Gewebes wieder her. In der Zusammensetzung befinden sich Enzyme, die Blutgerinnsel auflösen, sowie Elemente, die Entzündungen reduzieren, Stoffwechselprozesse verbessern und die Regeneration beschleunigen.
  2. Venomax ist ein verbessertes Medikament Dienai, das zusätzlich zu der Zusammensetzung Pflanzenextrakte enthält, die die Gefäßwände stärken.
  3. Bifizim ist ein Immunmodulator, der die natürlichen Reserven des Körpers erhöhen kann. Stellt die Funktion des Immunsystems wieder her und dient als zusätzliches Hilfsmittel für träge Infektionen.

Alle drei Medikamente werden im selben Kurs abwechselnd verwendet. Die Einzigartigkeit dieser Werkzeuge besteht darin, dass sie sich in der aggressiven Umgebung des Magens nicht auflösen und sich so manifestieren, als würden sie in den Körper injiziert.

Es ist für den Patienten sehr bequem - Sie müssen sich nicht unter einen Tropf legen und zu Hause mitnehmen.

Einzigartig in der Naturmedizin

Für die Behandlung von trophischen Geschwüren wurden nicht nur interne Präparate entwickelt, sondern auch verschiedene Mittel zur lokalen Verabreichung. Dazu gehören:

  1. Branolind N - wird in Form von Bandagen hergestellt, verbessert die Regeneration, führt die Drainage durch und verhindert die Bildung von Narben. Fördert die Wundheilung, beseitigt Schwellungen und Entzündungen. Ligation mit ihm schmerzlos und nicht traumatisch. Die Bandage besteht aus Baumwollgewebe mit großen Zellen, die zur freien Luftzirkulation beitragen. Der Verband ist mit peruanischem Balsam sowie medizinischen Säuren und ätherischen Ölen imprägniert.
  2. Activetex sind Wischtücher aus Gewirke, die mit verschiedenen Zusammensetzungen imprägniert sind. Für die Behandlung von Wunden an den Beinen sind Activetex Hvit Wipes (Chlorhexidin, Vitamine E und C) und Activetex FOM (Furagin und Sanddornöl) geeignet. Sie wirken entzündungshemmend, wundheilend, schmerzstillend und hämostatisch.
  3. Vitargol - Spray auf Basis einer wässrigen Lösung von kolloidalem Silber. Mit einem Spray auf die Wunde auftragen, bei Bedarf können Sie einen Verband anlegen. Es hat antimikrobielle und entzündungshemmende Eigenschaften.

Effektive und beliebte Mittel

Die folgenden wirksamen Medikamente, die nicht in den vorherigen Kategorien enthalten sind, werden ebenfalls zur Behandlung verwendet:

  1. Antitax - die Basis des Medikaments sind Flavonoide, die Schwellungen lindern, Entzündungen lindern, die Regeneration verbessern und den Gefäßtonus erhöhen. Wird in verschiedenen Stadien der Krampfadern angewendet. Hat ein Minimum an Nebenwirkungen. Einfach zu verwenden - nur zwei Kapseln des Medikaments am Morgen, so dass die Wirkung der Wirkung spürbar war.
  2. Eskuzan - wird aus Rosskastaniensamen hergestellt. Es wird im Anfangsstadium von Krampfadern oder zur Vorbeugung von Veneninsuffizienz eingesetzt.
  3. Pentoxyl ist ein synthetisches Medikament, das als Pille erhältlich ist, die Blutbildung anregt, die Heilung von Geschwüren verbessert und die Immunität stärkt. Die Dosis für einen Erwachsenen - 1-2 Tabletten dreimal täglich. Der Verlauf der Therapie hängt vom Stadium der Erkrankung ab.

Ein paar Rezepte von den Leuten

Die Behandlung von Geschwüren ist ein langwieriger Prozess, und zusätzlich zu den traditionellen Therapiemethoden kann der Einsatz traditioneller Medizinrezepte zur Erholung beitragen:

  1. Goldener Schnurrbart Waschen Sie die Blätter der Pflanze in gekochtem Wasser, schneiden Sie sie und mahlen Sie sie mit einem Holzlöffel, um den Saft zu bilden. Tragen Sie die resultierende Masse auf die Wunde auf, bedecken Sie sie mit einem sterilen Tuch und tragen Sie einen Verband auf. Legen Sie der Nacht einen goldenen Schnurrbart auf, bis das Geschwür zurückbleibt, bevor es mit Wasserstoffperoxid behandelt wird.
  2. Der Knoblauch 4 Knoblauchzehen schälen und drei Tassen Apfelessig einschenken, zwei Wochen ziehen lassen. Mit diesem Werkzeug eine Serviette anfeuchten, auf die Wunde legen und mit einem Verband fixieren. Um eine solche Behandlung in der Nacht durchzuführen, hört das Geschwür auf zu schmerzen, trocknet aus und nimmt allmählich ab.

Ergebnisse und Schlussfolgerungen

Während der Behandlung von trophischen Geschwüren an den Beinen darf kein heißes Bad oder Dusche genommen werden. Es wird nicht empfohlen, einen Verband oder einen Gürtel zu tragen, um den Bauch zu korrigieren.

Tragen Sie keine Schwerkraft und bleiben Sie lange still. Salz und Gewürze sollten von der Diät ausgeschlossen werden. Es ist notwendig, sich vom Rauchen zu befreien - es verlangsamt den Genesungsprozess.

Die Vorbeugung gegen das Auftreten von Geschwüren ist die Vorbeugung gegen Krampfadern und andere Krankheiten, die die Bildung solcher Komplikationen verursachen. Dafür sollten Sie auf Ihre Füße achten: Wenn Sie schwere Beine haben, verwenden Sie Cremes und Gele, um unangenehme Symptome zu lindern.

Die Hauptsache ist, die Hygiene der unteren Gliedmaßen zu beachten, um Infektionen zu vermeiden.

Behandlung von trophischen Geschwüren der unteren Extremitäten mit Medikamenten

Heutzutage deuten die Methoden zur Behandlung von trophischen Ulzera der unteren Extremitäten in erster Linie auf eine Phasenveränderung hin. Die erste wichtige Aufgabe ist die Heilung der ulzerierten Oberfläche. Anschließend wird eine Reihe von Maßnahmen zur sekundären Prävention und Stabilisierung der Erkrankung durchgeführt, die zur Bildung von Ulcus cruris führen.

Abhängig von der Schwere des Zustands und der Phase des Geschwürprozesses wird ein therapeutischer Komplex aufgebaut.

Die Periode der Ulkusexsudation wird begleitet von einem reichlichen Ausfluss aus der Wunde, einer starken entzündlichen Schwellung der angrenzenden Weichteile und dem Zusatz einer sekundären Infektion.

Unter diesen Bedingungen liegt der Hauptfokus der Therapie auf der Freisetzung der Wundoberfläche der Gliedmaßen aus nekrotischen Sekreten, der Unterdrückung der pathogenen Flora und dem lokalen Entzündungsprozess. In der aktuellen Phase muss der Patient 1,5 - 2 Wochen lang Bettruhe erhalten.

Gruppen von Medikamenten zur Behandlung von Geschwüren

Für die komplexe Behandlung von trophischen Geschwüren werden die folgenden Gruppen von Medikamenten verwendet:

  1. Die Basis der Therapie erkannten antibakterielle Wirkstoffe mit einem breiten Spektrum. Die Gruppe umfasst Fluorchinolon- und Cephalosporin-Antibiotika. Bei parenteraler Verabreichung ist die Verwendung von Antibiotika manchmal erlaubt.
  2. Oft ist eine bakterielle Infektion von einer Pilzinfektion begleitet, es ist ratsam, Antimykotika in den Behandlungskomplex aufzunehmen.
  3. Ein ausgeprägter Entzündungsprozess um den Geschwürfokus herum erfordert die Einbeziehung nichtsteroidaler entzündungshemmender Arzneimittel in den therapeutischen Komplex.
  4. Die Bildung von trophischen Geschwüren an den Beinen tritt als Folge einer systemischen Läsion peripherer Gefäße auf, und es ist erforderlich, Störungen der rheologischen Eigenschaften des Bluts mit Hilfe von Antithrombozytenaggregaten zu korrigieren.

Antibakterielle und Antimykotika

Die Entwicklung von Geschwüren der unteren Extremitäten begleitet immer eine Sekundärinfektion. Antibiotika sind ein wirksames Mittel zur Beseitigung des pathologischen Prozesses.

Breitspektrum-Antibiotika werden eingesetzt, wenn pathogene Mikroben eine Resistenz gegen eng anvisierte Medikamente zeigen.

Zur Behandlung werden häufig Fluorchinolonpräparate (Tarvide, Cyprobay, Cyfran) eingesetzt. Medikation intramuskulär oder intravenös eingeführt. Vielleicht der lokale Einsatz von Antibiotika der Fluorochylnolon-Reihe in Form von Sprays.

Die zweite weit verbreitete Gruppe antibakterieller Wirkstoffe sind Cephalosporine (Kefzol, Mandala, Narr).

Medikamente haben eine ausgeprägte bakteriostatische Wirkung, da die DNA-Synthese von Krankheitserregern unterdrückt wird. Eine Besonderheit ist die gute Verträglichkeit, die minimale Beeinflussung mikrobieller Abbauprodukte auf den Körper und die hohe Wirksamkeit gegenüber einer Reihe von Krankheitserregern.

Bakterielle Infektionen treten häufig in Kombination mit Pilzläsionen und Invasionen von einzelligen Bakteroiden auf, Antimykotika (Nizoral oder Diflucan) und Substanzen, die von Nitroimidazol abgeleitet sind, werden dem Komplex der therapeutischen Arzneimittel zugesetzt. Dazu gehören Trichopol, Metronidazol, Tinidazol, Flagel. Die letztere Gruppe wird in Tablettenform oder als intravenöse Infusionen verabreicht.

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente

Die Gruppe der Medikamente hat eine ausgeprägte antiinflammatorische, antiödemische, antipyretische und analgetische Wirkung.

Die Anzahl der Medikamente in der Gruppe umfasst Diclofenac, Ketorol, Nimesulid und einige andere. Obwohl für Medikamente keine Verschreibungen erforderlich sind, wird empfohlen, sie nur auf ärztliche Verschreibung einzunehmen.

Verwenden Sie nicht mehrere Analgetika gleichzeitig. Die Wirkung verbessert die analgetische Wirkung nicht, beeinträchtigt jedoch die Magenschleimhaut.

Denken Sie daran, dass der Verlauf der Einnahme nichtsteroidaler Entzündungshemmer kurz ist, um die Entwicklung schwerwiegender Komplikationen zu vermeiden. Es wird empfohlen, lokale schmerzstillende Sprays zu verwenden, um die Oberfläche eines trophischen Ulkus der unteren Extremitäten zu behandeln. Nach sorgfältiger Behandlung mit Wasserstoffperoxid oder einer anderen antiseptischen Lösung ist es möglich, eine dicke Panthenolschicht oder ein anderes Präparat auf die betroffene Oberfläche aufzutragen.

Wenn das Bedürfnis besteht, nicht narkotische Analgetika einzunehmen, verschreiben Ärzte häufig ein zusätzliches Mittel, um die Schleimhaut des Verdauungstraktes (z. B. Omeprazol) zu schützen.

Desensibilisierung

Die reichhaltige bakterielle Kontamination der Oberfläche eines trophischen Ulkus an den Beinen führt zu einer Sensibilisierung des Körpers mit mikrobiellen Zellabbauprodukten. Desensibilisierende Medikamente müssen verschrieben werden.

Die Medikamente der Gruppe sind aufgrund der Blockierung spezieller Histaminrezeptoren mit antiallergischen und antiödemischen Effekten gekennzeichnet. Präparate der 4. Generation besitzen nicht die Kardiotoxizität früherer Präparationsgenerationen, sie unterdrücken das zentrale Nervensystem nicht.

Lokale Behandlung

Es dauert mehrmals täglich, die Oberfläche eines trophischen Ulkus gründlich zu reinigen. Zur Behandlung angewandter Antiseptika-Lösungen. Zum Waschen wird die Verwendung von Apothekenwerkzeugen empfohlen - Dimexidum, Dioxidin, Chlorhexidinlösung, Wasserstoffperoxid. Sie können die Lösung selbst zubereiten - eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat oder Furatsilina, Dekokt der Serie oder Kamillenblüten.

Wenn die Oberfläche mit einer 3% igen Lösung von Wasserstoffperoxid oder einer Lösung aus Mangan mit niedrigem Gehalt behandelt wird, werden freie Sauerstoffatome freigesetzt, die die effektive Entfernung von eitriger Entladung und nekrotischen Massen unterstützen und die Zellwände pathogener Mikroben zerstören.

Nach Beendigung der mechanischen Reinigung der Wundoberfläche wird eine Verletzung mit einer Heilsalbe, einschließlich eines Antibiotikums in Kombination mit einer Wundheilungskomponente, auf die Verletzung aufgebracht. Levocin, Levomekol werden verwendet. Mit osmotischer Aktivität reduzieren sie Entzündungen und Schwellungen im betroffenen Bereich signifikant, beschleunigen die Behandlung.

Wenn die Haut in unmittelbarer Nähe der Wunde von Dermatitis betroffen ist, müssen die Bereiche mit Zink- oder Corticosteroidsalbe behandelt werden. Akzeptable Hydrocortison-Salbe, Sinaflan, Lorinden, Celestoderm.

Diese Medikamente haben eine starke entzündungshemmende und gegen Ödeme und Juckreiz wirkende Wirkung. Die Zusammensetzung einer Reihe von Salben umfasst neben der hormonellen Komponente auch antibakterielle Komponenten, die zur Entfernung des Entzündungsprozesses beitragen.

Im Falle eines ausgeprägten Abflusses von der Oberfläche eines trophischen Ulkus werden spezielle absorbierende Tücher verwendet.

Wiedergutmachungstherapie

In dieser Phase wird die betroffene Oberfläche der Extremitäten gereinigt, es treten Granulationen auf, der Entzündungsprozess der umgebenden Gewebe und der Schweregrad der Exsudation lassen nach. Die Behandlung zielt darauf ab, die Produktion von Bindegewebskomponenten zu stimulieren. Verwenden Sie dazu die komplexen Medikamente Anvenol oder Detralex. Antioxidantien sind wirksam bei der Behandlung von Wunden während der Wiederherstellungszeit - dazu gehören die Vitamine A und E, Selenverbindungen.

Derivate aus Kalbsblut - Solkoseryl oder Aktovegin wirken gut heilend. Diese Arzneistoffe werden systemisch in Form von Injektionen, topisch in Form von Salben, verwendet.

Um das Wachstum von Bindegewebselementen zu stimulieren, wird häufig Curiosin verwendet, das Hyaluronsäure- und Zinkatome enthält. Hyaluronsäure stimuliert die Funktion von Fibroblasten, aktiviert die Proliferation von Epithelzellen. Zink aktiviert eine Reihe von Enzymen, die an regenerativen Prozessen beteiligt sind.

Die Salbe verkürzt die Heilungszeit der unteren Gliedmaßen, wirkt analgetisch und hat keine Nebenwirkungen.

Epithelisierungsphase

In dieser Phase der Wundheilung reift eine Bindegewebsnarbe. Narbe muss vor mechanischer Belastung geschützt werden. Tragen Sie elastische Bandagen und andere Methoden.

In dieser Phase sind vor allem systemische Phlebotonika notwendig. Die beste Option ist Detralex. Es aktiviert die Durchblutung und beschleunigt die Behandlung erheblich.

Denken Sie daran, dass trophische Beingeschwüre als schwere Erkrankung angesehen werden, die nicht durch das einzige lokale Heilmittel gelöst werden kann, auch nicht durch ein wirksames. Volksrezepte dürfen nur in Verbindung mit ärztlichen Vorschriften angewendet werden.

Nur ein integrierter Ansatz, der auf pathogenetische Komponenten abzielt, wird zu einer signifikanten und dauerhaften Verbesserung führen.

Ein wichtiger Faktor ist die Einhaltung einer Reihe von Maßnahmen zur primären und sekundären Prävention von Ulzerationen an den unteren Gliedmaßen.

Behandlung von trophischen Geschwüren der unteren Extremitätenpräparate

Trophische Geschwüre der unteren Extremitäten erfordern eine langfristige komplexe Behandlung in Kombination mit der Therapie der zugrunde liegenden Erkrankung.

Die Behandlung von trophischen Geschwüren ist ein langer und schwieriger Prozess, der eine ausgewogene und detaillierte Analyse der Ursache der Erkrankung erfordert. Die Kunst des Arztes besteht in der richtigen Kombination der Therapie der zugrunde liegenden Erkrankung, die die Schwächung des Körpers mit der Behandlung eines Hautfehlers verursacht.

Eine einzige Heilung für trophische Geschwüre (wie eine Wunderpille oder Supermazie) gibt es nicht, und es ist unwahrscheinlich, dass sie in absehbarer Zeit auftreten wird. Daher besteht die Fähigkeit des Arztes darin, bereits vorhandene wirksame Arzneimittel korrekt zu kombinieren.

Trophische Geschwüre und Prinzipien ihrer Behandlung

Eine Hautläsion, die sechs Wochen lang nicht heilt oder zur Erneuerung neigt, wird als trophisches Ulkus diagnostiziert. Es ist keine eigenständige Krankheit, sondern entsteht als Folge der Hauptpathologie des Körpers.

Hautveränderungen sind hauptsächlich an den Beinen lokalisiert und treten selten an Armen, Rumpf und Kopf auf. Die Hauptursache für Geschwüre ist das Versagen der Gewebsernährung und deren Tod aufgrund von Durchblutungsstörungen und Sauerstoffmangel. Pathologie der Blutversorgung tritt in Verbindung mit:

  • vaskuläre Störungen;
  • Pathologien der Lymphdrainage;
  • das Hinzufügen von Infektionen;
  • Stoffwechselstörungen;
  • die Entwicklung von Autoimmunprozessen.

Bei der Planung der Behandlung eines Geschwürs geht der Arzt davon aus, dass die zugrunde liegende Erkrankung in erster Linie behandelt werden muss. Schon das Auftreten einer nicht heilenden Hautläsion spricht von der Schwere des Verlaufs. Durch die Kombination der Tiefe der zugrunde liegenden Erkrankung, sekundärer Pathologien und Geschwüre ergeben sich für den Arzt direkt unterschiedliche Aufgaben, deren Hauptziel es ist, eine Tendenz zur Wundheilung zu erreichen, seine Größe zu reduzieren, die Möglichkeit der Entdeckung neuer Geschwüre zu stoppen und den Verlauf der zugrunde liegenden Erkrankung zu lindern.

Es gibt trophische Geschwüre:

  • Venen oder Krampfadern, die auf dem Hintergrund von Krampfadern und Thrombophlebitis entstehen;
  • arterielle und ischämische Reaktionen auf Grund von Läsionen der Gefäße der unteren Extremitäten - Verödung der Arteriosklerose, Verschluss der Arterien der Extremitäten, Diabetes mellitus;
  • Hypertonie (Martorell-Geschwür), deren Ursachen Bluthochdruck und Gefäßerkrankungen sind;
  • neurotrophisch - Geschwüre der Beine und Füße aufgrund von Erkrankungen und Verletzungen des Gehirns und des Rückenmarks, peripherer Nerven bei Diabetes, infektiösen, toxischen oder angeborenen Störungen der Nervensensibilität;
  • Infektiös oder pyogen - verursacht durch die Zugabe eines Infektionserregers;
  • verursacht durch Hautkrankheiten - Ekzem, Dermatitis und Psoriasis;
  • posttraumatisch, verursacht durch eine Niederlage durch Feuer, chemische und mechanische Verletzungen, Schussverletzungen, Bissen, gestörte Heilung von postoperativen Stichen der Hände, Hände, Füße, Beine, Narben nach Operationen an der Injektionsstelle von Drogenabhängigen;
  • verursacht durch systemische Erkrankungen des Bindegewebes, rheumatische Läsionen der Gelenke, Lupus erythematodes;
  • verursacht durch häufige Erkrankungen - schwere Herzerkrankungen (Ischämie, Fehlbildungen, Herzversagen), Nieren- und Leberversagen; Anämie und Blutkrankheiten, Stoffwechselkrankheiten, Beriberi und längeres Fasten.

In einigen Fällen ist die Behandlung nur in der Lage, die Entwicklung eines Geschwürs zu hemmen, und es besteht keine Möglichkeit, den Defekt zu heilen. Zu diesen Läsionen zählen Wunden, die durch Erkrankungen des Bindegewebes, durch maligne Tumoren, durch Alter verursachte schwere und ausgedehnte Geschwüre hervorgerufen werden. Die Richtung der Behandlung und die Art der vom Arzt verwendeten Medikamente hängt von der Art des Geschwürs ab.

Die Behandlung von venösen Geschwüren wird durch die Tatsache erschwert, dass sie alle infiziert sind.

Die pathogene Flora unterstützt Entzündungen und Nekrosen im Gewebe und führt zu Komplikationen. Meist werden Wunden infiziert:

  • Staphylococcus;
  • Enterobakterien;
  • Anaerobier;
  • Pseudomuskuläre Essstäbchen;
  • Pseudomonaden;
  • Klebsiella.

Der Zugang der Infektion zu Wundprozessen manifestiert sich durch die Freisetzung von Eiter und serösen Kompartimenten, die Entwicklung zusätzlicher Entzündungsprozesse.

Komplikationen bei trophischen Geschwüren sind:

  • Erysipelas;
  • Phlegmone;
  • Ekzem;
  • Osteomyelitis;
  • Lymphadenitis;
  • Gelenkentzündung;
  • bösartige Wiedergeburten;
  • Blutungen;
  • Tetanus

Die Verwendung von Antibiotika zur Behandlung von trophischen Beingeschwüren sollte ausgewogen und gerechtfertigt sein, ihre Verwendung in nicht komplizierten Formen führt zu Mutationen von Bakterien in neuen, besonders resistenten Stämmen.

In der praktischen Behandlung erleben Ärzte hauptsächlich venöse (80%), ischämische und neuropathische (diabetische) Geschwüre oder gemischte Geschwüre.

Zur Behandlung von gebrauchten:

  • konservative medikamentöse Behandlung;
  • lokale Wirkungen auf trophische Geschwüre;
  • Methoden der chirurgischen Korrektur;
  • physiotherapeutische Methoden.

Das Ziel einer konservativen Behandlung besteht darin, den Bereich von Wundläsionen zu reduzieren, Entzündungen zu reduzieren und ulzerative Läsionen zu heilen. Am effektivsten ist die medikamentöse Behandlung von Wunden, die noch nicht in die Sehnen und Gelenke eingedrungen sind.

Wie kann man trophische Geschwüre heilen? Russische Ärzte sind anfälliger für die chirurgische Behandlung von trophischen Geschwüren, während sie eine schnellere Rehabilitation des Patienten feststellen, während Ärzte in Europa und den USA meist zu Hause eine konservative Behandlung anwenden.

Medikamente für die konservative Behandlung

Bei der konservativen Behandlung eines Patienten mit einem trophischen Ulkus geht der Arzt von der Hauptläsion aus, die sein Auftreten verursacht hat.

Krampfgeschwüre treten vor dem Hintergrund einer Thrombophlebitis oder Krampfadern auf, die durch Stagnation und umgekehrte Durchblutung in großen und kleinen Venen verursacht werden. Verletzungen des Blutflusses hängen von der Schwäche der Venenklappen ab, die durch verschiedene Ursachen verursacht wird - von Verletzungen bis hin zur Vererbung. Geschwüre dieser Art entstehen und entwickeln sich schnell.

Martorell-Geschwüre und arterielle Geschwüre werden hauptsächlich durch Hypertonie ausgelöst, die durch eine Verletzung des Blutflusses durch die deformierten Arterien verursacht wird. Durch die Abnahme des Blutflusses in kleinen Gefäßen werden die Gewebetrophizität, der Zelltod und das Auftreten eines Geschwürs gestört.

Bei Diabetes mellitus treten im Körper zahlreiche Störungen auf - Nerven- und Gefäßerkrankungen, Stoffwechselstörungen und hormonelle Erkrankungen, die zu Unempfindlichkeit gegen Verletzungen, Entzündungen und zum Tod kleiner Gefäße führen und zu einer Abheilung aller Arten von Wunden führen.

Die Entwicklung von Geschwüren kann vor dem Hintergrund traumatischer Verletzungen verschiedener Art stattfinden.

Da 90% der trophischen Läsionen der Haut durch Gefäßerkrankungen verursacht werden, werden bei ihrer Behandlung die folgenden Gruppen von Medikamenten verwendet:

Antibiotika zur Zerstörung der pathogenen Flora;
Phlebotonika, die zur Stärkung der Wände von Blutgefäßen verwendet werden, verbessern die Blutversorgung und die Sauerstoffversorgung des Gewebes;
Antithrombotika zur Behandlung von trophischen Geschwüren, wodurch das Blut weniger kollabiert;
Antikoagulanzien, die das Blut verdünnen;
Antispasmodika, Anästhesie durch Linderung von Vasospasmen und Verbesserung der Durchblutung, Analgetika;
entzündungshemmende Medikamente aus der Nichtsteroidgruppe;
Mittel zur Verbesserung des Stoffwechsels;
systemische Enzyme;
Medikamente, die Cholesterin aus dem Blut und den Pankreasenzymen entfernen.

Medikamente, die die Blutgefäße stärken

Troxevasin

Das Gerät reduziert Schwellungen und strafft die Wände der Blutgefäße, indem es die Permeabilität verringert und den kapillaren Blutfluss verbessert. Die Verwendung soll Krämpfe, Schweregefühl und Schmerzen in den Beinen bei der Diagnose trophischer Störungen und Geschwüre lindern. Erhältlich in Form eines Gels oder Tabletten.

Venorutin

Das Medikament ist ähnlich in der Wirkung mit Troxevasin, der Wirkstoff ist Hydroxyethylruthenium, die Freisetzungsform ist ein geruchloses gelbes Gel.

Venarus

Wirkstoff - Diosmin und Hesperidin, vorgeschrieben, um die Wände der Blutgefäße zu stärken und den Blutfluss zu regulieren, die Gefäßpermeabilität zu reduzieren, beseitigt blaue Gefäßflecken auf der Haut. Detralex hat die Eigenschaft, die Gefäße zu straffen und die Arbeit der Venenklappen zu beeinflussen, den Blutfluss zu regulieren und so den Rückfluss von Blut oder dessen Stagnation zu verhindern. Es hat die Fähigkeit, die Permeabilität kleiner Kapillaren zu beseitigen und Entzündungen zu stoppen. Beseitigt Schmerzen und Schwellungen in den Beinen, lindert das Gefühl von Schweregefühl und gibt die Empfindlichkeit der Gliedmaßen zurück. Erhältlich in Pillenform.

Phlebodia

Wirkstoff - Diosmin Es wird in Form von Tabletten hergestellt, stärkt die Wände der Blutgefäße und verringert die Permeabilität der Kapillaren, wobei diese innerhalb normaler Grenzen bleiben, ohne sich auszudehnen. Es hat die Fähigkeit, Entzündungen zu reduzieren und den Blutfluss zu normalisieren, wodurch der Gewebetrophismus verbessert wird.

Mittel, die die Blutviskosität beeinflussen

Heparin

Es hat die Fähigkeit, Schwellungen zu reduzieren, wirkt entzündungshemmend und fördert die Resorption von Blutgerinnseln. Es wird als Injektion verwendet. Während der Behandlung ist die Verwendung von nichtsteroidalen Antiphlogistika verboten.

Dicoumarin

Ein Mittel, das die Viskosität des Blutes verringert. Es wird verwendet, um das Auftreten von Blutgerinnseln nach einer Operation zu verhindern, und das verlängerte Zwangslügen in der postpartalen Periode verhindert den Verschluss der peripheren Gefäße.

Urokinase

Es wird verwendet, um die Blutviskosität zu reduzieren und das Risiko von Blutgerinnseln zu verringern, um den Blutfluss bei Arteriosklerose obliterans der Beingefäße zu verbessern. Bei Verwendung in Verbindung mit Heparin ist Vorsicht geboten.

Streptokinase

Es wirkt als Mittel zur Beeinflussung von Blutgerinnseln und verbessert die Durchblutung in allen Arten von Gefäßen. Das trophische Gewebe kann die Durchgängigkeit kleiner Gefäße wiederherstellen.

Aspirin

Es wird ausschließlich nach ärztlicher Verordnung verwendet, um die Blutviskosität zu senken. Die tägliche Dosis sollte 0,3 g pro Tag, analog - Cardiomagnyl, nicht überschreiten.

Xarelto

Ein Medikament zur Blutverdünnung einer neuen Generation. Tagesdosis von 0,1 g.

Antispasmodika

Kein Spa, Drotaverin

Der Wirkstoff - Drotaverin, erweitert die Blutgefäße und lindert Krämpfe, beseitigt Schmerzen und hilft den Blutdruck zu senken. Es hat keinen Einfluss auf den Blutdruck und das zentrale Nervensystem.

Papaverin

Es verringert die Spannung der Blutgefäße und entspannt ihre Wände, entspannt die Fasern der glatten Muskulatur der menschlichen inneren Organe und hilft, den Blutdruck zu senken.

Spazmalgon

Das Werkzeug der kombinierten Zusammensetzung hat eine ausgeprägte Wirkung aufgrund der gezielten Wirkung von Metamizol-Natrium (NSAIDs), Pitofenonhydrochlorid (eine entspannende Wirkung auf die Wände der Blutgefäße) und Fenpiveriniumbromid, das den Krampf der glatten Muskulatur der inneren Organe beseitigt und trophisches Ulkus vorübergehend lindert.

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente

Ibuprofen

Es hat eine Kombination aus - analgetisch, entzündungshemmend und senkt die Körpertemperatur. Der Wirkungsmechanismus besteht darin, die Produktion von Prostaglandin-Hormon im Körper und Entzündungen zu unterdrücken, wodurch Schmerzen, Schwellungen und hohes Fieber gelindert werden.

Antihistaminika

Um mögliche allergische Reaktionen zu unterdrücken, verschreibt der Arzt Tavegil und Suprastin, wobei Mittel für begleitende Hautläsionen verwendet werden.

Antibiotika

Bei der Behandlung von trophischen Geschwüren der unteren Extremitäten werden antibakterielle Wirkungen mit breitem Spektrum hergestellt.

Die Hauptgründe für die Ernennung von antimikrobiellen Mitteln und Antibiotika ist das Vorhandensein einer reichlich vorhandenen Wundwunde, die aus der Zone der Zerstörung serösen Inhalts fließt, eine helle Grenze der Entzündung um die Wunde herum. Die Grundlage für die Ernennung einer Antibiotika-Behandlung sind eitrige Komplikationen (Cellulitis) und Erysipel. Die Behandlung solcher Komplikationen mit Antibiotika hat eine gute klinische Prognose.

Antibiotika von 3-5 Generationen werden vom Arzt für die Therapie ausgewählt:

  • Cephalosporine (Ceftazidim, Sulperazon);
  • Fluorchinolone (Ciprofloxacin, Ofloxacin);
  • Carbapeneme (Meropenem, Tienam);
  • Penicilline geschützte Gruppen.
  • lincosamide (Lincomycin, Clindamycin).

Bei der Behandlung wird bei anaerober Infektion Metronidazol angewendet. Nach Erhalt bakteriologischer Impfdaten und Testen der Empfindlichkeit der Mikroflora und des Organismus kann eine Korrektur der verwendeten Zubereitung durchgeführt werden, um eine effektivere Wirkung zu erzielen.

Die Grundregel lautet, dass nach einer Abnahme der Entzündungszeichen und der Abheilung des Geschwürs die Behandlung mit Antibiotika abgebrochen wird.

Der begrenzte Einsatz von Antibiotika ist wichtig - ansonsten ist die mikrobielle Flora und das Auftreten von Antibiotika-resistenten Stämmen möglich.

Ein häufiger Fehler bei der Behandlung von Patienten mit diabetischem Fuß ist, dass die Ärzte das Ausmaß der Erkrankung des Körpers ignorieren, was zu einem Anstieg des Nierenversagens führt. Die Ernennung der üblichen Mediendosen schwächt den Körper stark, verschlechtert den Zustand des Patienten und die Wirksamkeit der Heilung des Geschwürs. Dies liegt an:

  • die toxischen Wirkungen von Medikamenten durch schlechte Entfernung von Abbauprodukten verbessern;
  • Einige Medikamente können sich nicht vollständig manifestieren, wenn Nierenversagen diagnostiziert wird.

Der Einsatz von Antibiotika bei der Behandlung von Patienten mit neurotrophen und gemischten Geschwüren auf der Grundlage von Diabetes mellitus sollte sehr vorsichtig sein.

Stoffwechselverbesserer

Zu den Zubereitungen dieser Gruppe gehört FISHANT-S, das auf natürlichen Inhaltsstoffen basiert. Das Medikament hat die Fähigkeit, Gallenpräparate und Toxine aus dem Körper auszuscheiden und den Körper zu reinigen, ohne die Leber zu verletzen. Der Hersteller behauptet, dass das Medikament in der Lage ist:

  • den Stoffwechsel normalisieren;
  • Senkung des Cholesterins im Blut und in den Organen;
  • Leberfunktion wiederherstellen;
  • regulieren die Verdauung nach Entfernung der Gallenblase;
  • normalisieren Sie die Bauchspeicheldrüse;
  • Beseitigen Sie Giftstoffe nach Vergiftung und den Gebrauch von Drogen;
  • wirken als Mittel zur Verhinderung von Arteriosklerose.

Die vom Arzt verordneten Mittel, die Behandlungsdauer - bis zu 12 Monate.

Durch die Normalisierung des Stoffwechsels durch systemische Enzyme (Wobenzym, Phlogenzym) können Sie den Blutfluss wiederherstellen, Entzündungen im Ulkusbereich lindern und die Kräfte des Körpers für die Wundheilung mobilisieren.

Um zu Hause mit Medikamenten behandelt zu werden, müssen Medikamente von einem Arzt verordnet werden. Der Prozess muss aufgrund seiner Dauer unter seiner Kontrolle ablaufen.

Einige Anwendungsschemata:

  • Ascorutin - Nehmen Sie zwei Kapseln dreimal täglich nach den Mahlzeiten für mindestens 14 Tage ein, sofern nicht anders von einem Arzt verordnet.
  • Detralex - 1 Tablette morgens und abends zu den Mahlzeiten in der ersten Woche, danach 2 Tabletten pro Empfang pro Tag.
  • Phlebodia nehmen 1 Stück 60 Tage in Folge mit mehreren trophischen Geschwüren - 6 Monate.
  • Actovegin - eine tägliche Dosis von 6 Tabletten für 30 Minuten vor den Mahlzeiten. drückte sauberes Wasser.
  • Troxevasin nicht mehr als 2 Tabletten während einer Mahlzeit, die tägliche Dosis kann nur vom behandelnden Arzt für einen Monat erhöht werden.

Verbesserung der Mikrozirkulation von Blut und bessere Heilung von trophischen Geschwüren unter Verwendung von Mitteln, die die Funktion der Blutgerinnung beeinflussen. Die Behandlung mit Pentoxifyllin (mindestens 1200 mg pro Tag) und Kunststoffen, dem Analogon des Hormons Prostaglandin E2 Alprostadil, ist wirksam. Eine solche Wirkung wird standardmäßig bei arteriellen, venösen und gemischten trophischen Geschwüren angewendet.

Lokale Behandlung von Geschwüren

Eine komplexe Behandlung von trophischen Geschwüren ist ohne lokale Behandlung der Läsion nicht möglich. Für die Behandlung ihres Arztes werden die für alle Arten von Wunden verwendeten allgemeinen Chirurgiepraktiken verwendet, wobei die Charakteristika ihres Flusses bei einem bestimmten Patienten berücksichtigt werden. Nur die kombinierte Wirkung von konservativen Behandlungen und medizinischen Auswirkungen auf die Wunde kann den Patienten von der Wunde heilen, was ihn nicht einen Monat und manchmal ein Jahr quält.

Ein Arzt, der ein trophisches Ulkus behandelt, muss nicht nur die Vorgänge verstehen, die im Körper des Patienten und in der Wunde ablaufen, sondern auch angemessen auf die Veränderungen reagieren.

Es ist wichtig, das richtige Arzneimittel für die Behandlung von trophischen Geschwüren am Bein und des Verbandmaterials zu wählen, um die Wunde zu beeinflussen.

Um den Zustand der Wunde zu überwachen, wird eine Farbskala verwendet, die den Entwicklungs- oder Heilungszyklen einer Hautläsion entspricht:

  • schwarze und gelbe (wenn es eine Pseudomonas-Infektion gibt - graue oder grüne) Wunden - dies ist die erste Phase der Entwicklung des Geschwürs;
  • rote Wunde - der Prozess ging in die zweite Phase über, die toten Massen wurden aus der Wunde entfernt;
  • Weiß wird zu einer Wunde bei der Heilung und Wiederherstellung der Haut.

Topische Präparate für trophische Geschwüre helfen, abgestorbenes Gewebe von einer Wunde zu entfernen, die Infektion zu stoppen und Entzündungen zu stoppen und lebendes Gewebe und Wachstum zu ernähren.

Sie werden bei eitrigen Varikose- und Venengeschwüren, neurotrophen und ischämischen Hautveränderungen, posttraumatischen und gemischten Geschwüren eingesetzt.

Zur Pflege der Wundoberfläche wird verwendet:

  • Arzneimittel, die auf Antibiotika und biologischen Substanzen basieren - Levomekol, Actovegin, Solcoseryl;
  • desinfiziert die Wunde und verhindert in Kombination mit oralen Antibiotika wiederholte Entzündungen;
  • Phytopräparate-basierte Salbe - Vulnostimulin, das für das aktuelle Geschwür verwendet wird, lindert Entzündungen und lindert Schmerzen;
  • Präparate zur schnellen Wiederherstellung der Wundabdeckung und Verbesserung des Zellwachstums - Bepanten, Curiosin;
  • Salbe zur schnellen Wiederherstellung der Haut, zur Heilung und Schmerzlinderung - Solcoseryl.

Vulnostimulin

Salbe für weinende und infizierte trophische Geschwüre, enthält Extrakt aus Weizenkeimen, ätherischen Ölen, Phenoxyethanon, Sorbit. Es hat wundheilende und entzündliche Eigenschaften, es wird nicht mehr als zweimal täglich um die Wunde aufgetragen. Verschreibt einen Arzt.

Iruxol

Enthält Kollagenase, die nicht der Langzeitanwendung unterliegt. Reinigt die Wunde von Schmutz und Infektionen.

Solcoseryl

Es hat eine antibakterielle Wirkung und hilft, Bereiche des zerstörten Gewebes zu regenerieren. Es gibt keine negativen Nebenwirkungen. Das Unbehagen, Kribbeln und Brennen in der Wunde ist das Ergebnis der wirksamen Wirkung des Arzneimittels.

Die Salbe enthält verarbeiteten Blutextrakt aus Kälbern, der den Stoffwechsel von Gewebe beschleunigt, die Ernährung fördert und die Heilung fördert.

Delaksin

Die Salbe ist aufgrund des Effekts von künstlich nachgebildetem Tannin interessant, das auf der Wundoberfläche einen molekularen Film bilden kann, der die Wunde vor Infektion und Eiter schützt. Es hat die Fähigkeit, die Regeneration des Gewebes zu beschleunigen, Schmerzen, Juckreiz und Schwellungen zu lindern. Es hat eine antibakterielle Wirkung. Form Release - Pulver oder Sahne.

Levomekol

Der Hauptwirkstoff ist das Antibiotikum Chloramphenicol (Chloramphenicol) -Hilfsmittel - Methyluracil. Das Werkzeug verstößt gegen die Vermehrung von Bakterien in der Wunde (Chloramphenicol) und stimuliert die Gewebereparatur (Methyluracil).

Levosin

Die Bestandteile sind Chloramphenicol, Methyluracil, Sulfadimethoxin und Trimekainhydrochlorid, wodurch trophische Geschwüre gelindert werden. Es hat entzündungshemmende Wirkung, gilt als eines der wirksamsten Medikamente.

Sulfargin

Enthält Silbersulfathiazol, hat die Fähigkeit, die Fortpflanzung pathogener Mikroorganismen in der Wunde zu blockieren, beschleunigt die Heilung durch Silberionen.

Zur Behandlung von trophischen Geschwüren werden aktiv Salben verwendet, die die Erythromycin-Antibiotika Streptonitol, Oflokain, Mafenid und Methyluracil enthalten, die die Aktivität von Leukozyten in der Ulkuszone stimulieren und die Regeneration des betroffenen Gewebes fördern.

Einige Gegenanzeigen für externe Vorbereitungen:

  • Levomekol und Levosin - eine Reaktion auf Chloramphenicol.
  • Streptonil - Unverträglichkeit gegen Streptozid, bildet eine übermäßig weinende Wunde.
  • Solcoseryl - eine Reaktion auf die Bestandteile des Arzneimittels, übermäßige Gewebewucherung in der Wunde.
  • Dioxycol - übermäßige Empfindlichkeit gegen das Medikament.

Die Reaktion auf das Medikament manifestiert sich durch Juckreiz, Schwellung und Rötung des Gewebes um das Geschwür herum und an der Stelle der Applikation auf die Wunde. Dermatitis der Haut ist nach der Anwendung von Dioxicol und Oflokain möglich.

Salben zur Behandlung von trophischen Geschwüren sollten bei Raumtemperatur gelagert werden, Salben mit Silber - bei +10 Grad Celsius.

ASD, Fraktionen 2 und 3

Die Behandlung von trophischen Geschwüren der unteren Extremitäten mit Volksheilmitteln umfasst die Verwendung von Heilkräutern zum Waschen von Wunden und verschiedene hausgemachte Salben. In manchen Fällen zeigen Volksmedizin bessere Ergebnisse als Drogen.

Die Droge, die viele Kontroversen hervorruft und sowohl Gegner als auch Fans hat, ist das Mittel von SDA (Antiseptikum-Stimulator Dorogova).

Die Geschichte der Entwicklung und Verwendung dieser inländischen Droge ist sehr interessant und reicht bis ins Jahr 1943 zurück. Offiziell handelt es sich bei der ASD um ein Medikament, das in der Veterinärmedizin, der Produktionstechnologie - den Erhitzungs- und Sublimationsprozessen von Fleisch- und Knochenrohstoffen - eingesetzt wird. Es ist eine gelbe Flüssigkeit mit einem Rotton mit einem ausgeprägten Eigengeruch.

Das Medikament wirkt auf Zellenebene als Stimulans auf den Körper, stellt das hormonelle Gleichgewicht wieder her, normalisiert das Nervensystem, die Immunabwehr des Körpers.

Die ASD-Fraktion 2 wirkt auf den Körper nicht als Mörder der pathogenen Flora, sondern als Gewebepräparat, das an den Prozessen des menschlichen Körpers beteiligt ist. Es wird oral eingenommen, aktiviert das zentrale Nervensystem und das autonome Nervensystem, erhöht die Enzymaktivität. Äußerlich kann als Antiseptikum verwendet werden.

Die dritte Fraktion ASD ist eine dicke Flüssigkeit von Kaffeefarbe, die zur äußerlichen Anwendung bestimmt ist, einschließlich bei Hautkrankheiten und trophischen Geschwüren. Zur Behandlung werden trophische Geschwüre zweimal täglich (unter Verwendung eines Schwamms und einer Seife) gewaschen, mit einem sterilen Tuch getrocknet und mit SDA (dritte Fraktion) geschmiert, die zuvor mit Pflanzenöl im Verhältnis 20: 1 verdünnt wurden. Nach demselben Rezept können Wundliegen behandelt werden, indem alle Falten vom Bett des Patienten entfernt werden. Bei bettlägerigen Patienten bilden sich Hautverletzungen (Dekubitus) an den Stellen mit dem höchsten Druck auf das Bett aufgrund von Empfindlichkeitsverlust der Haut. Für die Behandlung von ASD werden die Dekubitus sanft mit einem Schwamm mit Infusion von Heilkräutern gewaschen, getrocknet und mit dem Präparat verschmiert.

Die moderne Medizin steht nicht still - für die Behandlung von trophischen Geschwüren werden immer mehr moderne wirksame Mittel entwickelt, deren Wirksamkeit von den Eigenschaften des Patienten abhängt.

Trophische Geschwüre (Seite 1 von 3)

Einleitung
Trophische Geschwüre sind die häufigste Komplikation bei chronischer Veneninsuffizienz (CVI) und treten bei 2% der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter der Industrieländer auf. Bei älteren Menschen beträgt die Häufigkeit der trophischen Geschwüre 4-5%. Man kann mit Sicherheit sagen, dass die Behandlung von trophischen Geschwüren eines der wichtigsten medizinischen und sozialen Probleme der modernen Gesellschaft ist. Trotz des offensichtlichen Fortschritts bei der Diagnose und Behandlung venöser Erkrankungen der unteren Extremitäten bleibt die Prävalenz von trophischen Geschwüren der venösen Genese eine Art Konstante (1–2% der erwachsenen Bevölkerung), die in zahlreichen Studien der letzten 30 Jahre nachgewiesen wurde [1–3]. Dekompensierte Formen der Krankheit werden häufiger bei älteren Patienten beobachtet, die ersten Manifestationen trophischer und subkutaner Gewebestörungen treten jedoch bei den meisten Patienten jünger auf [4]. Trophische Geschwüre der unteren Gliedmaßen stellen eine echte Bedrohung für viele Aspekte der Lebensqualität der Patienten dar. Sie sind durch eine geringe Heilungstendenz und einen langen Rückfallverlauf gekennzeichnet, was zu anhaltenden Behinderungen der Patienten führt [5-7].
Die venöse Hypertonie ist von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung trophischer Ulzerationen sowohl bei Krampfadern als auch bei postthrombotischen Erkrankungen. Sie führt zur Entstehung einer ganzen Reihe von pathologischen Prozessen auf der Mikrozirkulationsebene, deren Folge die Gewebezerstörung ist.

Die wichtigsten Aspekte der Pathogenese von trophischen Geschwüren
Ursachen für trophische Geschwüre sind Erkrankungen des Venenkreislaufs, die durch Krampfadern und postthrombotische Erkrankungen hervorgerufen werden. Infolge der Klappeninsuffizienz der subkutanen, perforierenden und tiefen Venen wird der Blutabfluss aus den Extremitäten gestört und es bildet sich eine chronische venöse Hypertonie, die anschließend eine Kette von pathologischen Reaktionen auslöst, die zu trophischen Veränderungen und einem Geschwür führen.

Abb. 1. Pathogenese trophischer Störungen bei chronischer Veneninsuffizienz (CVI) (T.Cheatle, H. Scott, 1998).

Klinik der Krankheit
Die Bildung von venösen Geschwüren erfolgt in der Regel in mehreren Stufen. Anfänglich bildet sich an der Haut der Tibia eine Hyperpigmentierungsstelle, meist im medialen Knöchel, deren Auftreten mit der Ablagerung von Hämosiderin (ein Produkt des Hämoglobinabbaus) in der Dermis zusammenhängt. Nach einiger Zeit erscheint in der Mitte der pigmentierten Fläche eine verdichtete Hautpartie, die ein weißliches, lackähnliches Aussehen annimmt, das einem gewachsten Paraffin ähnelt. Es entsteht die sogenannte "weiße Atrophie" der Haut, die als Zustand vor dem Ulkus angesehen werden kann.
In Zukunft führt das minimale Trauma zum Auftreten eines Ulkusdefekts, der bei sofortiger Behandlung recht rasch geschlossen wird. Andernfalls nehmen die Fläche und die Tiefe des Ulkus progressiv zu, die perifokale Entzündungsreaktion der Weichteile verbindet sich - akute indurative Cellulitis. Mögliche Sekundärinfektion mit der Entwicklung lokaler und systemischer eitriger-entzündlicher Komplikationen.
Eine Reihe von Faktoren haben einen wesentlichen Einfluss auf die Schnelligkeit der Bildung eines trophischen Ulkus. In erster Linie liegt es an der Pathologie - bei einer postthrombophlebitischen Erkrankung bilden sich Geschwüre um ein Vielfaches schneller als bei Krampfadern. Darüber hinaus sind ungünstige Umstände Übergewicht, längere statische Belastungen und schweres Heben sowie die Nichteinhaltung der ärztlichen Vorschriften.

Grundsätze der Diagnose
Trophische Geschwüre verkomplizieren meist den Verlauf der zugrunde liegenden Erkrankung - Krampfadern oder postthrombotische Erkrankung. Die zuverlässigen Anzeichen für den Zusammenhang zwischen trophischen Hautstörungen und chronischer Veneninsuffizienz sind:
1. Objektive Kriterien für die Läsion des Venensystems (Krampfadern, die im typischen Bereich lokalisiert sind - die innere Oberfläche des Oberschenkels, die hintere und die mediale Oberfläche der Tibia und atypisch - die Bauchwand, die Leisten- und Suprarabereiche).
2. In der Vergangenheit bestätigte tiefe Venenthrombosen oder Situationen, die auf eine hohe Wahrscheinlichkeit hinweisen (Frakturen der unteren Extremitäten, längere Immobilisierung, traumatische Bauchoperationen, Punktion und Katheterisierung der unteren Extremitäten usw.).
Die endgültige Beurteilung der Beschaffenheit von trophischen Geschwüren erfolgt nach Erhebung von Daten aus der instrumentellen Diagnostik.
Bei Patienten mit venösen Geschwüren kann Doppler-Ultraschall erfolgreich als Screening-Methode eingesetzt werden. Die Ziele der Studie sind:
- Bestimmung der Art der venösen Pathologie (Krampfadern und postthrombotische Erkrankung);
- Einschätzung des Zustands der Hauptarterien.
Eine informativere Methode ist das Ultraschall-Duplex-Angioscanning mit Farbcodierung des Blutflusses, die Folgendes ermöglicht:
- genaue Beurteilung der Durchlässigkeit und des Zustands der Ventilvorrichtung der Hauptvenen;
- die Ursachen der tiefen Venenklappeninsuffizienz (Krampfadern oder postthrombotische Erkrankung) bestimmen;
- Ermittlung der Hauptquellen für venöse venöse Ableitungen (einschließlich Lokalisierung unlöslicher perforierender Venen in Bezug auf das trophische Geschwür);
- atherosklerotische Veränderungen in den Hauptarterien der Extremitäten zu identifizieren.
Angioscans sind obligatorisch mit unzureichender Informativität der vorangehenden Doppler-Sonographie sowie bei allen Patienten, bei denen eine Operation des Venensystems geplant ist.
Hilfsdiagnostikverfahren sind Radionuklid und strahlenundurchlässige Venographie. Sie werden in komplexen diagnostischen Situationen sowie bei der Vorbereitung von Patienten auf rekonstruktive oder endoskopische Eingriffe eingesetzt.

Differentialdiagnose
Bei einer Reihe von Krankheiten können Störungen des Hauttrophismus mit der Bildung von trophischen Geschwüren auftreten. Zunächst handelt es sich um periphere Arteriosklerose obliterans. Bei älteren Menschen (insbesondere Männern) kann CVI mit atherosklerotischen Läsionen der Arterien der unteren Extremitäten kombiniert werden. In dieser Hinsicht muss während einer klinischen Untersuchung das Vorhandensein einer arteriellen Pulsation am Fuß (vordere und hintere Tibiaarterie) festgestellt werden. Durch die Verringerung oder Abwesenheit von arterieller Pulsation kann eine Läsion der Arterien vermutet werden. Außerdem entwickeln sich venöse trophische Geschwüre gewöhnlich im Bereich des inneren Knöchels an der medialen Oberfläche der Tibia, seltener treten sie an der lateralen Oberfläche der Tibia auf oder sind kreisförmig. Bei der Atherosklerose werden Verletzungen des Hauttrophismus an den Stellen festgestellt, die am häufigsten durch Fußbekleidung verletzt werden (Fußrücken und Fußsohlenfläche, Finger). Die atherosklerotische Genese von trophischen Ulzera wird indirekt durch das Symptom einer intermittierenden Claudicatio und das Vorhandensein von Anzeichen atherosklerotischer Läsionen anderer Organe und Systeme (koronare Herzkrankheit, zerebrovaskulärer Unfall) bestätigt. Eine unschätzbare Hilfe bieten die Daten der Ultraschalldopplerographie bei der Messung des Knöchel-Brachial-Index. Bei einem Rückgang dieses Indikators auf 0,8 und darunter steht das Vorliegen einer peripheren Arteriosklerose außer Frage.
Diabetische trophische Geschwüre sind das Ergebnis von diabetischer Mikroangiopathie und Polyneuropathie. Das Auftreten einer Diabetes mellitus-Erkrankung (in der Regel insulinabhängig) ohne CVI-Symptome in der Anamnese ermöglicht die korrekte Diagnose.
Trophische Geschwüre, die vor dem Hintergrund der malignen arteriellen Hypertonie (Martorell-Syndrom) auftreten, sind mit Angiospasmus und Amyloidose der Gefäße der Mikrovaskulatur assoziiert. Diese Kategorie von Patienten (häufiger Frauen) hat eine schwere Hypertonie in der Vorgeschichte, die mit Medikamenten schlecht korrigiert wurde. Hypertensive trophische Geschwüre bilden sich normalerweise an atypischen Stellen (Vorderfläche des Unterschenkels, oberes Drittel des Unterschenkels) und sind durch ein schweres Schmerzsyndrom gekennzeichnet.
Neurotrophe Geschwüre sind mit einer Schädigung der Wirbelsäule oder peripherer Nerven verbunden. Sie kommen in denervierten Zonen vor und zeichnen sich durch einen schmerzlosen Verlauf und eine extrem schlechte Regeneration aus.
Neben den oben genannten Gründen kann die Bildung von trophischen Geschwüren auch bei Bindegewebsläsionen (systemischer Lupus erythematodes, systemische Vaskulitis) auftreten.

Komplikationen
Der Verlauf eines trophischen Ulkus führt über längere Zeit (manchmal über mehrere Monate und sogar Jahre hinweg) zur Entwicklung einer schweren Dermatitis, Pyodermie, Ekzem. Die Hauptursache für ihr Auftreten sind Hautreizungen mit reichlich eitrigem Ausfluss und verschiedenen Salbenverbänden. Dermatitis kann sich in drei Formen manifestieren: erythematös, bullös und nekrotisch. Für letztere ist durch die Bildung von Hautschorf, regionale Nekrose des Geschwürs, eine Zunahme der Größe der Geschwüre gekennzeichnet.
Mit dem Eindringen einer Staph-Infektion tief in die Haut entwickelt sich eine diffuse Pyodermie, begleitet von dem Auftreten eitriger Follikel, Impetigo und Erosion.
Der häufigste Begleiter bei chronischen Geschwüren ist das paratraumatische (mikrobielle, Kontakt-) Ekzem, das als Folge sekundärer mikrobieller oder pilzartiger Hautläsionen vor dem Hintergrund der Körpersensibilisierung auftritt. Nicht weniger wichtig ist die Reizung der Haut bei Verbänden und konzentrierten Medikamenten bei lokaler Anwendung.
Eine langfristige Verletzung des Trophismus der Haut der unteren Extremitäten schafft günstige Bedingungen für die Entwicklung von Pilzinfektionen von Weichteilen, deren Häufigkeit 75% erreicht. Mykotische Infektionen, die den Körper sensibilisieren und den Verlauf des Hauptprozesses verschlimmern, führen zum Fortschreiten trophischer Störungen.
Häufiger gibt es eine Kombination aus drei klinischen Formen: intertriginös - mit einer vorherrschenden Läsion interdigitaler Falten des Fußes; Plattenepithelhyperkeratotiker; Onychomykotikum - mit Beteiligung am Nägelprozess. Die Diagnose wird anhand eines charakteristischen Krankheitsbildes und Labordaten gestellt.
Eine der schrecklichen Komplikationen trophischer Ulzera der unteren Extremitäten sollte als eine maligne Degeneration angesehen werden, die in 1,6 bis 3,5% der Fälle auftritt, oft aber nur in einem weit fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert wird. Zu den Faktoren, die für die Malignität von Geschwüren prädisponieren, können Sie einen langen chronischen Verlauf eines eitrigen Prozesses, periodische Exsudation und Mazeration, Traumatisierung und reizende Wirkungen lokaler Behandlungsmethoden angeben: wiederholte UV-Bestrahlung, Teeverbindungen mit Salben, verschiedene "Volksheilmittel", Salicylsalben. Anzeichen für maligne, trophische Geschwüre sind eine Zunahme der Größe, erhöhte Schmerzen und Brennen an Ort und Stelle, das Auftreten erhöhter Kanten in Form eines Schafts, eine Zunahme der Anzahl von Ableitungen aus dem fauligen Geruch. Eine rechtzeitige Diagnose einer malignen Entartung von Geschwüren ist nur mit der zytologischen Untersuchung von Abfluss und Abstrichen sowie der Biopsie verschiedener Teile der Kanten und des Ulkusbodens mit histologischer Untersuchung möglich.
Häufige Rückfälle von Entzündungen im Bereich der Geschwüre, ein langer Krankheitsverlauf verursachen die Ausbreitung des Prozesses in die Tiefe, die Einbeziehung von Unterhautgewebe, Muskeln, Sehnen, Periost und sogar Knochen. Dies wird begleitet von der Bildung der Holzdichte des klebenden "Drehkreuzes" im unteren Drittel des Schenkels, bestehend aus wiedergeborenen Faserfasern, Faszien, Gelenkkapsel und angrenzenden Sehnen. Im Laufe der Zeit führen diese Veränderungen zu einer Kontraktur und Arthrose des Sprunggelenks.
Nahezu jeder fünfte Patient unter einem Geschwür ist am Prozess des darunter liegenden Knochens beteiligt und entwickelt eine ossifizierende Periostitis mit Foki mit ausgeprägter Osteosklerose, die auf dem Röntgenbild der Beinknochen deutlich sichtbar ist.
Häufig reicht der chronische eitrige Prozess tief in das Gewebe der Lymphgefäße hinein und wird durch Erysipel und eitrige Thrombophlebitis kompliziert. Häufige Ausbrüche lokaler Infektionen verursachen irreversible Veränderungen im Lymphsystem, die sich klinisch durch sekundäre Lymphödeme (Elephantiasis) der distalen Extremität manifestieren. Es verkompliziert den Krankheitsverlauf erheblich, trägt zum Wiederauftreten von Geschwüren bei und erschwert die Behandlung.

Sie Sind Daran Interessiert, Über Krampfadern

Die wirksamsten Medikamente gegen Krampfadern - eine Liste von Tabletten, Cremes und Salben

Gründe

Krampfadern entstehen, wenn die Gefäße vergrößert und mit Blut gefüllt sind. Dies trägt zum Auftreten von Schmerzen bei....

Wie sind Detralex-Krampfadern einzunehmen?

Gründe

Krampfadern sind eine sehr häufige Erkrankung, die schwer zu behandeln ist. In dieser Pathologie wird in der Regel eine komplexe Behandlung einschließlich medikamentöser Therapie praktiziert....