Darmkoloskopie

Struktur

Probleme mit Magen und Darm können die Menschen jahrelang quälen und sich schließlich zu schweren Krankheiten entwickeln. Aufgrund der Sensibilität des Problems oder der Angst, zu Ärzten zu gehen, versuchen die Menschen, häufige Verstopfung zu ignorieren. Und leiden Schmerzen im Unterleib, dem Bereich des Afteres. Wenn sich jedoch blutiges Dribbling daraus abzeichnet, bleibt keine Zeit, um den Besuch zu verzögern.

Bei einer fachärztlichen Untersuchung kann ein Spezialist eine detaillierte Untersuchung durch Darmspiegelung vorschreiben. Es ist sehr effektiv, hilft eine genaue Diagnose zu stellen und manchmal - um das Problem zu beheben.

Darmkoloskopie

Was ist diese Umfragemethode?

Fibrokolonoskopie ist der wissenschaftliche Name für diagnostische Aktivitäten, die im gesamten Dickdarm vom Anus bis zur Verbindung mit dem Dünndarm durchgeführt werden. Manipulationen werden auf einem speziellen Gerät durchgeführt. Einfach ausgedrückt, handelt es sich um eine Sonde an einem flexiblen Rohr (der Durchmesser beträgt etwa 1 cm). Die Länge des Geräts beträgt heute 160 cm, während zu Beginn der Entwicklung dieser Ausrüstung (in den 60er Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts) nur 30 cm des Dickdarms sichtbar waren. Heute können die verschiedenen Bereiche ohne Probleme auf dem Bildschirm angezeigt werden.

Hinweis! Wie tief das Kolonoskop eingeführt wird, bestimmt der Endoskopiker am Monitor. Um den Prozess zu erleichtern und Verletzungen zu vermeiden, wird das Organ mit Gas oder Luft aufgeblasen. Dies kann Schmerzen verursachen.

Zur Verringerung der Beschwerden wird in der Regel eine Analgesie durchgeführt. Aber seine Methoden können unterschiedlich sein.

Das Endoskop überträgt ein Bild auf den Bildschirm (es wird auch im Instrumentfenster dupliziert), was sowohl während des Eingriffs selbst hilft als auch zu einer Aufnahme werden kann. Mit diesem Video können Sie bei Bedarf zu einem Proktologen, Gastroenterologen oder Onkologen gehen.

Grad der Schmerzen und Anästhesie

Natürlich macht sich die Frage, wie sehr es verletzt wird, auch Menschen, die sich einer Darmspiegelung unterziehen müssen, Sorgen.

Je nach dem individuellen Zustand des Organs und der Empfindlichkeit kann eine Person Schmerzen oder Unwohlsein verspüren. Es verursacht weniger die Einführung eines dünnen Rohres als die Ausdehnung der Darmwände mit Gas. Dies geschieht für eine genauere Inspektion und zur Vermeidung von versehentlichen Verletzungen. Jemand kann keinen Schmerz empfinden, sondern ein brennendes Gefühl. Sobald jedoch die Inspektion beendet ist und die Zufuhr der Substanz stoppt, verschwindet das Unbehagen sofort.

Was ist eine Darmspiegelung?

Einige haben Angst vor einer möglichen Infektion während des Verfahrens. Gemäß den Regeln muss das Gerät jedoch streng saniert werden, sodass nichts zu befürchten ist.

Die Lokalanästhesie ist die häufigste Art der Anästhesie. Um die Empfindlichkeit zu reduzieren, verwenden Experten Medikamente mit Lidocain als Wirkstoff:

  • Gele Xylocaine, Loan, Katedzhel;
  • Salbe (zum Beispiel Dekaminovuyu).

Medikamente auf die Schleimhaut selbst auftragen, beginnend am After. Darüber hinaus sind sie mit dem unteren Teil des Kolonoskops beschichtet. Infolgedessen verschwindet oder verringert sich die Empfindlichkeit, die Person bleibt jedoch bei Bewusstsein. Dies ist die harmloseste Form der Anästhesie für den Körper, nach der es nicht notwendig ist, „wegzugehen“, und Sie können sofort nach Hause gehen.

Indikationen für die Koloskopie

Achtung! Manchmal wird das Anästhetikum intravenös verabreicht, um die Nervenenden lokal zu blockieren.

Nützliche Informationen zur Darmspiegelung

Wenn die Darmspiegelung zu schmerzhaft ist, hat der Betroffene manchmal zu große Angst und kann die Muskeln nicht entspannen, er erhält Sedativa wie Propofol, Midazolam. In diesem Fall macht die Person ein Nickerchen. Das Bewusstsein lässt sich nicht vollständig ausschalten, aber während dieses Medikamentenschlafes werden keine Beschwerden oder Schmerzen auftreten.

Die dritte Option (die den Körper zusätzlich belastet und daher äußerst selten angewendet wird) ist die Vollnarkose wie bei chirurgischen Eingriffen. Es richtet sich an Menschen mit sehr hoher Empfindlichkeit, Kinder unter 12 Jahren und Menschen mit psychischen Störungen.

Die Frage nach der Schmerzhaftigkeit des Eingriffs ist also nicht so akut. Es reicht aus, die beste Option für die Anästhesie zu wählen, und das Verfahren ist ruhig.

Wann wird eine Darmspiegelung durchgeführt?

Kontraindikationen für die Koloskopie

Diese Art von endoskopischem Video kann von einem Spezialisten ernannt werden, wenn ein Patient

  • Spuren von blutiger Flüssigkeit im Schritt der Unterwäsche oder im Kot;
  • Schmerz und Unregelmäßigkeiten bei Stuhlgang;
  • das Vorhandensein von Hämorrhoiden - für eine genauere Diagnose;
  • Obstruktionen obskurer Natur, die bei früheren Röntgenuntersuchungen oder Computertomographie der Bauchorgane des Bauches gefunden wurden und für das Koloskop zugänglich sind;
  • unklares Bild von hämorrhoiden Veränderungen oder dem Auftreten von Polypen;
  • eitriger Ausfluss aus dem After.

Die Koloskopie ist auch Teil des Screenings für Menschen mit Beschwerden über Darmarbeit, wenn ihre Angehörigen an Krebs oder Polyposis des Körpersystems leiden.

Hinweis! Die Koloskopie ist die genaueste Diagnosemethode, mit der ein Fachmann den Zustand des Darms persönlich sehen kann. Andere Arten der Forschung - Ultraschall, CT usw. - können die Pathologie nicht so detailliert und genau darstellen.

Wer macht die Darmspiegelung und wo?

Die Untersuchung wird von einem separaten Spezialisten durchgeführt - einem Koloproktologen. Er wird von einer Krankenschwester unterstützt. Hierfür gibt es in einem speziell eingerichteten Raum ein Diagnoseverfahren.

Die Koloskopie wird von einem Koloproktologen durchgeführt.

Von dem Thema erfordert nur ein paar Aktionen:

  1. Entfernen Sie alle Kleidung, die unter dem Gürtel getragen wird.
  2. Legen Sie sich auf eine Standard-Couch auf Ihrer linken Seite und entspannen Sie sich so viel wie möglich, um das Einsetzen der Ausrüstung zu erleichtern. Gleichzeitig beugen sich die Beine an den Knien und ziehen sich bis zum Bauch hoch.

Wie verbringe ich eine Darmspiegelung?

Die diagnostische Untersuchung mit einem Koloskop kann bei Bedarf mit zusätzlichen Verfahren kombiniert werden:

  • Gegenstände aus dem Ausland abrufen;
  • nehmen Sie ein histologisches Material (Biopsieverfahren);
  • Betrachten Sie sehr kleine Geschwüre, Risse, Mini-Polypen;
  • die hämorrhoiden Höcker, Divertikel oder Tumoren im Detail untersuchen;
  • eine detaillierte Untersuchung der Darmschleimhaut und der Beweglichkeit durchzuführen, Untersuchung auf das Auftreten einer Entzündung;
  • die Ausdehnung des Darmbereichs, verengt durch adhäsive Prozesse und Vernarbung des Gewebes;
  • Entfernen Sie verschiedene Geschwülste sofort im Untersuchungsprozess;
  • Thermokoagulation durchführen (Kauterisation beschädigter Gefäße, aus denen Blut fließt).

Nehmen Sie histologisches Material

Somit kann das Verfahren nicht nur diagnostisch, sondern auch medizinisch sein und Probleme vor Ort beseitigen. Sich aus Angst davor zu weigern lohnt sich also nicht.

Vorbereitungsregeln für das Verfahren

Sie sind nicht sehr kompliziert, aber die Wirksamkeit des Verfahrens hängt von ihrer Einhaltung ab. Im verstopften Darm kann der Arzt einfach nichts sehen, daher zielen die Maßnahmen auf die Reinigung. Specials müssen nur 3 Tage bleiben.

Wie bereite ich mich auf die Koloskopie vor?

Außerdem sollten zwei Tage vor der Koloskopie Eisen- und Wismut enthaltende Präparate vorübergehend aufgehoben werden. Während dieser Zeit nicht trinken, Aktivkohle und Medikamente gegen Arthritis. Blutverdünnende Medikamente sind ebenfalls verboten (Aspirin, Clexane usw.).

Am besten geht es am letzten Tag in der Regel ausschließlich um flüssige Lebensmittel. Dies liegt jedoch im persönlichen Ermessen.

Ernährung vor der Koloskopie

Anhand der Tabelle können Sie verstehen, wie Sie das richtige Menü für diese Tage erstellen können:

Darmkoloskopie: Vorbereitung und Durchführung des Verfahrens. Indikationen und Kontraindikationen, Vor- und Nachteile der Studie

Viele Menschen sind sich der Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts nicht bewusst, leiden seit Jahren unter ständigen Problemen mit dem Stuhlgang, Schmerzen im Unterleib und im anorektalen Bereich sowie häufigem blutigen Ausfluss aus dem After.

Patienten lehnen Diagnose und Therapie über einen längeren Zeitraum ab. Ähnliche Symptome können durch professionelle Untersuchung festgestellt werden.

Zur genauen Diagnose wird der Patient zu einer wirksamen Untersuchungsmethode geschickt - der Darmspiegelung.

Was ist Darmkoloskopie?

Fibrokolonoskopie (FCC) - Untersuchungen des Enddarms und des Kolons durch das endoskopische Verfahren unter Verwendung einer speziellen optischen optischen Vorrichtung (Fibroskop), Wasser.

Die Koloskopie dauert nur wenige Minuten. Auf diese Weise können Sie den inneren Zustand des Darms entlang seiner gesamten Länge (2 m) visuell beurteilen.

Manche Menschen haben Angst, schüchtern oder misstrauisch und misstrauisch gegenüber dieser Diagnosemethode. Die Fibrokolonoskopie des Darms ist jedoch die modernste und zuverlässigste Methode, um Unregelmäßigkeiten im Darm zu erkennen.

Neben der allgemeinen Untersuchung werden Biopsie und Polypektomie (Entfernung von Polypen) mit zuverlässiger Genauigkeit durchgeführt. Es ist auch möglich, Material für die histologische Untersuchung direkt während des Prozesses zu entnehmen. Die notwendigen Teile der Darmwände werden mit einer speziellen Zange gesammelt.

Bis 1966 (Zeitpunkt der Erstellung und Erprobung des Prototyps des modernen Designs des Kolonoskops) wurde die Untersuchung nur 30 cm der Länge des Dickdarms durchgeführt. Die Diagnose wurde mit einem starren Rektosigmoidoskop durchgeführt. Um den gesamten Umfang des Darms zu sehen, musste auf Röntgenaufnahmen zurückgegriffen werden. Dies erlaubte jedoch nicht den Nachweis von Onkologie oder Polypen.

Die optische Sonde ist jetzt ein dünnes (1 cm), flexibles und weiches Instrument. Dank dieser Eigenschaften können Sie alle natürlichen Darmschwünge sicher überwinden. Die Länge des Kolonoskops beträgt ca. 160 cm.

Auf dem Kopf des Geräts befindet sich eine Miniatur-Videokamera. Das die Eingeweide fixierende Bild wird in deutlicher Vergrößerung auf den Bildschirm übertragen. Anhand des Bildes untersucht der Arzt die Struktur der Röhrchen.

Die Kamera ist mit internem Licht aus kalter Strahlung ausgestattet, das weder die Darmwände noch die innere Schleimhaut verbrennen kann.

Indikationen für die Darmkoloskopie

Diese Veranstaltung findet nach streng definierten Indikatoren statt. Personen über 45 Jahren wird empfohlen, eine jährliche Umfrage durchzuführen.

Die Fibrokolonoskopie ist jedes Jahr obligatorisch für Menschen, die an Morbus Crohn, Ulzerationen und Colitis ulcerosa leiden. Außerdem müssen Patienten, die an Darmbeschwerden operiert wurden, das Verfahren durchführen.

Wenn sich eine Person mit bestimmten Symptomen an einen Arzt wendet, ist eine Untersuchung obligatorisch.

Indikationen für die Koloskopie:

  • wiederkehrende anhaltende Dickdarmschmerzen;
  • Vorbereitung zur Entfernung von Tumoren der Gebärmutter oder des Eierstocks;
  • starke Verstopfung und in regelmäßigen Abständen;
  • vermehrte Spannung im Unterleib;
  • scharfer Gewichtsverlust;
  • Ermittlung der Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung;
  • ungewöhnlicher Blut-, Schleim- oder Eiterausfluss aus dem After;
  • Polypendetektion;
  • wenn Sie die Wahrscheinlichkeit der Entstehung maligner Tumoren vermuten;
  • lange subfebrile Temperatur unsicherer Ätiologie;
  • chronische Anämie mit einer stetigen Abnahme des Hämoglobins;
  • ständig lose Hocker mit einer Veranlagung zum verzögerten Stuhlgang;
  • Erkennung von Fremdkörpern im Darmbereich.

Die wichtigste Notwendigkeit und Aufgabe der Untersuchung der Darmkoloskopie besteht darin, verschiedene Veränderungen frühzeitig zu erkennen und Pathologien zu bilden.

Daher ist es nicht notwendig, sich selbst zu behandeln und mit Hilfe von einfachen Schmerzmitteln oder Karminativen zur Schmerzlinderung zu greifen. Es ist besser, qualifizierte Hilfe und eine genaue Diagnose zu suchen.

Wie funktioniert die Darmspiegelung?

Nachdem die Komplikationen aufgedeckt und eine Überweisung erteilt wurde, stellt sich die entsprechende Frage: "Welcher Arzt macht eine Darmspiegelung?"

Die Untersuchung wird mit Hilfe eines Koloproktologen und einer Krankenschwester durchgeführt. Eine ähnliche Analyse wird in einem speziell dafür eingerichteten Büro durchgeführt. Der Patient muss die Kleidung unterhalb des Gürtels loswerden und zur vorbereiteten Couch gehen.

Position sollte genommen werden: Legen Sie sich auf Ihre linke Seite und ziehen Sie Ihre Beine bis zum Bauch, indem Sie sie an den Knien beugen.

Bei der Untersuchung mit einem Koloskop zeigt und neutralisiert es, wenn möglich, die Endoskopie:

  • Entfernung von erkannten Objekten eines fremden Charakters;
  • Biopsie (Sammlung von histologischem Material);
  • Erkennung kleinster Risse, Geschwüre, Erkennung von Polypen, Hämorrhoidakegeln, Tumoren oder Divertikeln;
  • Durchführung einer visuellen Inspektion nicht nur der Wände, sondern auch der Schleimhäute sowie der Beweglichkeit des Darms, wodurch die auftretenden entzündlichen Prozesse identifiziert werden;
  • Bei Verwachsungen und Narben, die eine Verengung des Lumens hervorrufen, wird der beschädigte Bereich erweitert;
  • Analyse des Durchmessers des Lumens;
  • Entfernung zum Zeitpunkt der Untersuchung von Tumoren (gutartige Tumoren, Polypen);
  • Es gibt Faktoren für die Entstehung von Blutungen, die sofort hohen Temperaturen ausgesetzt werden (Thermokoagulation).

Koloskopie und Indikationen für die Durchführung - ein notwendiger Punkt für die Heilung von Erkrankungen, die beim Menschen aufgetreten sind. Je früher der Darm durch eine vollständige Untersuchung des Darmabschnitts untersucht werden kann, ist es möglich, die Krankheit im Frühstadium zu identifizieren.

Anästhesie

Aufgrund der Tatsache, dass die Koloskopie schmerzhaft ist, wird definitiv eine Lokalanästhesie injiziert. Für die Anästhesie Verwendung von Medikamenten, bei denen der Wirkstoff Lidocain ist: Xylocain-Gel, Katedzhel (Gel), Luan-Gel, Dikaminovaya-Salbe.

Die Präparate werden auf die Basis der Koloskopspitze und auf die Schleimhäute des Anus appliziert, sodass der Effekt des Empfindlichkeitsverlusts erzielt wird, dh eine Koloskopie wird ohne Anästhesie durchgeführt, der Patient bleibt bei Bewusstsein.

Lokales Einfrieren kann auch durch intravenöse Injektion des Anästhetikums erreicht werden.

In Fällen, in denen die Koloskopie des Patienten schmerzhaft genug ist, möchte der Patient keine Manipulation verspüren oder Angst haben, er erhält eine Sedierung. Wenn Sie Medikamente einnehmen (Propofol, Midazolam), fällt eine Person in einen Schlafzustand. Das Bewusstsein lässt sich nicht ausschalten, aber es gibt kein Gefühl von Beschwerden oder Schmerzen.

Die letzte Option, um sicherzustellen, dass die Koloskopie komfortabel durchgeführt wird, ist die Vollnarkose. Bei der Medikamenteneinnahme wird der Patient vollständig ausgeschaltet und taucht in einen tiefen Schlaf ein. Diese Anästhesiemethode ist für extrem empfindliche Personen, Kinder unter 12 Jahren und Patienten mit psychischen Störungen indiziert.

Auf die Frage: "Ist es schmerzhaft, eine Darmspiegelung durchzuführen?", Kann man mit Sicherheit sagen, dass bei der Wahl der optimalen Anästhesie auch Unbehagen nicht zu spüren ist.

Wie ist die Darmspiegelung?

Nachdem das Anästhetikum eingeführt wurde, führt die Krankenschwester die Sonde langsam und vorsichtig in das hintere Lumen des Darms ein. Der Arzt am Monitor untersucht die Wände und den inneren Inhalt des Darms sowie die Art und Weise, wie das Gerät das Lumen passiert.

Das Vorschieben des Geräts erfolgt durch schrittweises Drücken der Krankenschwester durch den Draht. Bei Adhäsion der Darmwände kann das Faseroptikkabel Luft zuführen, wodurch ein operativer Eingriff durchgeführt wird, wodurch die normale Form der Rohre wiederhergestellt wird.

Bei der Koloskopie des Rektums an den Biegungen der Röhrchen wird eine Hilfslinie des Arztes durch Abtasten durchgeführt.

Bei der Durchführung einer Darmspiegelung tritt zum Zeitpunkt der Luftzufuhr ein Völlegefühl auf. Sie findet statt, wenn der Eingriff mit Hilfe eines Arztes beendet wird, der die Luft, die sich im Hohlraum angesammelt hat, mit einer speziellen Methode abgibt.

Wie lange eine Darmspiegelung dauert, wird nur der behandelnde Arzt bestimmen. Wie lange dies dauert, hängt von der Qualität der Zubereitung sowie dem Vorhandensein oder Fehlen von Entzündungen oder anderen Indikationen ab.

Normalerweise dauert eine Koloskopie 15 bis 45 Minuten.

Darmkoloskopie - Vorbereitung des Eingriffs, Reviews und Videos

Während einer medizinischen Untersuchung hat praktisch jeder dritte Patient Abnormalitäten im Verdauungssystem. Wenn der Patient über Schmerzen im Unterleib und anorektalen Bereich, anhaltende Verstopfung, Blutungen aus dem Rektum, über Gewichtsverlust, schlechte Blutwerte (niedriger Hämoglobinwert, hoher ESR) klagt, wird ein erfahrener Koloproktologe definitiv eine Darmspiegeluntersuchung vorschreiben.

Was ist Darmkoloskopie?

Die Koloskopie ist eine moderne Methode der instrumentellen Untersuchung zur Diagnose pathologischer Zustände des Kolons und des Rektums. Dieses Verfahren wird mit einem speziellen Gerät - dem Kolonoskop - durchgeführt und erlaubt einige Minuten, um den Zustand des Dickdarms über seine gesamte Länge (etwa 2 Meter) visuell zu beurteilen.

Das Colonoskop ist eine flexible lange Sonde, deren Ende mit einem speziell beleuchteten Okular und einer Miniatur-Videokamera ausgestattet ist, die ein Bild auf einen Monitor übertragen kann. Das Kit enthält einen Schlauch für die Luftzufuhr zum Darm und eine Zange für die Biopsie (Sammlung von histologischem Material). Mit einer Videokamera kann das Gerät die Teile des Darms fotografieren, durch die sich die Sonde bewegt, und ein vergrößertes Bild auf dem Monitorbildschirm anzeigen.

Der Facharzt - Koloproktologe kann so die Darmschleimhaut im Detail untersuchen und kleinste pathologische Veränderungen feststellen. Die Koloskopie ist für die rechtzeitige Erkennung und Behandlung von Darmerkrankungen unverzichtbar. Dieses Verfahren bietet viele Möglichkeiten. Deshalb wird diese Studie von Experten anderen diagnostischen Methoden vorgezogen.

Möglichkeiten der Koloskopie

Welche Möglichkeiten bietet die Untersuchung mit einem Koloskop?

  • Während des Eingriffs kann der Arzt den Zustand der Schleimhaut, die Beweglichkeit des Darms visuell beurteilen und entzündliche Veränderungen feststellen.
  • Es ist möglich, den Durchmesser des Lumens des Darms zu klären und, falls erforderlich, die durch zikatrische Veränderungen verengte Darmfläche zu erweitern.
  • Der Fachmann sieht auf dem Monitor die kleinsten Veränderungen der Darmwände und pathologischen Formationen (Fissuren, Rektal- und Kolonpolypen, Hämorrhoiden, Geschwüre, Divertikel, Tumore oder Fremdkörper).
  • Während des Verfahrens können Sie den erkannten Fremdkörper entfernen oder ein Gewebe zur histologischen Untersuchung (Biopsie) entnehmen.
  • Wenn kleine, gutartige Tumore oder Polypen entdeckt werden, ist es möglich, diese Tumoren während der Untersuchung zu entfernen, wodurch der Patient vor einem chirurgischen Eingriff geschützt wird.
  • Während der Untersuchung ist es möglich, die Ursachen für Darmblutungen zu identifizieren und durch Thermokoagulation (Exposition bei hohen Temperaturen) zu beseitigen.
  • Während des Eingriffs erhält der Arzt die Möglichkeit, die Innenseite des Darms zu fotografieren.

Die obigen Merkmale machen die Koloskopie zur informativsten Diagnosemethode. Es wird in vielen öffentlichen und privaten medizinischen Einrichtungen durchgeführt. Auf Empfehlung der WHO (Weltgesundheitsorganisation) als Prävention der Darmspiegelung ist es wünschenswert, alle 40 Jahre alle fünf Jahre einen Patienten zu unterziehen. Kommt eine Person mit charakteristischen Beschwerden zum Arzt, wird die Studie verbindlich ernannt. Was sind die Hinweise für dieses Verfahren?

Hinweise für das Verfahren

Eine Darmuntersuchung durch Darmspiegelung ist in folgenden Fällen vorgeschrieben:

  • Beschwerden zu Bauchschmerzen im Dickdarm
  • Pathologischer Abfluss aus dem Rektum (Schleim, Eiter)
  • Darmblutungen
  • Motilitätsstörungen des Darms (anhaltende Verstopfung oder Durchfall)
  • Gewichtsverlust, hochgradige Anämie, minderwertiges Fieber, familiäre Krebserkrankung
  • Das Vorhandensein eines Fremdkörpers in einem der Darmabschnitte
  • Die gutartigen Tumoren oder Polypen bei rectoromanoskopiya gefunden. In diesen Fällen ist eine Darmspiegelung erforderlich, um die oberen Bereiche des Dickdarms zu untersuchen, die für das Sigmoidoskop nicht zugänglich sind.

Außerdem werden Kolonkopien bei Verdacht auf Darmverschluss, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa und bösartige Tumore durchgeführt. Die Untersuchung hilft dabei, die Manifestationen der Erkrankung (Schleimhautgeschwüre) zu erkennen, und wenn ein Tumor entdeckt wird, nehmen Sie ein Stück Gewebe für eine Biopsie.

Gegenanzeigen zur Umfrage

Es gibt Bedingungen, bei denen eine Koloskopie unerwünscht ist, da das Verfahren zu schwerwiegenden Komplikationen führen kann. In folgenden Fällen wird keine Koloskopie durchgeführt:

  • Akute Infektionsprozesse, begleitet von Fieber und Körpervergiftung.
  • Pathologie des Herz-Kreislaufsystems (Herzversagen, Herzinfarkt, künstliche Herzklappen).
  • Starker Abfall des arteriellen Drucks.
  • Lungeninsuffizienz.
  • Peritonitis, Darmperforation mit Freisetzung des Inhalts in die Peritonealhöhle.
  • Divertikulitis
  • Akute Entzündung bei Colitis ulcerosa.
  • Massive Darmblutungen.
  • Nabel- oder Leistenbruch
  • Schwangerschaftszeit
  • Pathologien, die zu Blutungsstörungen führen.

Unter diesen Bedingungen ist das Risiko für die Gesundheit des Patienten während des Verfahrens zu hoch, sodass die Darmspiegelung durch andere alternative Untersuchungsmethoden ersetzt wird.

Wie bereite ich mich auf das Verfahren vor?

Damit das Verfahren ohne Schwierigkeiten und Komplikationen durchlaufen wird, ist eine vorbereitende Vorbereitung erforderlich. Die Vorbereitung der Darmspiegelung beinhaltet zwei wichtige Punkte:

  1. Einhaltung einer schlackenfreien Diät,
  2. hochwertige Darmreinigung

Diät vor Koloskopie (rechtes Menü)

Es ist klar, dass das Verfahren eine gründliche und vollständige Reinigung des Verdauungstrakts erfordert. Dies ist notwendig, um die Darmwände von Schlacken zu befreien und Stuhlmassen zu entfernen, die beim Vorschieben der diagnostischen Sonde zu Hindernissen führen. Vorbereitende Tätigkeiten sollten 2-3 Tage vor dem Eingriff beginnen. In diesem Fall brauchen Sie nicht zu hungern, Sie müssen nur den Anweisungen des Arztes folgen und eine spezielle Diät einhalten.

Von der Diät sollte ausgeschlossen werden:

  • Alles Obst und Gemüse
  • Grün
  • Beeren, Bohnen, Nüsse
  • Fettfleisch, Fisch, Würste
  • Brei (Gerste, Hirse, Haferflocken), Nudeln
  • Kohlensäurehaltige Getränke mit künstlichen Farben
  • Schwarzbrot
  • Vollmilchkaffee

Alle diese Produkte sind schwer zu verdauen oder verursachen eine übermäßige Gasbildung im Darm.

Empfohlen für den Einsatz:

  • Grobes Weizenbrot
  • Fettarmes gekochtes Fleisch (Rindfleisch, Geflügel) oder Fisch
  • Diätbrühen
  • Trockene Kekse (Kekse)
  • Sauermilchgetränke (Kefir, Sauermilch, Naturjoghurt)

Am Vorabend des Eingriffs ist die letzte Mahlzeit spätestens um 12.00 Uhr erlaubt. Dann können Sie tagsüber Flüssigkeit (Wasser, Tee) trinken. Die letzte Mahlzeit sollte 20 Stunden vor der Prüfung liegen. Am Tag der Untersuchung ist es verboten, Nahrung zu sich zu nehmen. Sie können nur schwachen Tee oder Trinkwasser trinken.

Eine weitere Vorbereitung für die Darmspiegelung ist die Reinigung. Um dies zu tun, haben Sie zwei Möglichkeiten:

Klistier-Reinigung

Um die Qualität vorzubereiten, muss der Reinigungseinlauf zweimal vor dem Eingriff und zweimal vor der Untersuchung angelegt werden.

Am Vorabend ist es besser, die Eingeweide abends im Abstand von einer Stunde zu reinigen, beispielsweise um 20.00 Uhr und 21.00 Uhr. Für einen reinigenden Einlauf verwenden Sie 1,5 Liter destilliertes warmes Wasser. Das heißt, abends werden 3 Liter Flüssigkeit in den Darm injiziert und gewaschen, bis das saubere Wasser austritt. Am Morgen wird der Darm zweimal im Abstand von einer Stunde von einem Einlauf gereinigt. Um die Reinigung zu erleichtern, können Sie am Tag vor dem Eingriff milde Abführmittel oder Rizinusöl verwenden.

Reinigung mit modernen Medikamenten

In vielen Fällen ist es ziemlich schwierig und manchmal sehr schmerzhaft, eine qualitativ hochwertige Darmreinigung mit Einlässen durchzuführen, insbesondere in Gegenwart von Analfissuren oder entzündeten Hämorrhoiden. Es helfen spezielle Vorbereitungen, die den Stuhlgang erleichtern und stimulieren. Sie müssen einen Tag vor dem Eingriff einnehmen. Die Darmreinigung vor der Darmspiegelung kann mit Fortans durchgeführt werden, das speziell zur Vorbereitung auf diagnostische Tests entwickelt wurde.

Die Dosierung von Fortans wird vom Arzt individuell auf der Grundlage des Körpergewichts des Patienten berechnet. Die Berechnung erfolgt aus dem Verhältnis: ein Beutel pro 20 kg Gewicht. Wenn also ein Patient 80 kg wiegt, braucht er für eine vollständige Reinigung des Darms 4 Beutel Fortrans. Für eine Packung müssen Sie einen Liter warmes gekochtes Wasser einnehmen. Löse also alle 4 Pakete auf. Nehmen Sie die Lösung sollte zwei Stunden nach der letzten Mahlzeit beginnen.

Die gesamte vorbereitete Lösung muss getrunken werden. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie jeweils 4 Liter Lösung zu sich nehmen müssen. Es wird empfohlen, die Flüssigkeit mit dem gelösten Wirkstoff in ein Glas zu gießen und in kleinen Schlucken im Abstand von 10-20 Minuten zu trinken. Wenn Sie Pausen zwischen den Gläsern mit einer Lösung einnehmen, sollten Sie das gesamte Flüssigkeitsvolumen in ca. 2-4 Stunden trinken. Es stellt sich heraus, dass die Aufnahmerate ungefähr eine Stunde pro Liter Lösung beträgt.

Wenn Sie nicht die gesamte Flüssigkeitsmenge trinken, da aufgrund eines nicht ganz angenehmen Geschmacks ein emetischer Reflex auftreten kann, können Sie ihn aufteilen und abends 2 Liter und morgens weitere 2 Liter trinken. Um den Empfang zu erleichtern, raten Ärzte, die Lösung in kleinen Schlucken zu trinken, ohne den Mund zu verzögern, um den Geschmack nicht zu spüren. Unmittelbar nach dem nächsten Glas können Sie einen Schluck Zitronensaft nehmen oder ein Stück Zitrone lutschen. Dadurch wird Übelkeit beseitigt.

Nach dem letzten Empfang von Fortrans kann der Stuhlgang weitere 2-3 Stunden andauern. Daher sollte die Anwendungszeit korrekt berechnet werden. Wenn Sie den Rest des Arzneimittels morgens beendet haben, sollten Sie das letzte Glas der Lösung 3-4 Stunden vor Beginn der Darmspiegelung trinken. Das Medikament Fortans wird nicht in den Blutkreislauf aufgenommen und unverändert ausgeschieden. Sie sollten also keine Angst vor einer Überdosis haben.

In einigen Fällen treten bei der Anwendung von Fortrans Nebenwirkungen in Form von Flatulenz, Bauchschmerzen oder allergischen Manifestationen auf.

Ein weiteres wirksames Medikament, das zur Darmreinigung vor einer Darmspiegelung verwendet werden kann, ist Lavacol. Es wird ähnlich angewendet. Der Unterschied ist, dass der Beutel mit dem Medikament in einem Glas (200 ml) gekochtem Wasser aufgelöst werden muss. Für eine vollständige Reinigung müssen Sie 3 Liter der Lösung trinken, alle 20 Minuten ein Glas. Dieses Medikament ist leichter zu ertragen, hat einen salzigen Geschmack und Nebenwirkungen wie Übelkeit und Erbrechen sind selten. Empfohlene Öffnungszeiten der Rezeption - von 14.00 bis 19.00 Uhr. Nach den ersten Dosen des Arzneimittels kann es zu Bauchschmerzen kommen.

Diese Instrumente sind speziell für die Vorbereitung auf endoskopische Untersuchungen konzipiert: Sie reinigen den Darm qualitativ und schonend und sorgen für ein Minimum an Unannehmlichkeiten für den Patienten.

Wie läuft die Darmspiegelung ab?

Das Verfahren ist einfach. Wir informieren Sie über die wichtigsten Nuancen, damit sich der Patient vorstellen kann, wie eine Darmspiegelung durchgeführt wird.

  1. Der Patient wird auf eine Couch auf der linken Seite gestellt und die Knie an den Bauch gedrückt.
  2. Der Spezialist behandelt den Analbereich mit einem Antiseptikum und führt die Sonde des Kolonoskops vorsichtig in das Rektum ein. Bei Patienten mit Überempfindlichkeit vor der Manipulation werden Anästhetika oder Salben verwendet, die den Afterbereich schmieren.
  3. Dann beginnt der Endoskopiker langsam und vorsichtig, das Gerät tief in den Darm zu drücken, wobei seine Wände auf dem Monitorbildschirm untersucht werden. Um die Falten des Darms zu glätten, wird während der Untersuchung Luft hineingepumpt.

So wird der Darm durchgehend visuell untersucht. Wenn es keine ernsthaften Pathologien gibt, dauert der Eingriff etwa 15 Minuten und es kann länger dauern, diagnostische oder therapeutische Maßnahmen durchzuführen.

Wenn eine Biopsie erforderlich ist, werden Lokalanästhetika durch einen speziellen Kanal des endoskopischen Geräts injiziert, dann wird ein kleines Stück Gewebe entfernt und mit einer speziellen Zange entfernt.

Bei der Koloskopie können Polypen oder kleine benigne Wucherungen entfernt werden, wozu sie eine spezielle Schleife verwenden, die die Auswüchse an der Basis fasst, sie abschneidet und sie aus dem Darm entfernt.

Wie schmerzhaft ist das Verfahren?

Viele Patienten sind besorgt über die Schmerzhaftigkeit der bevorstehenden Manipulationen. Bevor Sie mit dem Eingriff beginnen, muss der Arzt erklären, wie eine Darmspiegelung durchgeführt wird, und das Problem mit einer Anästhesie beheben. In vielen spezialisierten Kliniken wird das Verfahren ohne Anästhesie durchgeführt, da die Manipulation normalerweise keine starken Schmerzen verursacht.

Der Patient kann sich unwohl fühlen, wenn Luft herausgedrückt wird, um die Falten des Dickdarms zu glätten, oder wenn eine diagnostische Sonde bestimmte anatomische Bögen des Darms passiert. Diese Momente sind in der Regel leicht zu ertragen. Ärzte empfehlen, auf Ihren Körper zu hören. Bei starken Schmerzen informieren Sie sofort den behandelnden Spezialisten. Dies hilft, Komplikationen wie Schäden an der Darmwand zu vermeiden. Manchmal besteht während des Eingriffs der Wunsch nach Stuhlgang, in solchen Momenten empfehlen die Ärzte, richtig und tief zu atmen.

In besonderen Fällen, wenn der Patient eine adhäsive Erkrankung oder akute entzündliche Prozesse im Rektum hat, sind während des Verfahrens starke schmerzhafte Empfindungen möglich. In einer solchen Situation wird die Koloskopie unter Narkose durchgeführt. In der Regel kurzzeitige Anästhesie, da der Eingriff selbst nicht länger als 30 Minuten dauert.

Alternative Forschungsmethoden

Es gibt verschiedene alternative Forschungsmethoden:

  • Rektoromanoskopie. Es wird mit einem speziellen Gerät durchgeführt - dem Sigmoidoskop, mit dem Sie das Rektum bis zu einer geringen Tiefe (25 - 30 cm) erkunden können.
  • Irrigoskopie. Röntgenmethode zur Untersuchung pathologischer Veränderungen der Darmwand mit einem Kontrastmittel. Diese Methode eignet sich gut zum Erkennen von Defekten des Dickdarms, kann jedoch Tumorprozesse im Anfangsstadium nicht erkennen.
  • MRT des Darms. Die modernste und informativste Methode. Es wird auch virtuelle Koloskopie genannt. Viele Patienten interessieren sich für welche Studie: MRI des Darms oder Darmspiegelung? Die neue Forschungsmethode ist definitiv ein komfortableres und schonenderes Verfahren. Es wird mit einem speziellen Scanner durchgeführt, der die Bauchhöhle hinten und vorne fotografiert und daraus ein dreidimensionales Bild des Dickdarms bildet. Bei diesem Modell kann der Arzt die Läsionen und blutenden Läsionen sehen, die Darmwände untersuchen und pathologische Veränderungen und Tumore identifizieren. In diesem Fall erfährt der Patient keinen Stress, Beschwerden und Schmerzen.

Dieses Verfahren ist jedoch der klassischen Koloskopie noch weitgehend unterlegen. Es können keine pathologischen Läsionen identifiziert werden, deren Größe weniger als 10 mm beträgt. In vielen Fällen ist eine solche Untersuchung daher vorläufig und danach ist das klassische Koloskopieverfahren erforderlich.

Nach dem Eingriff: mögliche Komplikationen

Während der Untersuchung wird Luft in die Darmhöhle gepumpt. Wenn das Verfahren beendet ist, wird es mit einem Kolonoskop abgesaugt. In einigen Fällen bleibt jedoch ein unangenehmes Gefühl von Unbehagen und Dehnung bestehen. Um diese Empfindungen zu beseitigen, wird empfohlen, Aktivkohle zu trinken, die zuvor in einem Glas Wasser gelöst wurde. Der Patient darf unmittelbar nach Abschluss der Untersuchung essen und trinken.

Das Verfahren sollte in einer spezialisierten Einrichtung, einem kompetenten und erfahrenen Spezialisten durchgeführt werden. Wenn Sie alle Regeln manipulieren, ist diese Methode völlig harmlos und hat keine nachteiligen Auswirkungen. Wie bei jedem medizinischen Eingriff besteht jedoch das Risiko von Komplikationen:

  • Perforation der Darmwand. Es wird in etwa 1% der Fälle festgestellt und tritt meistens als Folge von Ulzerationen der Schleim- oder eitrigen Prozesse in den Darmwänden auf. In solchen Fällen wird ein dringender chirurgischer Eingriff durchgeführt, um die Unversehrtheit des beschädigten Bereichs wiederherzustellen.
  • Blutungen im Darm. Diese Komplikation ist ziemlich selten und kann sowohl während als auch nach dem Eingriff auftreten. Eliminiert durch Kauterisation oder Adrenalingabe.
  • Bauchschmerzen nach dem Eingriff. Meistens treten nach Entfernung der Polypen Schmerzmittel auf.

Der Patient muss dringend einen Arzt aufsuchen, wenn er nach der Darmspiegelung Fieber, Erbrechen, Übelkeit, Schwindel, Schwäche hat. Mit der Entwicklung von Komplikationen kann ein Bewusstseinsverlust, das Auftreten von Blutungen aus dem Rektum oder blutiger Durchfall auftreten. Alle diese Manifestationen erfordern sofortige ärztliche Hilfe. Solche Komplikationen sind jedoch selten, in der Regel ist das Verfahren erfolgreich und hat keine nachteiligen Auswirkungen.

Es wird empfohlen, eine Darmuntersuchung mit Darmspiegelung bei Personen über 50 Jahren regelmäßig durchzuführen Auf diese Weise können Sie Darmkrebs im Frühstadium der Entwicklung erkennen und die Krankheit besiegen.

Die Kosten einer Darmuntersuchung mit einer Koloskopie-Methode in Moskau hängen von mehreren Faktoren ab: dem Niveau der Klinik oder des Diagnosezentrums, der Ausrüstung mit modernen Geräten und der Qualifikation endoskopischer Ärzte.

Der durchschnittliche Preis des Verfahrens liegt im Bereich von 4500 bis 7500 Rubel. In einigen Elite-Kliniken können die Untersuchungskosten bis zu 18.000 Rubel betragen. Mit der Anästhesie ist das Verfahren teurer. Im Allgemeinen sind die Kosten für die Untersuchung durchaus akzeptabel und für jeden Patienten verfügbar.

Darmkoloskopie Bewertungen

Review №1

Er führte kürzlich eine Darmspiegelung durch, es gab viele Ängste und Ängste, aber das Verfahren stellte sich als nicht schlimmer heraus als jede andere Untersuchung. Bevor ich einen Endoskopiker nahm, musste ich mich sorgfältig vorbereiten, eine bestimmte Diät einhalten und den Darm mit Einläufen reinigen. Das Verfahren selbst verlief gut, es dauerte etwa 15 Minuten.

Der Arzt unterstützte und erklärte während der Manipulationen, was zu tun ist, in welchen Momenten es sich lohnt, richtig zu atmen. Ich hatte keine besonderen Schmerzen, aber es gab unangenehme Gefühle, vor allem in jenen Momenten, in denen die Luft in den Darm gepumpt wurde, um die Falten zu glätten.

Nach dem Eingriff gab es einige Zeit Unbehagen im Magen, anscheinend wurde nicht die gesamte Luft herausgepumpt, ich musste Aktivkohle trinken und länger auf der Toilette sitzen. Ansonsten ist alles gut.

Review Nummer 2

Vor kurzem eine Koloskopie unter Vollnarkose. Ich habe schreckliche Angst vor Schmerzen, außerdem bin ich eine subtile Dame, mein Gewicht beträgt nur 52 kg, und für Leute mit einer solchen Konstitution ist das Verfahren viel schmerzhafter. Ich habe für die Anästhesie 2800 Rubel bezahlt und bereue nichts.

Während des Verfahrens fühlte ich nichts. Es gab keine Beschwerden nach der Narkose, nichts erinnerte daran, dass mein Darm mit einer Sonde von innen untersucht wurde. Also mit Narkose kann man vor nichts Angst haben.

Zum Schluss schauen Sie sich das Video an, das zeigt und zeigt, wie eine Darmspiegelung durchgeführt wird:

Was ist Darmkoloskopie und wie wird sie durchgeführt?

Die medizinische Diagnostik verfügt heute über eine Vielzahl von Methoden, die es ermöglichen, den Zustand eines Patienten richtig einzuschätzen und frühzeitig die Entwicklung von für das Leben einer Person gefährlichen Pathologien zu erkennen. Eine davon ist die Untersuchung der Innenwände des Dickdarms mit Hilfe von Instrumentenausrüstung. Eine Koloskopie wird durchgeführt, wenn der Zustand des Darmtraktes visuell beurteilt und eine Biopsie der betroffenen Gewebe durchgeführt werden muss.

Was ist das Verfahren dafür?

Die Essenz der Koloskopie ist extrem einfach. Ein optisches Gerät (Colonoscope, daher der Name) wird für seine Implementierung verwendet. Sein Körper ist ein hohler flexibler Schlauch. An einem Ende sind Lichter und eine Miniatur-Videokamera befestigt.

Das Bild wird in Echtzeit an den Monitor übertragen, so dass der Arzt die Möglichkeit hat, den Zustand der Darmwände für zwei Meter zu sehen, den Glanz der Schleimhaut zu bewerten, ihre Farbe zu bestimmen, die darunter befindlichen Gefäße zu untersuchen und durch den Entzündungsprozess hervorgerufene Veränderungen.

Diese Art der Diagnose ermöglicht es, das Vorhandensein von Hämatomen, Rissen und Geschwüren, Erosionen, Narben und Polypen zu erkennen, um Fremdkörper und Tumoren im Lumen des Trakts zu erkennen.

Ein Luftschlauch kann in die Sonde eingeführt werden. Mit Hilfe ihrer aufgerichteten Falten eines Hohlorgans. Diese Methode bietet einen besseren Zugang zum Studium der Darmschleimhaut.

Das Colonoscope ist ein multifunktionales Instrument. Es ist möglich, eine Zange in den Hohlraum der Röhre einzuführen und einen Zaun für die histologische Untersuchung zu nehmen, Fremdkörper zu entfernen, die Blutungsquelle zu beseitigen und den verengten Bereich zu reanalisieren.

Videogeräte können nicht nur ein Bild übertragen, sondern auch Problembereiche fotografieren und dann studieren, wobei ein Bild auf einem großen Bildschirm angezeigt wird. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, alle gesunden Menschen über 40 Jahre einmal alle fünf Jahre einer solchen Untersuchung zu unterziehen. Sie können den Eingriff in einer spezialisierten Einrichtung durchführen: in Krankenhäusern und Kliniken, in kommerziellen Diagnosezentren. Es gibt Situationen, in denen sofort eine Darmspiegelung durchgeführt werden muss.

Hinweise

Nach eingehender Erfassung der Krankheitsgeschichte wird ein Termin vereinbart. Der Grund für die Koloskopie ist:

  • Beschwerden des Patienten wegen anhaltender Schmerzen, Lokalisation im Unterleib.
  • Das Vorhandensein von Ausfluss aus dem After (Eiter oder Schleim).
  • Nachweis im Kot Blutspuren.
  • Erkennung von Erkrankungen des Verdauungssystems (persistierende Verstopfung oder anhaltender Durchfall).
  • Anämie mit unklarer Ätiologie, starker Gewichtsverlust, erbliche Veranlagung für Darmkrebs.
  • Verdacht auf die Anwesenheit eines Fremdkörpers im Hohlraum eines Hohlorgans.
  • Erkennung von Morbus Crohn-Symptomen, Darmdurchgängigkeit, unspezifische Colitis ulcerosa (Koloskopie hilft, die Diagnose zu bestätigen).

Zusätzlich wird das häufig beschriebene diagnostische Verfahren nach Sigmoidoskopie oder Irroskopie (weniger informative Tests) durchgeführt, um die Diagnose zu klären.

Elena Malysheva wird Ihnen sagen, wie eine Darmspiegelung dieses Videos durchgeführt wird.

Wie bereiten Sie sich vor?

In Anbetracht der Tatsache, dass die Koloskopie eine ernsthafte Untersuchung ist, müssen Sie sich in drei Tagen darauf vorbereiten. Zu diesem Zeitpunkt ist es sinnvoll, die Ernährung vor der Darmreinigung zu begrenzen.

Diät

Die anfängliche Vorbereitung beinhaltet die Einhaltung der Ernährungsregeln, die dazu beitragen, den Darmtrakt zu reinigen, seine Wände von festsitzenden Schlacken zu befreien und die Produktion von Fäkalienmassen nach außen zu aktivieren. Um dies zu tun, gibt es keinen Grund zu hungern, nur durch die tägliche Ernährung sollten die folgenden Produkte ausgeschlossen werden:

  • Beeren, Obst und Gemüse, frisches Grün.
  • Würste, fettes Fleisch von Rindfleisch, Schweinefleisch und Lammfleisch.
  • Pasta und Brei, gekocht aus Vollkornhirse.
  • Nüsse und Hülsenfrüchte.
  • Produkte, die Farbstoffe und Aromen enthalten, Geschmacksverstärker.
  • Kohlensäurehaltige Limonade.
  • Alle Backwaren.
  • Kaffee, starker Tee, Alkohol.
  • Kuhmilch

Diese Produkte sind lang und schwer zu verdauen, dieses Phänomen verursacht Blähungen. Sie können Kaninchen- oder Putenfleisch (gekocht), gedämpften Fisch, Cracker, Diätbrühe, Kefir, hausgemachten Joghurt und Joghurt essen.

Das letzte Mal müssen Sie spätestens 12 Stunden vor der festgesetzten Uhrzeit essen. Die restliche Zeit durfte grünen Tee und sauberes Wasser trinken. Am Tag der Untersuchung muss der Magen leer sein.

Darmreinigung

Weitere Vorbereitungen für das Verfahren werden innerhalb der Wände der medizinischen Einrichtung durchgeführt. Es kann mit zwei Methoden implementiert werden:

  • Verwendung von Einlauf;
  • Gebrauch moderner Drogen.

Wenn die erste Methode gewählt wird und die Diagnose korrekt durchgeführt werden kann, ist es wichtig, dreimal einen reinigenden Einlauf zu machen: in der Nacht vor und zweimal vor der Koloskopie. Der Darm sollte so lange gespült werden, bis das Wasser klar ist. Deutlich erleichtert die Aufgabe, ein mildes Abführmittel oder einen Löffel Rizinusöl zu erhalten.

Da es schwierig und schmerzhaft ist, selbst einen Einlauf zu machen (insbesondere wenn Risse oder Hämorrhoiden im After vorhanden sind), ziehen viele Menschen die zweite Darmreinigungsoption vor und verwenden Medikamente, die den Entleerungsprozess für bestimmte Zwecke anregen (Lavacol oder Fortrans). ).

Die Dosierung wird vom Arzt streng individuell berechnet. Sie können ein Beispiel für Berechnungen zum zweiten Medikament zeigen. Es wird als Pulver verkauft. Die Normannahme basiert auf dem Verhältnis von 1 Beutel pro 20 kg Patientengewicht.

Wenn eine Person 80 kg wiegt, muss sie zur vollständigen Reinigung jeweils 4 Beutel nehmen. Jede löst sich in einem Liter Wasser auf. Es lohnt sich, zwei Stunden nach der letzten Mahlzeit am Vorabend des Verfahrens zu trinken. Wenn Sie sofort vier Liter Flüssigkeit einnehmen, wird dies nicht gelingen. Daher muss der Patient ein Glas nehmen, verdünntes Pulver einfüllen und das gesamte Volumen in Abständen von 20 Minuten trinken.

Die Regeln der Einnahme des beschriebenen Arzneimittels einzuhalten ist schwierig: Das Volumen ist groß und der Geschmack des Arzneimittels ist nicht angenehm. Bei vielen Patienten verursacht es einen emetischen Reflex. Daher empfehlen die Ärzte, die Dosis zu halbieren und abends 2 Liter und morgens vor der Koloskopie zwei zu trinken.

Es ist wichtig, die Zeit so zu berechnen, dass das letzte Glas der Lösung 4 Stunden vor der Diagnose getrunken hat. Wenn die Flüssigkeit sofort geschluckt wird und nicht im Mund verbleibt, wird die Darmreinigung einfacher. Eine frische Zitronenscheibe hilft dabei, Übelkeit zu beseitigen. Aus Angst vor einer Überdosis des Medikaments lohnt es sich nicht, die Wirkstoffe "Fortrans" werden nicht in den Blutkreislauf aufgenommen, sondern werden unverändert aus dem Körper ausgeschieden.

Ein Beutel "Lavacol" wird in 200 ml Wasser gelöst. Um eine vollständige Reinigung durchzuführen, müssen Sie drei Liter trinken. Der Geschmack des Pulvers ist angenehmer, so dass der Empfang leichter toleriert wird. Ärzte empfehlen die Einnahme von "Levakol" nach Mittag bis 19.00 Uhr.

Die beschriebenen Werkzeuge wurden speziell zur Vorbereitung auf Untersuchungen mit einem Kolonoskop entwickelt. Sie reinigen sanft, verursachen jedoch bei vielen Patienten Nebenwirkungen in Form von Blähungen, allergischen Manifestationen und Beschwerden im Unterleib. Das Kind kann die erforderliche Dosis nicht trinken, daher hat noch niemand den Einlauf abgeschrieben.

So führen Sie eine Darmspiegelung durch

Viele, die zu diagnostischen Untersuchungen gehen, möchten wissen, wie sie durchgeführt werden. Mit dem vollständigen Verständnis des Prozesses selbst ist es einfacher, sich richtig einzustellen und das Verfahren schmerzlos durchzuarbeiten.

  1. Zuerst wird der Patient gebeten, sich auf die Couch zu legen und seine linke Seite mit den Knien gegen den Bauch zu drehen.
  2. Dann behandelt der Diagnostiker den Anus mit einem Antiseptikum und führt die Sonde vorsichtig darin ein. Anästhesie wird nicht angewendet, wenn eine Person sehr empfindlich ist und sich darüber beschwert, dass sie bei der Einführung endoskopischer Geräte verletzt wird. Es können Narkosegel verwendet werden. Die Sedierung wird auch praktiziert, erhöht jedoch den Preis für die diagnostische Untersuchung erheblich. Starke Schmerzen treten nur auf, wenn Sie bei einem Patienten, der im Verdacht steht, akute entzündliche Prozesse zu haben oder Adhäsionen im Rektum haben, eine Darmspiegelung durchführen müssen. Führen Sie in diesem Fall eine kurze Vollnarkose durch (30 Minuten).
  3. Nach der Anästhesie führt der Arzt die Sonde vorsichtig in den Anus ein und bewegt sie langsam in den Darm. Um die Falten des Trakts zu begradigen und die Schleimhaut genauer zu untersuchen, wird Luft durch das Rohr gepumpt.
  4. Die Sonde kann sich 2 Meter tief in den Darm bewegen, während die Kamera den inneren Zustand des Hohlorgans anzeigt. Wenn sich keine pathologischen Veränderungen in der Sondenbahn ergeben, wird für 15 Minuten eine Darmspiegelung durchgeführt, und bei Bedarf können mehr Zeit für die Durchführung therapeutischer Maßnahmen in Anspruch genommen werden, wie die Bewertungen der Patienten zeigen.
  5. Um Gewebeproben für die histologische Analyse durchzuführen, werden zuvor Lokalanästhetika durch den Tubus des Endoskops eingeführt, dann wird ein kleines Stück erkranktes Gewebe mit einer Pinzette entnommen und entfernt.

Koloskopie wird verwendet, um Polypen, kleine einzelne Tumore, zu entfernen. Für diese Zwecke wird keine Zange verwendet, sondern ein spezielles Gerät, ähnlich einer Schleife. Wie ein Lasso packt der Arzt den konvexen Teil des Prozesses an der Basis, zieht ihn heraus, schneidet ihn ab und entfernt ihn.

Vor dem Auftreten des Kolonoskops ermöglichte die Laparoskopie eine Resektion, obwohl dies minimal invasiv ist. Die Operation erfordert jedoch einen komplexeren Vorbereitungsprozess und eine Erholung.

Sehen Sie wie dieser gesunde und kranke Darm aus, schauen Sie sich dieses Video an.

Seltene Komplikationen

Nach Beendigung der Untersuchung muss der Arzt bestimmte Manipulationen durchführen: Mit Hilfe einer Sonde saugt er die Luft aus dem Darm ab und entfernt das Instrument allmählich. Danach verspüren viele Patienten ein starkes Abdominalgefühl. Aktivkohle-Tabletten helfen dabei, es zu beseitigen.

Wenn in diesem Fall das beschriebene Verfahren in einer spezialisierten Einrichtung durchgeführt wird und es einem erfahrenen Arzt anvertraut wird, ist das Risiko von Komplikationen minimiert. Aber er existiert immer noch. Was zu fürchten:

  • Perforation der Darmwand. Komplikationen treten auf, wenn Sie bei einer Darmspiegelung die Expression der Schleimhaut identifizieren und zeigen, begleitet von eitrigen Prozessen. Der Patient wird sofort in den Operationssaal gebracht und stellt den beschädigten Bereich chirurgisch wieder her.
  • Blutungen Dies geschieht nach Entfernung von Polypen und Neoplasmen. Sofort beseitigt durch Kauterisation des Ortes und Einführung von Adrenalin.
  • Starke Bauchschmerzen Erscheinen nach einer Biopsie. Beschwerden bei der Verwendung von Analgetika werden beseitigt.
  • Erhöhte Körpertemperatur, Übelkeit, Erbrechen, blutiger Durchfall. Solche Nebenwirkungen sind äußerst selten, aber wenn mindestens ein Symptom auftritt, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Gegenanzeigen

Es gibt Bedingungen, unter denen es nicht möglich ist, einen Patienten mit einem Kolonoskop zu untersuchen. Das:

  • Akute Infektionen im Körper.
  • Krankheiten des Herz-Kreislaufsystems.
  • Druckabfall
  • Lungeninsuffizienz.
  • Das Vorhandensein von Verletzungen der Integrität des Darmtrakts (Perforation mit Freisetzung des Inhalts in das Peritoneum).
  • Peritonitis
  • Colitis ulcerosa, begleitet von Entzündungen.
  • Massive Blutung.
  • Schwangerschaft
  • Schlechte Blutgerinnung

Keine Hinweise zur Koloskopie bei Säuglingen. Wenn die beschriebene Methode nicht verwendet werden kann, werden andere Methoden zur Diagnose von Erkrankungen des unteren Dickdarms gewählt.

Alternatives Verfahren

Es gibt nur eine Umfrage im Arsenal von Ärzten, die mit der beschriebenen Methode in Bezug auf Informationen konkurrieren kann. Dies ist eine Darm-MRT. Ärzte nennen diese Art der Untersuchung eine virtuelle Darmspiegelung. Diejenige, die sich mindestens einmal der Prozedur unterzogen hat, merkt an, dass sie sich wohler fühlt, Experten achten auf die sanfte Diagnose.

Es wird mit einer Ausrüstung durchgeführt, mit der Sie die Bauchhöhle von verschiedenen Seiten scannen und fotografieren und anschließend ein dreidimensionales Modell des Darmtrakts erstellen können. Darin sind alle pathologischen Prozesse deutlich sichtbar, während der Patient keine Beschwerden erfährt.

Warum benutzen Ärzte das Koloskop noch? Tatsache ist, dass die MRT keine pathologischen Tumoren aufzeigen kann, deren Durchmesser 10 mm nicht überschreitet. Daher bildet die Magnetresonanztomographie eine vorläufige Schlussfolgerung, und wenn der Arzt die Diagnose klären möchte, schreibt er eine instrumentelle Untersuchung vor.

Wie viel kostet eine Darmspiegelung?

Der Preis ist überall unterschiedlich, er wird unter Berücksichtigung bestimmter Faktoren gebildet: Name der Klinik, Niveau, technische Ausstattung, Qualifikation des Diagnostikers. Jeder von uns hat immer eine Alternative: Gehen Sie zu einer staatlichen Einrichtung oder einer privaten Klinik, die Geräte von Bayer kauft. Im ersten Fall sind die Kosten durchaus akzeptabel. In Moskau beginnt es ab 4500 Rubel.

Darmspiegelung: Vorbereitung

Die Koloskopie ist die neueste Untersuchungsmethode mit Hilfe von Instrumenten, mit der pathologische Zustände des Rektums sowie des Dickdarms diagnostiziert werden. Eine Darmspiegelung des Rektums ist in nur wenigen Minuten erlaubt, um den Zustand des Darms über etwa zwei Meter zu beurteilen.

Was ist die Kolonoskopie?

Die Koloskopie des Rektums wird mit einem speziellen Gerät namens Koloskop durchgeführt. Das Colonoskop sieht aus wie eine lange und recht flexible Sonde und ist am Ende mit einem speziellen, hinterleuchteten Auge sowie einer Miniatur-Videokamera ausgestattet. Mit dieser Kamera können Sie das Bild sofort auf einem speziellen Bildschirm anzeigen.

Das Röhrchen für die Luftübertragung, Zangen, die zur Biopsie bestimmt sind, oder die Sammlung histologischen Materials werden mit einem Kolonoskop in den Komplex aufgenommen.

Mit Hilfe einer eingebauten Videokamera kann dieses Gerät für die Darmspiegelung des Rektums auch jene Darmlücken aufnehmen, durch die die Sonde verläuft, und ein vergrößertes Bild auf dem Bildschirm erhalten.

Dadurch kann der Koloproktologe die gesamte Mukosa detailliert betrachten und kleinste Veränderungen anhand eines vergrößerten Bildes beobachten.

Viele Experten bevorzugen die Darmspiegelung, da sie für die rechtzeitige Erkennung von Darmproblemen sowie deren Behandlung unverzichtbar ist.

Verletzt oder nicht

Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich die meisten Patienten um diese spezielle Frage kümmern, nämlich, ob die Darmspiegelung ein schmerzhafter Vorgang ist, da niemand weiß, auf was er sich vorbereiten soll.

Während des Eingriffs kann es tatsächlich zu Beschwerden oder sogar Schmerzen kommen, was auf die Schwellung des Darms während der Untersuchung zurückzuführen ist.

Sie können auch eine Art Brennen spüren. Blähungen können durch Luftzufuhr aus dem Schlauch verursacht werden. Dies geschieht zum Begradigen der Darmwände sowie für eine genauere Untersuchung.

Es ist erwähnenswert, dass die Darmspiegelung des Rektums hauptsächlich ohne Anästhesie durchgeführt wird, da die Gefahr einer Verletzung des Dickdarms besteht und dies sorgfältig überwacht werden sollte.

Nach dem Ende der Inspektion stoppt die Luftzufuhr und der Schmerz verschwindet sofort.

Viele Patienten haben Angst vor diesem Verfahren, da die Möglichkeit einer Infektion besteht. Wir müssen jedoch darauf hinweisen, dass das gesamte Gerät vor der Untersuchung sorgfältig verarbeitet werden muss. Denken Sie daran!

Die gleiche Darmverletzung ist ziemlich selten, aber wenn es eine gute Klinik ist, sollte es überhaupt nicht vorkommen. Einige schämen sich vielleicht für dieses Verfahren, denn es lohnt sich, genau zu wissen, wie es ausgeführt wird. Sie schämen sich mehr, die Krankheit selbst zu beginnen, aber die Untersuchung und Untersuchung mit Ärzten ist nicht der Fall.

Rat E. Malysheva

Hämorrhoiden verschwinden in einer Woche und die "Beulen" versiegen am Morgen! Fügen Sie vor dem Zubettgehen 65 Gramm mit kaltem Wasser zum Becken hinzu.

Wie verbringe ich eine Darmspiegelung?

Wie oben erwähnt, ist die Rektumkoloskopie eine Untersuchung des Rektums mit einer speziellen Sonde. Es ist relativ dünn, kann mit dem kleinen Finger verglichen werden.

Wenn Sie sich eingehend mit den Details befassen, muss der Arzt zuerst entlang des Rektalkanals in das Kolonoskop eintreten. Falls erforderlich, kann er auch eine Gewebeprobe entnehmen (Biopsie). Falls ein Polyp erkannt wird, sollte er sofort mit Hilfe spezieller Geräte entfernt werden.

Der Arzt kann auch Bilder der Bereiche machen, in denen die Pathologie festgestellt wurde, um sie an das Protokoll anzuschließen.

Vor dem Eingriff muss eine Anästhesie angeboten werden, und der Anästhesist wird ausführlich über den Vorgang selbst berichten. Sie können alle Fragen stellen, die Sie interessieren, denn wenn Sie der Narkose zustimmen, bringen Sie ein Dokument mit, das Sie unterschreiben müssen. Nach Abschluss der Darmspiegelung schließt der Arzt eine Schlussfolgerung und verschreibt die Behandlung.

Video

Vor- und Nachteile

Zuerst sollten Sie alle Vorteile der Darmspiegelung auflisten:

  1. Damit können Sie den Zustand des Darms ohne zusätzliche Untersuchungen und Analysen sofort hundertprozentig beurteilen.
  2. Die Kolonkoloskopie wird Patienten als prophylaktische Untersuchung von Darmkrebs, einem der gefährlichsten Krebsarten, zugeschrieben. Es ist erwähnenswert, dass in der Russischen Föderation jährlich etwa 50.000 Fälle von Darmkrebs registriert werden.
  3. Bei der Untersuchung mit einer Darmspiegelung können die gefundenen Polypen sofort entfernt und Geschwüre verbrannt werden.
  4. Mit diesem Verfahren können Sie alles gründlich untersuchen, insbesondere Entzündungen an der Schleimhaut, im Gegensatz zu MRI und CT, bei denen dies grundsätzlich nicht erkannt werden kann.

Nachteile der rektalen Koloskopie:

  1. Wenn der Patient zustimmt und eine Anästhesie durchführen wird, ist eine unbeabsichtigte Schädigung des Darms möglich.
  2. Die Herausforderung von Blinddarminfektionen und Austrocknung ist ebenfalls nicht ausgeschlossen.
  3. Es besteht die Gefahr von Blutungen sowie die Senkung des Blutdrucks.
  4. Es besteht die Gefahr von Durchfall, Entzündungen im Darm sowie Infektionen.

Vorbereitung für die Koloskopie

Bei der Darmspiegelung des Rektums muss der Patient seinen Darm vollständig vorbereiten, was in einer eingeschränkten Diät durchgeführt wird, sowie die Darmreinigung. Im Gegenzug wird die Ernährung 2-3 Tage vor dem Start unter vollständigem Ausschluss von Gemüse und Obst festgelegt. Eine Darmreinigung erfolgt mit speziellen Abführmitteln oder Lösungen, die auch am Tag oder am Vortag der Studie eingenommen werden.

Video

Andere rektale Methoden ohne Koloskopie

Zuerst sollten Sie andere Untersuchungsmethoden des Darms auflisten:

Selbst "vernachlässigte" Hämorrhoiden können zu Hause ohne Operation und Krankenhäuser geheilt werden. Vergessen Sie nicht, einmal am Tag zu essen.

  • Irrigoskopie (hergestellt mit einem Röntgengerät sowie Einführung von Bariumsulfat);
  • Inspektion mit einer Kapsel (mit einer Kapsel, in die die Videokamera eingebaut ist);
  • Computertomographie (Alternative zur Darmspiegelung, nur virtuell, ohne Einführung von Schläuchen oder anderen Geräten);
  • Endoskopie (Untersuchung mit einem speziellen Präparationsendoskop);
  • Rektomomopopie (durchgeführt mit einem Sigmoidoskop, das in den After eingeführt wird).

Welcher Arzt sollte eine Darmspiegelung machen?

Diese Prozedur wird in der Regel von einem Gastroenterologen durchgeführt. Wenn Sie sich Sorgen über Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt machen, sollten Sie sich für eine Konsultation anmelden.

In einem anderen Fall, wenn Sie Unbehagen im After haben, ist es am besten, einen Termin mit dem Proktologen zu vereinbaren.

Sie sollten sich nur für eine Klinik mit guten Spezialisten entscheiden, Bewertungen lesen und die für Sie geeignetste auswählen.

Je nachdem, wie gut der Spezialist ist, wie gut die Klinik selbst ist und welcher Preis dabei ist. Wenn wir über Russland sprechen, beträgt der Preis für die Darmspiegelung des Mastdarms in Moskau im Durchschnitt 7.000 Rubel, im Gegensatz zum All-Inclusive-Paket, das 12.500 Rubel kostet (einschließlich Tests, Sedierung und Krankenhauskomplex).

Und wenn wir in Kiew über die Ukraine sprechen, kostet dieses Verfahren durchschnittlich 1900 Griwna, und der Preis hängt auch von der Einbeziehung der Anästhesie sowie von Tests ab.

Bewertungen

Nachdem dieses Verfahren verordnet wurde, gab es ziemlich viel Angst, weil ich nicht wusste, was mich erwartet. Prozedur wie jede ähnliche Untersuchung, nichts besonders schmerzhaft. Das einzige, was der Diät folgen musste, um sich auf die Umfrage vorzubereiten.

Bestanden die Prozedur zum ersten und letzten Mal. Gott verbiete es, dies noch einmal zu erleben, da die Prozedur selbst nur ein Alptraum ist, sogar das Schlucken der Sonde war einfacher. Es lohnt sich auch, sich sorgfältig auf das Verfahren vorzubereiten. Ich richte niemanden davon ab - es bedeutet, dass es notwendig ist.

Ich entschied mich für eine Koloskopie unter Vollnarkose, da ich schreckliche Angst vor Schmerzen habe. Ich habe 1000 Rubel für die Anästhesie bezahlt und bereue es nicht, weil ich während des Eingriffs nichts gefühlt habe. Nach dem Loslassen erinnerte mich nichts daran, dass sich etwas in meinem Darm befand. Es gibt also nichts zu fürchten, diese Anästhesie.

Sie Sind Daran Interessiert, Über Krampfadern

Eskuzan bei der Behandlung von Hämorrhoiden

Struktur

Die Hauptursache für die Entwicklung von Hämorrhoiden ist die Krampfadilatation der Analenvenen, die schließlich den nodulären Plexus bilden. Die Therapie dieser Pathologie beinhaltet einen integrierten Ansatz....

Volksheilmittel gegen Sternchen an Füßen und Sport

Struktur

Inhalt

Viele Frauen leiden unter dem Auftreten von Besenreisern an den Beinen. Die Vertreter des schönen Geschlechts dieser Krankheit treten häufiger als Männer auf....