Wie das Herz schmerzt: Symptome. Herzkrankheiten: Behandlung

Thrombophlebitis

Schmerzen im Brustbereich gehen nicht nur mit einer Herzerkrankung einher, sondern auch mit Erkrankungen anderer Herkunft. Dies können Verletzungen, Erkrankungen der Wirbelsäule, der Atmungsorgane, des Verdauungs- oder Nervensystems und andere sein. In jedem Fall kann nur ein Arzt mit Hilfe von Instrumentalstudien dies erkennen.

Jede Person, die mit einem solchen Symptom konfrontiert ist, sucht nach einer Antwort auf die Frage: „Wie kann ich verstehen, dass mein Herz schmerzt?“ Sie müssen dies wissen, um den Moment nicht zu versäumen und rechtzeitig um Hilfe zu bitten, zum Beispiel bei einem Herzinfarkt. Es ist wichtig zu verstehen, wie das Herz schmerzt, die Symptome können unterschiedlich sein. Es ist notwendig zu lernen, kardiologischen Schmerz von nicht-kardiologischen zu unterscheiden. Dazu benötigen Sie eine Vorstellung von Art, Intensität und Dauer des Schmerzes sowie andere Manifestationen bestimmter Erkrankungen, die durch unangenehme Empfindungen in der Brust gekennzeichnet sind.

Frühe Anzeichen eines Herzinfarkts

Wie bereits erwähnt, können Schmerzen in der Brust verschiedene Ursachen haben. Herzkrankheiten werden durch einige charakteristische Anzeichen bestimmt. Sie sollten wissen, dass der "Kern" oft keine Beschwerden hat. Gleichzeitig kann sich eine Person mit anderen Pathologien darüber beklagen, dass sie schwer atmen kann und sein Herz schmerzt. Diese Symptome haben jedoch nichts mit Herzerkrankungen zu tun.

Die frühesten Signale, die anzeigen, dass das Hauptorgan nicht in Ordnung ist, werden in der Regel mehrere Monate oder Jahre vor einem Herzinfarkt erhalten. Alle Menschen müssen eine Vorstellung davon haben, wie ein Herz schmerzt. Symptome des Ausbruchs der Krankheit sind normalerweise die folgenden:

1. Einengender, drückender Schmerz in der Brust, der sich auf den Rücken, den Arm, den Hals, den Kiefer erstreckt, insbesondere nach links. Begleitet von Kurzatmigkeit, Schwitzen, Übelkeit.

2. Schmerzen treten nach körperlicher oder psychischer Anstrengung, in Ruhe und nach Einnahme von Nitroglycerin auf.

3. Es gibt Atemnot während der Anstrengung, auch bei täglicher nicht zu harter Arbeit, während einer Mahlzeit, im Liegen. Am Vorabend eines Angriffs kann eine Person im Sitzen schlafen oder an Schlaflosigkeit leiden.

4. Erhöhte Müdigkeit bei normaler Arbeit kann eine Person mehrere Monate vor einem Angriff verfolgen.

5. Männer können mehrere Jahre an erektiler Dysfunktion leiden, bevor bei ihnen eine ischämische Herzerkrankung diagnostiziert wird.

6. Ödeme sind eines der charakteristischen Anzeichen einer gestörten Herzfunktion. Sie sind zunächst unbedeutend, werden jedoch vor allem in den Fingerringen und an den Schuhen nach und nach auffälliger. Mit dem Auftreten eines Ödems müssen Sie von einem Kardiologen oder Therapeuten untersucht werden.

7. Schlafapnoe oder Atemstillstand im Traum und Schnarchen kann eine Prädisposition für einen Herzinfarkt signalisieren.

Wie tut das Herz weh? Symptome einer koronaren Erkrankung

Die Anzeichen eines Herzinfarkts können variieren. Das klassische Krankheitsbild mit einem Herzinfarkt verläuft in der Regel wie folgt:

Schweregefühl, drückender oder drückender Schmerz in der Brustmitte, hinter dem Brustbein und im Arm;

Bestrahlung von Schmerzen im linken Arm, im Nacken, in den unteren Zähnen, im Hals und im Rücken;

Schwindel, Schwitzen, blasse Haut, Übelkeit und manchmal Erbrechen;

Schweregefühl im Magen, Brennen in der Brust, Sodbrennen ähnlich;

Angst vor dem Tod, Angstzuständen, schwerer Schwäche;

instabiler und häufiger Puls.

Ein Herzinfarkt kann auf andere Weise ablaufen. Symptome können fehlen, was die List der Krankheit ist. Eine Person kann sich über Beschwerden in der Brust beklagen und keine Empfindungen feststellen - dies ist ein schmerzloser Herzinfarkt. Ein ausgedehnter Herzinfarkt ähnelt in seinen Symptomen einer akuten Herzinsuffizienz: Kurzatmigkeit, Ersticken, blaue Lippen und Fingerspitzen, Bewusstseinsverlust.

Ein Herzinfarkt dauert etwa eine halbe Stunde, es ist unmöglich, ihn mit Nitroglycerin zu stoppen.

Durch Schlaganfälle manifestierte Erkrankung der Koronararterie. Wie tut es dem Herzen weh? Symptome sind normalerweise die folgenden:

Unterbrechungen in der Arbeit des Herzens;

Bei einer Ischämie des Herzens klagen die Patienten über Beschwerden in der Brust: Druck, Schweregefühl, Überlauf, Brennen. Der Schmerz kann in den Schultern, im Schulterblatt, in den Armen, im Nacken, im Unterkiefer und im Hals liegen. Sie tritt normalerweise während körperlicher und seelischer Belastung auf und bleibt in Ruhe stehen.

Bei ruhender Angina können jederzeit Schmerzen auftreten. In diesem Fall tut das Herz oft nachts weh. Diese Form ist ungünstig.

Entzündliche Herzkrankheit

Schmerz ist das Hauptsymptom einer Perikarditis oder einer Entzündung der äußeren Hülle des Herzens. Es ist in der Mitte der Brust gefühlt, manchmal gibt es im Rücken, Nacken, Arm, erhöht sich beim Schlucken, Einatmen, Husten und auch in der Rückenlage. In sitzender Position oder beim Vorbeugen gibt es Erleichterung. Die Atmung der Patienten ist in der Regel oberflächlich. In der Regel sind es stumpfe oder schmerzende Schmerzen in der Herzregion, aber manchmal ist es akut und schneidend. Bei Perikarditis werden subfebrile Temperatur und Herzklopfen beobachtet.

Bei Entzündungen des Herzmuskels klagen bis zu 90% der Patienten über Schmerzen. Es ist ein stechender, drückender oder schmerzender Schmerz in der Herzregion, der nicht von körperlicher Aktivität abhängt, sondern sich einen Tag nach der Narguzka verstärken kann. Vom Nitroglycerin geht es nicht weiter.

Herzklappenerkrankungen

Bei der Klappenpathologie spiegeln die Symptome nicht den Schweregrad der Erkrankung wider. Eine Person hat vielleicht keine Beschwerden, aber es ist schwer, krank zu werden. Symptome können wie folgt sein:

Atemnot, Atemnot während der täglichen Aktivitäten und während des Trainings sowie beim Liegen;

Beschwerden (Schweregefühl, Druck) in der Brust während des Trainings, Einatmen kalter Luft;

Schwindel, allgemeine Schwäche;

Rhythmusstörungen: unregelmäßiger Puls, schneller Herzschlag, Unterbrechungen der Arbeit des Herzens.

Bei Erkrankungen der Klappen kann es zu Herzinsuffizienz mit charakteristischen Symptomen kommen: Ödem der Beine, Unterleibsspannung, Gewichtszunahme.

Kardiomyopathie

Fast alle Patienten mit dieser Diagnose haben ein Schmerzsyndrom. Es ist besonders ausgeprägt bei der hypertrophen Kardiomyopathie. Der Schmerz variiert mit dem Verlauf der Krankheit. Anfangs ist es lang anhaltend, ohne körperliche Aktivität, es hört nicht auf, Nitroglycerin zu verlassen, es ist an verschiedenen Orten lokalisiert. In der Zukunft kommt es nach dem Sport zu spontanen Schmerzen oder Anfällen, die durch Nitroglycerin gestoppt werden, wenn auch nicht immer. Die Natur des Schmerzes ist anders. Es hat eine bestimmte Lokalisation oder nimmt eine große Fläche ein, ist ständig vorhanden oder nur unter Last, passiert Nitroglycerin, darf aber nicht passieren.

Arrhythmie

Es gibt viele Arten von Arrhythmien, die durch eine Herzrhythmusstörung gekennzeichnet sind. Bei einigen von ihnen werden Schmerzen im Herzen festgestellt, die sich auf die linke Seite des Körpers und den Arm auswirken.

Herzfehler

Herzfehler, angeboren oder erworben, können sich nicht in Jahren manifestieren, können aber von Schmerzen begleitet sein. In der Regel sind dies ständige Schmerz-, Stich- oder Schneidschmerzen, die mit Schwellungen der Beine und erhöhtem Blutdruck einhergehen.

Mitralklappenprolaps

Schmerzen treten normalerweise auf der linken Seite der Brust auf und sind nicht mit Anstrengung verbunden. Sie trägt einen drückenden, drückenden oder schmerzenden Charakter und geht nicht von Nitroglycerin aus. Darüber hinaus kann es nächtliche und morgendliche Kopfschmerzen, Schwindel, Ohnmacht, schneller Herzschlag und Luftmangel geben.

Aortenstenose

Bei dieser Pathologie gibt es ein Gefühl der Verengung in der Brust, Atemnot mit Anstrengung, Muskelschwäche, schnelle Ermüdung, Herzklopfen. Mit der Entwicklung einer koronaren Insuffizienz, nächtlicher Dyspnoe, Schwindel, Ohnmacht mit einer abrupten Änderung der Körperposition sind Anfälle von Herzasthma und Angina assoziiert.

Lungenarterien-Thromboembolie

Dieser gefährliche Zustand erfordert dringend Hilfe. Schwere Schmerzen im Herzen, die durch die Inspiration verstärkt werden, sind ein frühes Anzeichen für PEI. Im Gegensatz zur Angina pectoris strahlt der Schmerz nicht an anderen Stellen aus. Der Patient sieht zyanotische Haut aus, der Druck sinkt stark ab, er leidet unter starker Atemnot und Herzklopfen. Nitroglycerin hilft in diesem Fall nicht.

Aortenkrankheit

Die schmerzhaften, plötzlich auftauchenden Schmerzen in der Brust des gewölbten Charakters sind Aortendissektion. Intensive Schmerzen können zu Bewusstseinsverlust führen. Der Patient benötigt dringend ärztliche Hilfe.

Bei einem Aneurysma der Aorta der Brustregion werden nicht exprimierte, selten schwere, pochende oder schmerzende Schmerzen in der Brust und im Rücken bemerkt. Wenn ein Aneurysma reißt, erleidet der Patient unerträgliche Reißschmerzen, Schock und Tod sind möglich, wenn er nicht rechtzeitig zur Verfügung gestellt wird.

Nicht-Herzerkrankungen

1. Interkostalneuralgie. Es wird oft mit Herzschmerz verwechselt, aber tatsächlich gibt es erhebliche Unterschiede. Bei Interkostalneuralgie Schmerzen stechen, akut, verstärkt durch tiefe Ein- und Ausatmung, Körperbeugungen, plötzliche Bewegungen, Husten, Lachen, Niesen. Sie kann in wenigen Minuten loslassen, kann aber mehrere Stunden und Tage dauern. Eine Person zeigt genau den Ort des Schmerzes an, dessen Ort sich auf der linken oder rechten Seite der Brust zwischen den Rippen befindet. Bei Angina pectoris ist es brennen, bricht, aber nicht scharf, es hängt nicht von der Körperposition ab, der genaue Ort kann nicht angegeben werden, normalerweise auf der gesamten Brust.

2. Osteochondrose der Brust und des Halses. Es ist leicht mit Angina zu verwechseln. Es scheint einer Person, dass ein Herz schmerzt, eine Hand taub wird, meist links, und der Bereich zwischen den Schulterblättern, Schmerzen im Rücken, Oberbauch, nimmt mit der Atmung und Bewegung zu. Es erinnert besonders an das Herz, wenn es nachts auftritt, während die Person Angst hat. Der Hauptunterschied zu Angina - Nitroglycerin hilft nicht.

3. Krankheiten des Zentralnervensystems. In diesem Fall beschweren sich die Patienten, dass sie häufig Herzschmerzen haben. In der Regel beschreiben Patienten ihren Zustand unterschiedlich. Die Schmerzen können dauerhaft und kurz andauern, schmerzhaft und akut sein. Neurosen enthalten normalerweise verschiedene autonome Störungen: Reizbarkeit, Angstzustände, Schlaflosigkeit oder Schläfrigkeit, Hitze oder Kälte in den Gliedmaßen, Trockenheit oder übermäßige Feuchtigkeit der Haut, Schmerzen in den Muskeln, Bauch, Kopfschmerzen. In der Regel Menschen mit Neurose sehr bunt und beschreiben detailliert die vielen Symptome, die objektiv nicht dem tatsächlichen Zustand einer Person entsprechen. Gleichzeitig beschreiben die „Kerne“ ihre Empfindungen sehr gemein. Es kann schwierig sein, die Kardioneurose von der Herzischämie zu unterscheiden, da das EKG nicht verändert wird.

4. Verletzungen des Gastrointestinaltrakts. Schmerzen, die durch Pathologien des Verdauungssystems verursacht werden, länger als das Herz, begleitet von Übelkeit, Erbrechen und Sodbrennen, hängen von der Nahrungsaufnahme ab. Akute Pankreatitis wird manchmal für einen Herzinfarkt gehalten: starke Schmerzen mit Übelkeit und Erbrechen. Schmerzen im Krampf der Gallenblase und der Gallengänge können auf die linke Seite der Brust gegeben werden, so dass das Herz weh tut. Was zu trinken, um genau herauszufinden? Wenn Antispasmodika geholfen haben, dann Probleme mit dem Verdauungstrakt.

5. Lungenkrankheit Bei einer Lungenentzündung können Schmerzen einem Herzen ähneln. Wenn Pleuritis akute Schmerzen auftritt, ist sie begrenzt und nimmt mit Husten und Einatmen zu.

Was zu tun ist?

Dies ist die erste Frage, die sich einer Person stellt, die Brustschmerzen hat. Wenn der Verdacht besteht, dass das Herz, dh ein Stenocardie-Angriff oder ein Herzinfarkt, immer noch schmerzt, müssen Sie wie folgt vorgehen

Zuerst musst du dich beruhigen und dich setzen. Panik verschlimmert nur den Zustand.

Versuchen Sie, die Position des Körpers zu ändern. Wenn es einfacher geworden ist, schmerzt vielleicht nicht das Herz. Wenn der Schmerz nicht zurückgegangen ist, sondern weiter wächst und sich zusammenzieht oder unterdrückt, ist dies möglicherweise Angina.

In dem Raum müssen Sie das Fenster öffnen, um frische Luft zu bekommen.

Nichts sollte Ihren Atem behindern, also müssen Sie Ihren Kragen oder Streifen bis zur Taille aufknöpfen.

Legen Sie eine Nitroglycerintablette unter die Zunge. Bei Angina pectoris sollten sich die Schmerzen schnell zurückziehen. Wenn es nach 15 Minuten noch nicht vergangen ist, nehmen Sie eine weitere Pille und rufen Sie einen Krankenwagen an. Wenn es sich um einen Herzinfarkt handelt, hilft Nitroglycerin nicht.

Fazit

Selbst wenn der Angriff abgebrochen werden konnte, müssen Sie am nächsten Tag zur Untersuchung ins Krankenhaus gehen. Und natürlich müssen Sie sich nicht selbst behandeln.

Wie kann ich Herzschmerz unterscheiden?

Schmerzen in der Brust sind ein Symptom vieler Krankheiten und nicht unbedingt Herzprobleme. So können sich Erkrankungen des Bewegungsapparates, der Atmungs- und Verdauungsorgane, neurologische Störungen und Verletzungen manifestieren. Es ist jedoch notwendig zu wissen, wie das Herz verletzt wird, da in diesem Fall möglicherweise sofortige Hilfe benötigt wird. Es ist besonders wichtig, eine gefährliche Erkrankung wie Herzinfarkt nicht zu übersehen.

Nur ein Arzt wird diagnostizieren, aber bestimmte Anzeichen helfen zu verstehen, dass das Herz schmerzt.

Die Natur des Schmerzes bei kardiologischen Erkrankungen

Angina-Angriff

Der Schmerz tritt hinter dem Brustbein auf, kann einschnürend sein, quetschen, manchmal schneiden, aber nie akut, aber immer dumpf. Es entsteht genau dort, wo das Herz ist. Eine Person kann nicht genau bestimmen, wo es weh tut, und legt seine Hände auf seine gesamte Brust. Der Schmerz gibt im Bereich zwischen den Schulterblättern, in der linken Hand, im Kiefer, im Nacken. Tritt normalerweise während emotionaler Überanstrengung, körperlicher Anstrengung auf, wenn Sie die Kälte aus einem warmen Raum, während der Mahlzeiten oder nachts verlassen. Wenn das Herz schmerzt, dauert das Unbehagen einige Sekunden bis zwanzig Minuten. Normalerweise friert der Patient an Ort und Stelle ein, er hat Atemnot, ein Gefühl von Luftmangel, ein Gefühl von Todesangst. Eine wesentliche Erleichterung oder vollständige Erleichterung des Angriffs erfolgt unmittelbar nach der Einnahme von Nitroglycerin. Schmerzen im Herzen hängen nicht von der Körperposition, dem Einatmen oder Ausatmen ab.

Herzinfarkt

Plötzliche akute Schmerzen hinter dem Brustbein eines drückenden oder brennenden Charakters, die sich auf die linke Seite der Brust und den Rücken erstrecken. Der Patient hat das Gefühl, dass eine sehr schwere Belastung am Herzen liegt. Eine Person spürt Angst vor dem Tod. Bei einem Herzinfarkt wird die Atmung schneller, während der Patient sich nicht hinlegen kann und versucht sich hinzusetzen. Im Gegensatz zur Angina pectoris sind die Schmerzen während eines Herzinfarkts sehr scharf und können durch Bewegung verstärkt werden. Sie werden nicht von gewöhnlichen Medikamenten für den Kern entfernt.

Entzündliche Erkrankungen des Herzens


Herzschmerzen treten bei entzündlichen Prozessen wie Myokarditis und Perikarditis auf.

Bei Myokarditis sind die Empfindungen fast die gleichen wie bei Angina pectoris. Die Hauptsymptome sind schmerzende oder stechende Schmerzen, die sich bis zur linken Schulter und zum Nacken erstrecken, ein Druckgefühl hinter dem Brustbein, in der Regel etwas nach links. Sie sind fast kontinuierlich und langanhaltend, sie können mit körperlicher Anstrengung zunehmen. Nach der Einnahme wird Nitroglycerin nicht freigesetzt. Patienten leiden unter Asthma und Dyspnoe während körperlicher Arbeit und nachts sind Schwellungen und Schmerzen in den Gelenken möglich.

Symptome einer Perikarditis sind milde, eintönige Schmerzen und Fieber. Die Schmerzen können in der linken Seite der Brust, in der Regel oberhalb des Herzens, sowie im oberen linken Bauch, dem linken Schulterblatt, lokalisiert werden. Sie werden durch Husten, durch Veränderung der Körperposition, durch tiefes Atmen im Liegen verschlimmert.

Aortenkrankheit

Aortenaneurysma äußert sich in Schmerzen im oberen Teil der Brust, die mehrere Tage anhalten und mit körperlicher Anstrengung verbunden sind. Es gibt nicht an andere Teile des Körpers und nicht nach Nitroglycerin.

Das Präparieren des Aortenaneurysmas ist durch starke Schmerzen im Brustbeinrücken gefolgt von Bewusstlosigkeit gekennzeichnet. Nothilfe erforderlich.

Lungenarterien-Thromboembolie

Ein frühes Zeichen dieser schweren Erkrankung sind starke Schmerzen in der Brust, die durch die Inspiration verstärkt werden. Es ähnelt dem Schmerz der Angina pectoris, gibt aber nicht an anderen Körperteilen nach. Passiert nicht nach Schmerzmitteln. Der Patient hat starke Atemnot und Herzklopfen. Beobachte die Zyanose der Haut und einen schnellen Druckabfall. Die Bedingung erfordert einen sofortigen Krankenhausaufenthalt.

Schmerzen nichtherzlichen Ursprungs

Interkostalneuralgie

Interkostalneuralgie wird oft mit Herzschmerz verwechselt. Es ähnelt wirklich Angina pectoris, aber es gibt erhebliche Unterschiede. Neuralgie zeichnet sich durch einen scharfen, schießenden Schmerz aus, der durch Bewegungen, Körperbeugungen, Husten, Lachen, Einatmen und Ausatmen verstärkt wird. Der Schmerz kann sich schnell lösen, kann jedoch Stunden und Tage andauern und mit jeder plötzlichen Bewegung zunehmen. Neuralgie ist links oder rechts zwischen den Rippen punktiert, der Schmerz kann direkt auf das Herz, den unteren Rücken, den Rücken oder die Wirbelsäule ausgeübt werden. Normalerweise kann der Patient den Ort des Schmerzes bestimmen.

Osteochondrose

Bei der thorakalen Osteochondrose erleidet eine Person Schmerzen im Herzen, die Rücken, Oberbauch, Schulterblatt abgeben und während Bewegung und Atmung zunehmen. Vielleicht ein Gefühl der Taubheit in der Interskapularregion und der linken Hand. Viele nehmen ihren Zustand für Angina ein, besonders wenn nachts Schmerzen auftreten und ein Gefühl von Angst besteht. Die Unterscheidung zwischen Herzschmerz und Osteochondrose kann darauf zurückzuführen sein, dass Nitroglycerin im letzteren Fall nicht hilft.

Krankheiten des Verdauungssystems

Symptome der akuten Form der Pankreatitis sind sehr starke Schmerzen, die mit dem Herzen verwechselt werden können. Ein Zustand ähnlich einem Herzinfarkt, in beiden Fällen mit Übelkeit und Erbrechen. Sie zu Hause zu entfernen, ist fast unmöglich.

Wenn der Krampf der Gallenblase und des Gallengangs das Herz zu verletzen scheint. Obwohl sich Leber und Gallenblase auf der rechten Seite befinden, treten starke Schmerzen auf der linken Brustseite auf. In diesem Fall helfen krampflösende Mittel.

Schwere Schmerzen mit Hernien der Speiseröhre (Öffnung des Zwerchfells) ähneln Angina pectoris. Es erscheint nachts, wenn sich die Person in einer horizontalen Position befindet. Es ist notwendig, eine vertikale Position einzunehmen, der Zustand verbessert sich.

Zentralnervensystem

Bei Erkrankungen des Zentralnervensystems treten häufige und anhaltende Schmerzen in der Brust auf, nämlich in der Herzspitze, dh in der Brust von links unten. Die Patienten beschreiben die Symptome auf unterschiedliche Weise, sind jedoch in der Regel ständige Schmerzen, die manchmal akut und kurzfristig sind. Neurosenschmerzen gehen immer mit Schlafstörungen, Reizbarkeit, Angstzuständen und anderen Manifestationen autonomer Störungen einher. In diesem Fall helfen beruhigende Medikamente und Schlaftabletten. Ein ähnliches Muster kann in den Wechseljahren beobachtet werden.

In einigen Fällen ist die Herzneurose nur schwer von der koronaren Herzkrankheit zu unterscheiden, da in beiden Fällen keine Veränderungen im EKG auftreten können.

Abschließend

In jedem Fall müssen Sie ins Krankenhaus gehen. Selbst ein erfahrener Arzt ohne instrumentelle Untersuchung kann die Schmerzherkunft nicht genau bestimmen. Darüber hinaus kann jede Krankheit atypische Symptome haben.

Wie das Herz schmerzt: Symptome und Anzeichen

In diesem Artikel erfahren Sie, wie sich Schmerzen im Herzen in seinen Krankheiten manifestieren, den Hauptfaktoren, die unangenehme Empfindungen verursachen. In unserer Zeit ist die Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems die Haupttodesursache. Die Ärzte alarmieren dies und schaffen neue Medikamente und Technologien zur Bekämpfung von Krankheiten.

Dieser Artikel wird für alle Leser von Nutzen sein, da bei jedem von uns Herzschmerzen auftreten können. Denn die Zeit, die Sie mit der Diagnostik verbringen, ist der Schlüssel zu einem gesunden Herzen.

Menschliches Herz

Das menschliche Herz, der Herzmuskel, ist das zentrale Organ des Kreislaufsystems. Jeden Tag führt das menschliche Herz mehr als 80.000 Kontraktionen durch, wobei es sich ständig in der Art der energischen Aktivität befindet und zyklisch die Ruhephasen und aktiven Kontraktionen ändert.

Das menschliche Herz befindet sich in der Brusthöhle, wo es auf der Kuppel des Zwerchfells liegt. Es wird durch eine spezielle Art von Muskelgewebe dargestellt. Das menschliche Herz besteht aus vier Kammern, deren Aktivität auf eine andere Periode des Zyklus fällt. Zwischen den Kammern befinden sich Ventile, die sich in verschiedenen Kontraktionsphasen schließen und öffnen.

Das Herz tut immer unangenehm weh. Dieses Organ ist so empfindlich, dass die Schwere des Herzens durch schlechte Ökologie und Gasverschmutzung entstehen kann. Sobald Sauerstoff für den Herzmuskel nicht ausreicht, entsteht ein Schweregefühl.

Die Schwere des Herzmuskels kann durch häufige Gefühle, Stress und nervöse Zustände auftreten.

Notalarme werden immer durch ein Gefühl der Schwere und ein leichtes Kribbeln in der Herzregion ausgelöst. Panik kann auch auftreten, wenn keine Vorkenntnisse vorhanden sind. Um sich jedoch vor ungewöhnlichen Empfindungen im Herzbereich vor Funktionsstörungen des Körpers zu schützen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Das Herz ist ein Organ, das Selbstbehandlung nicht toleriert. Sie können die Kampagne nicht zu einem Spezialisten verschieben, wenn das Gefühl der Schwere im Herzen immer vorhanden ist.

Klassifizierung der Ursachen

Herzschmerzen sind der häufigste Grund, eine Ambulanz oder einen sofortigen Arztbesuch aufzurufen. Nach der Genese unterscheiden Ärzte zwei große Gruppen von Herzschmerzen:

  • angiotische Patienten, bei denen in verschiedenen Stadien des Krankheitsverlaufs eine Erkrankung der Koronararterie diagnostiziert wird;
  • Kardialgien aufgrund von Entzündungen, angeborenen Krankheiten oder Herzkrankheiten sowie des IRR (vegetativ-vaskuläre Dystonie).

Angiotischer Schmerz im Herzen ist mit einer unzureichenden Blutversorgung des Myokards verbunden; Sie werden auch als Ischämie oder Angina Pectoris bezeichnet. Normalerweise sind sie paroxysmal in der Natur und treten während körperlicher Anstrengung oder Stress auf, dh wenn ein erhöhter Blutfluss erforderlich ist; Um Schmerzen zu lindern, genügt es normalerweise einer Person, sich zu beruhigen, sich zu entspannen und Medikamente zu nehmen.

Am häufigsten wird angiotischer Schmerz als brennendes Gefühl, Druck, Verengung empfunden; Sie tritt im Brustbereich auf und strahlt in den linken Arm, die Schulter und den Unterkieferbereich aus. Kann von einer Verletzung des Atemrhythmus begleitet werden, einem Gefühl von Luftmangel (Kurzatmigkeit).

Wenn der Patient sehr starke Schmerzen im Herzbereich hat, klagt er über brennende, zerreißende, komprimierende oder drückende Empfindungen - Sie müssen einen Herzinfarkt im akuten Stadium vermuten und dringend medizinische Hilfe leisten.

Die Ursache der Kardialgie ist eine rheumatische Herzerkrankung, ein betroffener Herzmuskel (Myokarditis) und eine Entzündung des Perikards (Perikard). Die Patientin klagt, dass das Herz lange Zeit weh tut: Stiche, schmerzende Empfindungen breiten sich von der linken Seite des Brustbeins aus, verschlimmert sich beim Husten und nur bei tiefem Atmen. Die Einnahme von Schmerzmitteln kann Erleichterung bringen.

"Nicht-kardiale" Ursachen von Herzschmerz

Eine weitere große Gruppe von Gründen, warum eine Person Herzschmerzen hat, ist in keiner Weise mit dem Herzen selbst verbunden. In diesen Fällen wird der Schmerz durch die Schädigung anderer Organe hervorgerufen:

  • Die Schmerzen in der Herzzone können durch Brust-Radikulitis (oder Interkostalneuralgie) sowie durch die Pathologien der Küstenknorpel verursacht werden. Solche Schmerzen nehmen zu oder werden schwächer, wenn sich eine Person beugt, den Körper dreht, tief Luft holt und die Hände bewegt. Standardmedikamente "Herz" beeinflussen in diesem Fall die Intensität des Schmerzsyndroms nicht.
  • Ein ziemlich heftiger Schmerz, der sich durch die Interkostalräume ausbreitet, kann das erste Symptom einer Herpes-Zoster-Infektion sein - Gürtelrose.
  • Bei Patienten mit Neurosen schmerzen sie auch oft im Herzbereich; Anfälle treten periodisch auf, sind nicht lange in einem kleinen Bereich lokalisiert. Patienten definieren ihren Zustand als "Stiche in der Brust", "Schmerz" oder es fällt ihnen schwer, Gefühle zu charakterisieren.
  • Wenn eine Person in einem stressigen oder depressiven Zustand ist, kann es zu Schmerzen im Hals- und Schulterbereich kommen. Die Befürchtung, dass ein „Herzinfarkt“ einsetzt, verschlimmert den Zustand normalerweise nur; Tatsächlich ist ein solcher Schmerz ausschließlich mit Muskelverspannungen verbunden, und jeder Kardiologe kann dies dem Patienten erklären.
  • Geschwollene Eingeweide können auch Schmerzen im Herzen verursachen: Durch körperlichen Druck versagen bestimmte Herzfunktionen.
  • Es kommt vor, dass die Schmerzen im Herzbereich durch Erkrankungen des Magens und der Bauchspeicheldrüse verursacht werden. In diesem Fall kann eine Person eine eindeutige Abhängigkeit der Schmerzen von der Nahrungsaufnahme eines bestimmten Nahrungsmittels oder von hungrigen Perioden nachweisen.
  • Herzbeschwerden können bei Osteochondrose, Krümmung oder Schwächung der Wirbelsäule im Brustbereich, Verletzung der Nervenwurzel (Herznerv) usw. auftreten.

Schmerz als Zeichen von Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems

Um das Vorhandensein oder Fehlen von Erkrankungen des Herzens und des Herz-Kreislauf-Systems sicherzustellen, sollte der Patient wissen, wie das Herz schmerzt.

Herzerkrankungen, bei denen Brustschmerzen auftreten können:

Diese Krankheit kann in ihren Eigenschaften variieren. Am häufigsten hat eine Person einen drückenden Schmerz in der Brustmitte, der durch Bestrahlung der linken Körperseite charakterisiert wird.

Darüber hinaus können Symptome wie Übelkeit, übermäßiges Schwitzen, Unregelmäßigkeiten im Pulsrhythmus, Schwächegefühl, Angstzustände und häufig Schwindel beobachtet werden.

In einigen Fällen kann sich ein Herzinfarkt ohne äußere Manifestationen entwickeln, sogar unangenehme Empfindungen im Herzbereich können fehlen. Bei einem ausgedehnten Herzinfarkt verliert der Patient das Bewusstsein, seine Lippen und Fingerspitzen verfärben sich blau, Atembeschwerden und Erstickungsgefahr.

Wenn der Verdacht auf einen Herzinfarkt besteht, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen, da die Verspätung eine Person das Leben kosten kann.

  • Koronare Herzkrankheit

    KHK ist normalerweise mit Angina pectoris verbunden. In diesem Fall kann das Herz intermittierend arbeiten, der Puls wird häufig und unregelmäßig, es gibt Schwindel und Atemnot. Der Patient spürt Schweregefühl und Engegefühl in der Brust. Bestrahlung von Schulterblatt, Schultern, Armen, Hals ist möglich.

    Diese Symptome treten meistens mit starken Emotionen oder starken körperlichen Anstrengungen auf. Wenn nachts oder in Ruhe Schmerzen auftreten, ist dies ein gefährliches Zeichen.

    Diese Krankheit ist mit entzündlichen Prozessen verbunden, die in den äußeren Herzmembranen auftreten. Die Schmerzen sind beim Husten und Einatmen am stärksten, sie sind normalerweise in der Brustmitte konzentriert. Oft sind sie mit Atemnot, einem erhöhten Puls verbunden.

    In diesem Fall kann der Schmerz Nähen, Drücken oder Schmerzen sein. Häufig tritt es ohne körperliche Belastung auf. Es kann auch nicht mit Nitroglycerin neutralisiert werden.

    Schmerzen in der Brust bei dieser Krankheit variieren mit dem Stadium der Erkrankung. Anfangs treten sie in Abwesenheit von Stress auf, können ziemlich lange dauern, werden in verschiedenen Teilen der Brust gefühlt.

    Um Nitroglycerin zu überwinden, schlägt ein solcher Angriff fehl. Im Laufe der Zeit können Schmerzen in Form von Angriffen als Reaktion auf eine Überforderung auftreten. Erhöht auch die Möglichkeit, die Medikamente einzustellen.

  • Prolaps der Mitralklappe.

    Das unangenehme Symptom ist in diesem Fall keine Reaktion auf Stress oder Emotionen. Der Schmerzbereich ist die linke Seite der Brust.

    Das Gefühl kann drückend, schmerzhaft oder schmerzhaft sein, es kann nicht durch Nitroglycerin beeinflusst werden. Begleitet von dieser Verletzung von Schwindel, Kurzatmigkeit, schnellem Puls und Atemnot. Ohnmachtsanfälle passieren auch.

    Wenn ein Patient diese Pathologie hat, kann ein Engegefühl in der Brust auftreten. Eine Person wird schnell müde, hat Schwierigkeiten beim Atmen, erlebt Schwäche, sein Kopf dreht sich und Ohnmachtsanfälle passieren.

    Das Hauptsymptom dieser schweren Erkrankung sind starke Schmerzen, die verstärkt werden, wenn Sie versuchen, tief einzuatmen.

    In diesem Fall erfolgt keine Bestrahlung. Der Druck nimmt bei einer Person ab, die Haut kann eine bläuliche Tönung annehmen, der Puls wird viel häufiger, es gibt Atemnot. Die Verwendung von Nitroglycerin funktioniert nicht.

    Wenn ein Mensch dieses Problem hat, erleidet er starke Schmerzen, aus denen er sogar das Bewusstsein verlieren kann. Diese Krankheit erfordert sofortige ärztliche Hilfe, ansonsten kann der Patient sterben.

    Arrhythmien treten in mehreren Arten auf, und einige von ihnen sind durch Schmerzen gekennzeichnet, die nach links gehen. Darüber hinaus gibt es ein Gefühl der Schwäche, es gibt Atemnot, Schwindel.

  • Wie ist das ein Herzschmerz zu verstehen?

    Wie bereits festgestellt, kann der Brustkorb nicht nur aufgrund einer Herzpathologie verletzt werden. Dies liegt daran, dass alle inneren Organe durch Nervenenden miteinander verbunden sind.

    Um sicherzustellen, dass es das Herz ist, das weh tut, müssen Sie sich an eine medizinische Einrichtung wenden, um die Diagnose zu überprüfen und zu bestätigen oder zu verweigern. Die Manifestation von Herzschmerzen hängt direkt von den Gründen ab, die sie ausgelöst haben. Sprechen wir später über die Besonderheiten des Schmerzes. Solche Schmerzen können sein:

    • ziehen;
    • Kribbeln
    • jammern
    • quetschen;
    • schneiden
    • mit Rückstoß in der Hand, unter dem Schulterblatt.

    Merkmale von Herzschmerzen bei Männern

    Bei beiden Geschlechtern tut das Herz in ähnlicher Weise weh, und die Unterschiede in diesem Symptom werden weniger durch das Geschlecht als durch individuelle Merkmale bestimmt. Die Schwelle der Schmerzempfindlichkeit bei Männern und Frauen ist jedoch unterschiedlich. Die Schmerzschwelle von Männern wird durch den Aktivitätsgrad des antinociceptiven Systems beeinflusst.

    Neurotransmitter Endorphine, die zur Gruppe der endogenen Opiate gehören, übertönen die Schmerzen. Da Männer bestimmte charakteristische Merkmale haben und anfälliger für systematische körperliche Anstrengung sind, zeichnen sich Endorphine bei ihnen regelmäßiger und in größerer Anzahl aus als bei Frauen.

    Das Hormon Testosteron, das per definitionem bei Männern um ein Vielfaches höher ist, wirkt sich positiv auf die Schwelle aus. Solche sexuellen Merkmale der Wahrnehmung eines Schmerzsignals führen zu einem späten Arztbesuch, der den Beginn angemessener therapeutischer Maßnahmen verzögert. Natürlich wird nicht ein Symptom behandelt, sondern die Krankheit selbst.

    Je früher die Behandlung beginnt, desto wirksamer ist sie. Es ist bemerkenswert, dass ein regelmäßiger Alkoholkonsum auch die Schmerzschwelle erhöht, was das Risiko eines koronaren Todes erhöht, da das Herz schwach und häufig nach dem Auftreten irreversibler ischämischer Veränderungen zu schmerzen beginnt.

    Unter den typischen Schmerzen im Brustbein implizieren sie die klinische Manifestation einer normalen Angina pectoris. Das Herz schmerzt hinter dem Brustbein und strahlt auf die obere Extremität, das Schlüsselbein, den Hals und den Unterkiefer links aus. Um den schmerzenden Bereich zu bestimmen, geben die Patienten die mittlere linke Brustregion an. Diese Symptome sind dem Herzinfarkt sehr ähnlich.

    Es gibt Situationen, in denen ein Mann auf Bestrahlungsorte aufmerksam macht und diese überhaupt beschreibt, was bereits als atypische Angina pectoris angesehen wird. Manchmal bestimmen die individuellen Merkmale der Innervation der inneren Organe die Tatsache, dass es auf der Ebene des Magens im subkostalen Bereich schmerzt. Die Natur dieses Symptoms ist in diesem Fall diffuser, krümmender, unterdrückender.

    Und manchmal treten die vegetativen Symptome in den Vordergrund, wenn das Herz Schmerzen hat, aber nicht so sehr. Wenn Dextrakardie mehr auf der rechten Seite schmerzt.

    Wie tut das Herz Frauen weh?

    In den meisten Fällen unterscheidet sich das Schmerzsyndrom nicht grundlegend von Männern, aber Frauen reagieren früher und aktiver auf die Schmerzen im Herzen aufgrund ihrer physiologisch hohen Empfindlichkeit und folglich der niedrigeren Schmerzschwelle.

    Frauen verwenden seltener Substanzen, die die Schmerzschwelle erhöhen, und nehmen seltener an Aktivitäten teil, die körperliche Aktivität erfordern, wodurch ihr niedrigerer Endorphinspiegel bestimmt wird.

    Das Testosteron ist bei ihnen um ein Vielfaches niedriger als bei gesunden Männern, was zur Bildung der Schwelle der Schmerzempfindlichkeit beiträgt. Am häufigsten treten bei Frauen diese Symptome auf:

    • gewöhnlicher Husten;
    • allgemeine Schwäche und Blässe;
    • hohe Temperatur;
    • hoher oder niedriger Blutdruck;
    • allgemeine Schwellung;
    • Schwindel an überfüllten Orten und Reisekrankheit bei jedem Transport;
    • häufige Atemnot;
    • wiederkehrendes Erbrechen und Übelkeit;
    • Schmerzen im Nacken oder in den Schulterblättern, die an Osteochondrose erinnern;
    • Schmerzen in der Brust;
    • starkes und häufiges Herzklopfen.

    Husten ist in der Regel ein Symptom für Viruserkrankungen, Grippe, Erkältung und Bronchitis. Trotzdem lohnt es sich, einem solchen unbedeutenden Symptom besondere Aufmerksamkeit zu schenken, wenn Auswurfmittel nicht helfen. Ein trockener Husten, der plötzlich bei einem Patienten liegend erscheint, ist ein berechtigter Grund für Angstzustände.

    Bei der allgemeinen Schwäche des Körpers und der Blässe sind diese Symptome Anzeichen für Störungen und Störungen des Nervensystems. Solche Symptome sind charakteristisch für die Neurose des Herzmuskels, obwohl sie häufig mit anderen Erkrankungen in Verbindung gebracht werden.

    Herzschmerzen bei Kindern

    Herzschmerzen treten bei jungen Kindern und jüngeren Schülern aus den gleichen Gründen auf wie bei Erwachsenen. Einige Ursachen für Babys werden jedoch häufiger diagnostiziert als ihre Eltern, andere viel seltener, und andere treten bei Erwachsenen nicht auf und bei Kindern verschwinden sie, wenn sie wachsen.

    • Wenn die Gefäße im Herzen des Babys schneller wachsen als das Organ selbst und die Blutversorgung zu intensiv ist, fühlt das Kind Schmerzen.
    • Bewegende, emotionale Kinder beschweren sich, dass ihr Herz nach einem kurzen Lauf oder Spaziergang schmerzt.

    Ihr vegetatives System ist noch nicht reif, und der Körper weiß nicht, wie er sich schnell an die sich ändernde körperliche Anstrengung anpassen soll. Aber es lohnt sich für das Kind, zu Atem zu kommen und sich auszuruhen, wenn der Schmerz vorübergeht. Bei Jugendlichen gehen die Schmerzen im Herzen mit einer vegetativen Dystonie einher: Sie kribbelt auf der linken Brust- und Achsseite.

    Der Besuch des Arztes kann nicht verschoben werden, wenn das Kind mit voller Brust oder Husten schmerzhaft eingeatmet wird, insbesondere wenn die Beschwerden einige Wochen nach einer Erkältung, Grippe oder Streptokokkeninfektion (Scharlach, Halsschmerzen) auftreten. So beginnt die virale Myokarditis oder der Rheuma. Eine perikardiale Entzündung oder Kardiomyopathie kann vermutet werden, wenn das Kind beschwert, dass sein Herz unter Druck steht.

    Sie sollten jedoch nicht vor der Zeit in Panik geraten! Bei der ersten Verabredung teilen Sie dem Arzt mit, wie besorgniserregend Sie in der Gesundheit des Babys sind. Er wird das Kind untersuchen und fragen, ein Kardiogramm erstellen und, wenn möglich, einen Belastungstest durchführen. Ein kleines Kind weiß noch nicht, wie ein Herz schmerzt, es kann nicht immer genau zeigen, wo es Schmerz empfindet.

    Das Baby weint und zeigt sich auf der Brust, aber es ist durchaus möglich, dass es durch die Gallenblase gestört wird und der Schmerz das Brustbein verursacht; Bei jüngeren Schülern verursachen Schmerzen beginnende Skoliose oder Osteochondrose. Wenn eine kardiologische Untersuchung zeigt, dass das Kind gesund ist, wird der Arzt das Baby an einen Neurologen, einen Gastroenterologen oder einen Orthopäden überweisen.

    Kribbeln

    Wenn Ihr Herz manchmal kribbelt, stellen Sie sich nicht eine schreckliche Diagnose. Oft erscheint es als Folge von Verletzungen oder Problemen des Bewegungsapparates. Bei solchen Herzerkrankungen kann Kribbeln auftreten:

    • Angina pectoris;
    • Dystonie;
    • Perikarditis;
    • Herzinfarkt;
    • Lungenembolie.

    Zu "falschen" Symptomen in Form von Kribbeln können Krankheiten verursachen, die nicht mit dem Hauptmotor des Menschen zusammenhängen:

    • Interkostalneuralgie - unterscheidet sich von Herzlokalisation;
    • Osteochondrose - im Gegensatz zu Herzschmerz geht dieser Schmerz nach der Einnahme von krampflösenden Mitteln zurück;
    • Instabilität des Nervensystems - neben Schmerzen gibt es Schlaflosigkeit und ständige Müdigkeit.

    Sie sollten auch nicht vergessen, dass das Kribbeln im Herzen durch körperliche Anstrengung, schnelles Gehen und Erkältung (Grippe, ARVI) verursacht werden kann.

    Schmerzen im Herzen und in der linken Hand

    Der Hauptschuldige der Brustschmerzen, die in die linke Hand ausstrahlen, wird als Ischämie bezeichnet. Es wird auch dieses Symptom sehr oft mit bemerkt:

    • Angina pectoris oder, wie die Leute es nennen, "Angina pectoris";
    • Herzmuskelinfarkt;
    • Myokarditis;
    • Arteriosklerose (Plaques reduzieren das Lumen der Gefäße und verhindern so, dass das Herz normal arbeitet).

    Schmerzen im Herzen und in der linken Hand können Erkrankungen hervorrufen, die nicht mit dem Hauptorgan zusammenhängen:

    • Entzündung in der Vorderseite des mittleren Abschnitts der Brusthöhle, in der Regel aufgrund von Verletzungen des Verdauungssystems. Die Rückkehr der Schmerzen in der linken Hand erfolgt während des Einatmens / Ausatmens, Schluckens;
    • Periarthritis, Arthritis, Sehnenentzündung des Schultergelenks, bei solchen Verletzungen ist das Schmerzzentrum das linke Schultergelenk, das es auf Arm und Brust strahlt;
    • Interkostalneuralgie auf der linken Seite. Normalerweise verursacht ein schmerzhafter Krampf eine unangenehme Verdrehung des Körpers oder ein Anheben der Hände;
    • alle Arten von Lungenentzündung, Pleuritis, Tumoren, die sich auf der linken Seite der Atemwege befinden. Üblicherweise sind zusätzlich zu Schmerzen Dyspnoe, Husten und Sauerstoffmangel vorhanden;
    • bei Frauen: andersartige Ausbildung und entzündliche Prozesse in den Brustdrüsen. Bei solchen Problemen werden die Gewebe komprimiert, worauf die nahe gelegenen Lymphknoten reagieren und den Schmerz auf das nahe gelegene Gewebe ausbreiten.
    • Erkrankungen, die mit der Störung des autonomen Nervensystems zusammenhängen, deren Manifestationen Schmerzen im Brustbein und Schmerzen im linken Arm sein können.

    Wie schmerzt das Herz in der Angina?

    Mit Angina pectoris klagt der Patient über Schmerzen, als wäre jemand auf seine Brust getreten. Beschwerden in der Brust werden als einschränkendes, störendes Gefühl beschrieben. Es war diese Empfindung, die in der Antike provozierte, diese Krankheit Angina pectoris zu nennen.

    Es kann nicht nur in der Nähe des Herzens lokalisiert werden, sondern auch auf den linken Arm, die Schulter, den Hals und den Kiefer. Grundsätzlich tritt das Schmerzsyndrom plötzlich auf und kann durch starken körperlichen, emotionalen Stress, Essen, Durchatmen ausgelöst werden. Die Dauer solcher Schmerzen beträgt bis zu 15 Minuten.

    Herzschmerz bei Herzinfarkt

    Herzinfarkt ist eine ischämische Nekrose des Herzgewebes:

    • Während des Prozesses (während eines Anfalls) treten nekrotische Bereiche des Herzmuskels auf, ein plötzlicher scharfer Schmerz tritt bei Bestrahlung des linken Arms und des Rückens auf.
    • Taubheit der Extremität vorhanden;
    • Bei einem kleinen Bereich der Nekrose spürt der Patient ein Brennen und Quetschen im Brustbein, kann aber auf den Füßen stehen.

    Der Verrat der Pathologie liegt in der Tatsache, dass die Symptome vollständig fehlen. Der Patient kann sich nur selten über Beschwerden in der Brust beklagen. Bei umfangreichen Gewebeschäden verliert eine Person das Bewusstsein und erfordert eine sofortige Wiederbelebung, gefolgt von einem Krankenhausaufenthalt.

    Perikarditis Schmerzen

    Perikarditis ist eine entzündliche Läsion einer bestimmten Auskleidung des Herzens. Grundsätzlich ist diese Pathologie eine Folge (Komplikation) anderer Erkrankungen:

    • Schmerzen bei Perikarditis werden in der Mitte der Brust gefühlt, können im Rücken, am Arm nachgeben.
    • Es macht sich besonders beim Schlucken bemerkbar, mit einem tiefen Atemzug / Husten, im Liegen.
    • In seltenen Fällen fühlt es sich an wie ein dumpfer, schmerzender Schmerz mit einem Schneidegefühl.

    Wenn Sie sich hinsetzen oder nach vorne lehnen, kommt Erleichterung. Bei Menschen, die unter dieser Pathologie, flachen Atmung und Herzklopfen leiden.

    Bei Perikarditis treten Ärzte mit Beschwerden über stechende, drückende oder schmerzende Schmerzen in der Herzregion auf, die spontan auftreten, unabhängig von körperlicher Aktivität, und Nitroglycerin verbessert sich nicht.

    Wie kann man Schmerz von nichtherzigem Ursprung unterscheiden?

    Jedes Kribbeln, Schmerzen und Quetschen auf der linken Brustseite lässt auf Herzprobleme schließen. Ist es so? Es sollte beachtet werden, dass sich die Art der Herzschmerzen von nicht-kardiogenen Manifestationen unterscheidet.

    1. Nicht-Herzschmerzen sind gekennzeichnet durch:
      • Kribbeln;
      • durchschießen;
      • akuter Schmerz in der Brust, linke Hand beim Husten oder plötzlichen Bewegungen;
      • verschwinden nicht nach der Einnahme von Nitroglycerin;
      • ständige Präsenz (nicht paroxysmal).
    2. Bei Herzschmerzen unterscheiden sie sich:
      • Schwere
      • brennendes Gefühl;
      • Kompression;
      • spontanes Auftreten, Anfälle;
      • Verschwinden (Remission) nach der Einnahme von Nitroglycerin;
      • Bestrahlung im linken Körperteil.

    Was tun, wenn der Motor weh tut?

    Herzschmerzen erschrecken einen Menschen furchtbar, es scheint ihm, dass der Zustand katastrophal ist. Dies kann zu unnötigem Stress führen, der die Situation weiter verschärft.

    Um negative Folgen zu vermeiden, muss der Patient bei den geringsten Beschwerden bei der Arbeit des Herzsystems den Arzt aufsuchen. Hier sind einige Tipps für den Fall, dass Sie keinen Arzt sehen können:

    • In dieser Situation sollten Sie sich erst einmal beruhigen. Nervös ist in diesem Fall strengstens verboten.
    • Ein hervorragendes Beruhigungsmittel ist eine Infusion von Baldrian oder Motherwort. Sie können eine andere beruhigende Kräuterinfusion nehmen.
    • Wenn Herzschmerzen nicht empfohlen werden, ins Bett zu gehen, nehmen Sie am besten eine bequeme Sitzposition und ruhen Sie sich aus.
    • Nitroglycerintabletten, die bis zur vollständigen Auflösung unter die Zunge gelegt werden, verringern die Brustempfindlichkeit.
    • Als Beruhigungsmittel können Sie eine Mischung aus warmer Milch und Jod trinken (10 Tropfen Jod pro Glas Milch). Trinken Sie 3-mal täglich den Kurs für 2 Wochen.
    • Die Schmerzen im Herzen zu entfernen hilft auch beim Fußbad mit der Zugabe von Senfpulver.

    Bei Schmerzen im Herzen ist es sehr wichtig, Ihre Ernährung zu überwachen. Das Tagesmenü sollte reich an Kalzium und Kalium sein. Alkohol, starker Kaffee und sogar Tee sollten vollständig von der Ernährung ausgeschlossen werden. Darüber hinaus muss der Verbrauch von Mehl, süßen, fettigen und frittierten Lebensmitteln begrenzt werden.

    Bevorzugung ist gekochtes Essen wert. Für den Fall, dass die Krankheit regelmäßig auftritt, muss sich die Person um ihren körperlichen Zustand kümmern. Um dies zu tun, wird empfohlen, nervöse und stressige Situationen zu vermeiden, Sport zu treiben und sich gut auszuruhen - oft spazieren Sie in Parks oder Wäldern, wo frische Luft ist.

    Es ist wichtig zu wissen, dass starke Schmerzen im Herzen ein Zeichen für schwere Erkrankungen sind, die nur ein Spezialist behandeln sollte. Zu Hause können Sie einen Schmerzanfall lindern, aber danach ist ein Besuch beim Kardiologen immer noch eine Notwendigkeit.

    Diagnosefunktionen

    Wenn ein Patient mit Herzbeschwerden zum Arzt geht, sollten Sie die Symptome sorgfältig untersuchen und Diagnoseverfahren durchführen. Dies hilft bei der Ermittlung der Ursache der Abweichung und der korrekten und wirksamen Behandlung.

    Der Patient muss den Empfehlungen des Arztes strikt folgen und darf sich auf keinen Fall selbst behandeln - dies kann gefährlich sein. Um die Aktivität des Herzens zu untersuchen, verwenden Sie die folgenden Methoden:

    • ECG
    • Belastungs-EKG (wird während des Trainings mit Simulatoren durchgeführt).
    • Holter-Überwachung (Daten werden während des Tages aufgezeichnet, während der Patient den für ihn üblichen Fall durchführt).

    Die Phonokardiographie hilft bei der Identifizierung von Erkrankungen, die mit der Aktivität von Herzklappen zusammenhängen. Wenn der Zustand der Herzkammern untersucht werden muss, wird ein Ultraschall des Herzens verwendet. Die Arbeit der Gefäße wird mittels Koronarangiographie untersucht.

    Da Schmerzen im Herzen aufgrund von Problemen mit anderen Organen auftreten können, können zusätzliche Diagnosemethoden erforderlich sein. Das:

    • MRT der Wirbelsäule.
    • Röntgen
    • Bluttest (allgemein und biochemisch).

    Außerdem kann ein Kardiologe eine Person mit solchen Symptomen einem Neurologen, Orthopäden, Gastroenterologen und anderen Spezialisten zur Untersuchung überweisen. Auf dieser Grundlage werden alle Schlussfolgerungen über die Schmerzursachen gezogen. Kardiologen sagen, dass aus der Art, wie der Patient seinen Zustand beschreibt, bestimmte Schlussfolgerungen gezogen werden können.

    Wenn ein Patient die Empfindungen genau charakterisieren kann, ist die Ursache normalerweise nicht auf das Herz bezogen. Wenn jedoch die Symptome etwas beschrieben werden und die Geschichte der Person kurz ist, deutet dies auf eine Herzpathologie hin.

    Medikamentöse Behandlung

    Die meisten Medikamente werden über den Ladentisch verkauft und sollten zu Hause sein. Sie können sich mit den Arten von Drogen in dem Artikel vertraut machen:

    Es wirkt beruhigend, um Stress abzubauen. Im Kampf gegen Angina pectoris ist das Medikament unwirksam, um die Wirkung zu verstärken, wird die gleichzeitige Anwendung von Nitroglycerin empfohlen. Beide Fonds werden unter die Zunge gelegt und lösen sich auf.

    Es hat eine stark sedierende Wirkung, hilft bei Interkostalneuralgie. Erhältlich in Tinktur und Tabletten.

    Achtung! Es wurde nachgewiesen, dass Corvalol die Vitalaktivität der Leber beeinträchtigt. Bei der Anwendung ist eine Konsultation des Arztes erforderlich.

    Alles bekannte Aspirin kann Schmerzen im Herzen bewältigen, eine Tablette reicht aus. Kauen Sie gut.

    Es hat eine analgetische Wirkung, schadet aber nicht dem Magen. Einzelempfang auf einem Tablet. Diese Tools helfen, wenn dein Herz zu Hause weh tut.

    Es ist wichtig! Jedes Medikament muss von einem Spezialisten genehmigt werden.

    Behandlung von Volksheilmitteln

    In der Antike gab es keine modernen medizinischen Einrichtungen, die Menschen heilten Herzbeschwerden mit Gaben der Natur. Wie kann ich einem kranken Herzen helfen? Viele Rezepte haben bis heute überlebt und helfen, wenn das Herz schmerzt und der Arm taub wird.

    1. Der Knoblauch Die tägliche Verwendung von zwei Knoblauchzehen hilft, Herzschmerzen vorzubeugen.
    2. Weißdorn Bei der Behandlung von Herzschmerzen hilft die Infusion von Beeren. Zur Vorbereitung benötigen Sie:
      • nehmen Sie rote Weißdornbeeren - 20 g und Zitronenmelisse - 15 g;
      • In ein Glas geben, kochendes Wasser dazugeben und in ein Wasserbad geben.
      • 20 Minuten kochen, dann abkühlen lassen und durch Gaze abseihen.

    Die Infusion kann vor jeder Mahlzeit 20 ml trinken. Die Behandlung dauert zwei Tage. Man kann Weißdorn herstellen und Tinkturen: Die Beeren sind nicht mit Wasser gefüllt und Wodka besteht 14 Tage lang an einem dunklen Ort.

  • Kräutersammlung.

    Für die Zubereitung der Darreichungsform werden eine Reihe von Kräutern, Mutterkraut, Preiselbeerblättern und Kamillenblüten mit Weißdorn benötigt. Sie nehmen jeweils 20 g und werden sorgfältig gemischt.

    Nehmen Sie nun 25 g der Zusammensetzung, geben Sie ein Glas ein und gießen Sie kochendes Wasser ein. Infusion für 4 Stunden, dann durch ein Tuch abseihen und die Infusion zusammendrücken. Trinken Sie morgens, mittags und abends jeweils 50 ml. Die Behandlungsdauer beträgt 14 Tage.

  • Wilde Karotte für Herzschmerzen.

    Das Rezept ist insofern nützlich, als Sie jederzeit kochen können. Das Arzneimittel hat die Form einer Infusion. Zur Vorbereitung benötigen Sie 60 g Wildkarotten-Samen und gießen 250 ml Wodka.

    Abhilfe bedeutet 20 Tage an einem kühlen und dunklen Ort. Zur Vorbeugung von Schmerzen werden 6 Tropfen pro 20 ml verwendet. Wasser Trinke dreimal täglich. Wenn Sie starke Herzschmerzen haben, trinken Sie alle 30 Minuten 3 Tropfen.

  • Gras von Veres.

    Auf der Grundlage der Pflanzen bereiten Sie die Infusion vor, die dabei hilft, Schmerzen zu beseitigen. Bei der Herstellung von 10 g einer trockenen Anlage werden 200 ml kochendes Wasser gegossen und 5 Minuten in ein Wasserbad gegeben. Trinken Sie 50 ml im Abstand von 4 Stunden.

    Dieses Rezept ist zeitgeprüft, es hat unsere Tage von der Antike erreicht. Wie zu kochen: Nehmen Sie ein Quart Glas und füllen Sie die Pflanzen zu drei Viertel mit Blumen; Wodka auf den Hals gießen und mit einem Deckel abdecken; 20 Tage bestehen, dann abseihen.

    Zur Verwendung müssen Sie 20 ml Tinktur in Wasser auflösen. Wasser im Verhältnis 1:10 aufgenommen. Trinken Sie nicht mehr als dreimal am Tag.

    Achtung! Die Pflanze ist sehr giftig und sollte mit Vorsicht konsumiert werden.

    Diese Pflanzen mit Herzschmerzen können nicht zurechtkommen, sondern beruhigen die Nerven, was sich günstig auf die Behandlung auswirkt. Das Rezept ist einfach:

    • Kräuter, aufgenommen in 25 g, gießen 250 ml kochendes Wasser;
    • bestehen Sie Stunde, dann filtern Sie;
    • Trinken Sie 20 ml vor den Mahlzeiten 20 Minuten lang.
  • Wie lässt sich feststellen, was das Herz schmerzt?

    Mechanismus der Entwicklung von Schmerzen im Herzen

    Das Herz ist ein hohles Organ, dessen Wand der Myokard (Herzmuskel) ist. Es leistet eine beträchtliche Menge an Arbeit während des Lebens einer Person, nimmt rhythmisch ab, wodurch das Blut in die Blutgefäße gedrückt wird und ein wirksamer Blutkreislauf möglich ist. Die normale Arbeit des Herzmuskels ist durch ausreichende Zufuhr von Nährstoffen und Sauerstoff möglich. Bei einer Abnahme des Blutflusses im Herzmuskel und seiner Hypoxie (unzureichende Sauerstoffversorgung) beginnt der Prozess der anaeroben (sauerstofffreien) Glucoseaufspaltung, bei der Milchsäure freigesetzt wird.

    Eine bedeutende Anzahl von sensorischen Nervenenden ist im Herzen lokalisiert, die auf eine Erhöhung der Milchsäurekonzentration in Form charakteristischer Schmerzempfindungen reagieren. Daher ist der Hauptmechanismus für die Entwicklung von Schmerzen im Herzen eine Unterernährung und Sauerstoff im Myokard. Irritationen der Nervenenden des Herzens können auch durch einen Entzündungsprozess in seinem Gewebe verursacht werden, bei dem Entzündungsmediatoren von Prostaglandinen freigesetzt werden (sie verursachen Gewebeschwellung, eine Verschlechterung des Blutflusses durch die Venen und eine direkte Reizung der Nervenenden).

    Wann schmerzt dein Herz?

    Es gibt mehrere übliche pathologische Ursachen, die zur Entwicklung von Schmerzen führen. Dazu gehören:

    • Stabile Angina ist ein Syndrom, das sich als quetschender Schmerz manifestiert, der nach körperlicher oder seelischer Belastung zunimmt. Die Grundlage für diesen Zustand ist eine atherosklerotische Läsion der Herzkranzgefäße (Arterien, die den Blutkreislauf im Myokard bewirken) mit der Ablagerung von Cholesterin in ihren Wänden und der Reduktion des Lumens (Bildung einer atherosklerotischen Plaque).
    • Instabile Angina pectoris - das Auftreten spezifischer Schmerzen, die nicht mit körperlicher Anstrengung oder emotionaler Belastung einer Person zusammenhängen. Der Schmerz ist durch eine beträchtliche Intensität gekennzeichnet und ist eine Vorstufe des Herzinfarkts (Tod des Gewebes).
    • Herzinfarkt: Durch den Tod eines Teils des Herzmuskels nach einer scharfen Verletzung des Blutkreislaufs entwickeln sich starke Schmerzen.
    • Myokarditis ist eine Entzündung des Herzmuskels, die unterschiedlichen Ursprungs sein kann (Infektionen, ein Autoimmunprozess mit "fehlerhafter" Antikörperproduktion durch das Immunsystem des Herzens).
    • Die Kardiomyopathie ist eine Stoffwechselstörung in den Zellen des Herzmuskels (Kardiomyozyten), die meistens das Ergebnis chronischer Intoxikationen (Alkoholmissbrauch, Rauchen, längerer Kontakt mit Industriegiften und bestimmten Medikamenten im menschlichen Körper) ist.

    Herzschmerzen können sich auch vor dem Hintergrund vegetativ-vaskulärer Dystonie und Neurosen bei Frauen entwickeln. Sie stellen keine unmittelbare Gefahr für die Gesundheit dar und haben in der Regel einen Kribbeln.

    Wie kann man verstehen, was das Herz schmerzt?

    Um die Art des Schmerzaussehens zu verstehen, die mit dem pathologischen Prozess im Herzen verbunden sein kann, sollten Sie einige Faktoren beachten, darunter:

    • Lokalisierung von Schmerzen.
    • Die Natur des Schmerzes.
    • Verbindung mit verschiedenen Prozessen und Aktivitäten einer Person (Verbindung mit körperlicher Aktivität, Körperposition, emotionaler Stress).

    Durch die Beachtung dieser Faktoren kann eine Person die Ursache des Schmerzes verstehen, wodurch es möglich wird, unverzüglich einen Arzt zu konsultieren oder einen Krankenwagen zu rufen.

    Wo tut das Herz weh?

    Die typischste Schmerzlokalisation, die auf eine mögliche Erkrankung des Herzens hinweist, ist der Brustbereich links vom Brustbein (der Knochen, der die Rippen mit der Vorderseite verbindet und in der Mitte liegt). Auch für Herzschmerzen zeichnet sich die Bestrahlung aus. Dies bedeutet, dass der Hauptauftrittsort der Schmerzen die Brust ist, hauptsächlich in den linken Abschnitten. Gleichzeitig können die Schmerzen auf den linken Schultergürtel, die Schulter, den Arm und die linke Halshälfte übertragen werden.

    Schmerzen bei der Osteochondrose können einen ähnlichen Ort haben, sie unterscheiden sich jedoch in der Natur (kein Quetschgefühl des Herzens) und haben keinen direkten Zusammenhang mit körperlicher Anstrengung. Etwas seltener (meistens bei Männern mit hypersthenischem Aufbau des Körpers sowie bei übermäßiger Fülle) kann die Bestrahlung von Schmerzen im Oberbauch lokalisiert werden, wodurch Herzprobleme oft mit Erkrankungen des Magens und des Darms verwechselt werden.

    Wie tut das Herz weh?

    Ein wichtiges Kriterium zur Bestimmung der Ursache des Herzschmerzes ist ihre Natur. Bei unzureichender Ernährung des Herzmuskels hat der Schmerz eine typische Kompression, die nach körperlicher oder seelischer Belastung zunimmt. Anzeichen für instabile Angina pectoris und Herzinfarkt sind durch starke Schmerzen gekennzeichnet, die nicht mit körperlicher Anstrengung verbunden sind. Es erscheint in der Regel abrupt, gibt der linken Körperhälfte, wird von der Angst vor dem Tod begleitet.

    Bei Myokarditis und Kardiomyopathie sind die Schmerzen langweilig, sie haben auch keinen Zusammenhang mit körperlicher Betätigung. Vegetativ-vaskuläre Dystonie (eine Verletzung der vegetativen Regulation der Aktivität des Herzens, der Gefäße und der inneren Organe) sowie neurotische Zustände, die häufig bei Frauen auftreten, äußern sich in einem Kribbeln in der linken Brusthälfte.

    Um die Ursache, die Lokalisation sowie die Art des Schmerzes zuverlässig herauszufinden, sollten Sie immer einen Arzt aufsuchen. Der Fachmann wird eine zusätzliche instrumentelle oder funktionelle Studie vorschreiben, um die Pathologie des Herzens zu bestätigen oder zu beseitigen.

    Sie Sind Daran Interessiert, Über Krampfadern

    Kompressionsstrickwaren: Typen, Klassifizierung, Auswahl, Sockenempfehlungen, Herstellerüberprüfung

    Thrombophlebitis

    Bei der Diagnose verschiedener Erkrankungen in der Arbeit des Venensystems der unteren Extremitäten, zum Beispiel bei Krampfadern, wird allen Patienten empfohlen, Kompressionsunterwäsche zu tragen....

    Kann man in Kompressionsstrumpfhosen schlafen?

    Thrombophlebitis

    Mädchen, die sich heute an der Rezeption bei ihrem Arzt befanden, fragten nach einer Zugfahrt. In der Vergangenheit gab es zwei zb, also frage ich jetzt alles, ich versuche, auf Nummer sicher zu gehen....